buchreport

Kamala Harris bringt sich ins Gespräch

Der Reigen der politischen Bücher in den USA geht schon frühzeitig im neuen Jahr in die nächste Runde und wird von den Medien noch stärker seziert als die Vorgänger. Wer sich jetzt politisch äußert, wird automatisch auf Ambitionen und Tauglichkeit für das Präsidentschaftsrennen 2020 taxiert. So wie Kamala Harris, die demokratische Senatorin aus Kalifornien mit indisch-­jamaikanischen Wurzeln, deren Buch „The Truths We Hold“ (Penguin Press) im Bestsellerranking auf Platz 9 eingestiegen ist. Die Medien reißen sich um die ehemalige Staatsanwältin, die mittlerweile angekündigt hat, für die Präsidentschaft kandidieren zu wollen. Vor allem in den Politshows der großen Fernsehsender ist die 54-Jährige derzeit omnipräsent, die gerade auch ihr erstes Kinderbuch veröffentlicht hat. In „Superheroes are Everywhere“ geht es um Gleichheit für alle. Erschienen ist das Bilderbuch bei Penguins Kinderbuchimprint Philomel.

Jetzt weiterlesen mit

Mehr Hintergründe. Mehr Analysen. Mehr buchreport.

Monatspass

14,90 €*

  • Lesen Sie einmalig zum Einstiegspreis einen Monat lang alle br+ Beiträge.

Abon­ne­ment „Der Digitale“

510 €*

  • Ein Jahr lang alle br+ Beiträge lesen.

Zugang zu diesem Angebot vorhanden? Loggen Sie sich hier ein.

Hilfe finden Sie in unserem FAQ-Bereich.


*alle Preise zzgl. MwSt.

Nicht das Richtige dabei? Alle Angebote vergleichen

Kommentare

Kommentar hinterlassen zu "Kamala Harris bringt sich ins Gespräch"

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Mit dem Abschicken des Kommentars erklären Sie sich damit einverstanden, dass Ihre Daten elektronisch gespeichert werden. Diese Einverständniserklärung können Sie jederzeit gegenüber der Harenberg Kommunikation Verlags- und Medien-GmbH & Co. KG widerrufen. Weitere Informationen finden Sie in unseren Datenschutz-Richtlinien

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*