buchreport

Kalte Schulter in Köln

Kommt Bastei Lübbe wieder in ruhiges Fahrwasser? Am Ende der turbulenten Hauptversammlung des einzigen börsennotierten Publikumsverlags bleiben viele Fragen offen. Die Führungsebene und der Aufsichtsrat wurden lediglich mit knapper Mehrheit entlastet. Für die Vorstände Thomas Schierack und Klaus Kluge wird es nicht einfacher werden: Großaktionärin Birgit Lübbe, sie hält 33% der Anteile, enthielt sich bei der Abstimmung.

Jetzt weiterlesen mit

Mehr Hintergründe. Mehr Analysen. Mehr buchreport.

Monatspass

14,90 €*

  • Lesen Sie einmalig zum Einstiegspreis einen Monat lang alle br+ Beiträge.

Abon­ne­ment „Der Digitale“

510 €*

  • Ein Jahr lang alle br+ Beiträge lesen.

Zugang zu diesem Angebot vorhanden? Loggen Sie sich hier ein.

Hilfe finden Sie in unserem FAQ-Bereich.


*alle Preise zzgl. MwSt.

Nicht das Richtige dabei? Alle Angebote vergleichen

Kommentare

Kommentar hinterlassen zu "Kalte Schulter in Köln"

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Mit dem Abschicken des Kommentars erklären Sie sich damit einverstanden, dass Ihre Daten elektronisch gespeichert werden. Diese Einverständniserklärung können Sie jederzeit gegenüber der Harenberg Kommunikation Verlags- und Medien-GmbH & Co. KG widerrufen. Weitere Informationen finden Sie in unseren Datenschutz-Richtlinien

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*