Käufer für Nr. 2 gesucht

Bereits Ende Januar hatte sich Matras ein Verkaufsschild umgehängt, jetzt scheint endlich Bewegung in die Verhandlungen zu kommen, die der zweitgrößte polnische Buchfilialist (hinter Marktführer Empik) mit potenziellen Interessenten führt. Matras hüllt sich dazu weiterhin in Schweigen, aber laut Tageszeitung „Dziennik Polski“ haben u.a. der Buchauslieferer FK Olejesiuk und ein Konsortium polnischer Verlage unter Führung von Prószynski Media ihren Hut in den Ring geworfen.
Eine Matras-Sprecherin bestätigt lediglich, dass Eigentümer SEAF Fundus Pólocny einen Investor für die 172 Buchhandlungen sucht. Hinter vorgehaltener Hand heißt es, dass Matras sich mit seinem massiven Expansionskurs verhoben hat. Der polnische Buchmarkt ist seit einigen Jahren rückläufig, Zahlen für 2013 gibt es noch nicht, 2012 lag das Umsatzminus bei 2%. Vor allem durch die Konkurrenz der Online-Shops steht vielen inhabergeführten Buchhandlungen das Wasser bis zum Hals.

Kommentare

Kommentar hinterlassen zu "Käufer für Nr. 2 gesucht"

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Mit dem Abschicken des Kommentars erklären Sie sich damit einverstanden, dass Ihre Daten elektronisch gespeichert werden. Diese Einverständniserklärung können Sie jederzeit gegenüber der Harenberg Kommunikation Verlags- und Medien-GmbH & Co. KG widerrufen. Weitere Informationen finden Sie in unseren Datenschutz-Richtlinien

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*

Dossier

Aktuelles aus dem Handel

  • Hilfsprogramme für Indie-Buchhändler nehmen Fahrt auf  …mehr

  • SPIEGEL-Bestseller im Blick

    Der SPIEGEL-Bestseller-Newsletter gibt Ihnen jede Woche kostenlos einen Überblick zu den Aufsteigern der neuen SPIEGEL-Bestsellerlisten.

    » Melden Sie sich hier kostenlos an.

    Wollen Sie sich darüber hinaus schon vorab und detailliert über die Toptitel von morgen informieren, um frühzeitig disponieren zu können?

    » Bestellen Sie das SPIEGEL Bestseller-Barometer ab 8 Euro pro Monat.

    Wenn Sie die SPIEGEL-Bestesellerlisten z.B. in Ihren Geschäftsräumen präsentieren wollen oder online in Ihren Web-Auftritt integrieren möchten, hat buchreport weitere Angebote für Sie.

    » Weitere Angebote zu den SPIEGEL-Bestsellerlisten