buchreport

Bald kommt die Anerkennungsprämie aufs Konto

Aufgefüllter Etat: Claudia Roth, seit Dezember Kulturstaatsministerin, hatte den Sockelbetrag für die Anerkennungsprämie zuletzt aufgestockt. (Foto: Christian Schuller)

Der Jubel in den einschlägigen Buchhandels-Gruppen bei Facebook war ein Zeichen, dass sich bald auch auf vielen Bankkonten etwas tun wird: Mit mehrmonatiger Verspätung wird die von der damaligen Kulturstaatsministerin Monika Grütters ausgelobte Anerkennungsprämie für Buchhandlungen mit „besonderen kulturellen Leistungen während der Pandemie“ Ende Mai ausgezahlt, die Benachrichtigungen über den jeweiligen Betrag gingen in diesen Tagen bei den Buchhandlungen per E-Mail ein.

Grund für die Verzögerung: Grütters’ Nachfolgerin Claudia Roth hatte den Betrag im April von 10 Mio auf 14 Mio Euro aufgestockt, wodurch eine Neuberechnung der Prämien fällig wurde. Ohne die zusätzlichen Mittel hätten nicht alle Bewerbungen berücksichtigt werden können, das Geld hätte per Los verteilt werden müssen. Jetzt erhalten alle 1033 teilnehmenden Buchhandlungen mindestens 8000 Euro. 200 von ihnen bekommen die Höchstsumme von 25.000 Euro, 250 weitere 15.000 Euro.

Roth stockt Anerkennungsprämien für Buchhandlungen auf

Auch Buchhandlungspreis startet neu

Die Anerkennungsprämie bleibt in diesem Jahr nicht die einzige Förderung für den Buchhandel. Auch der Deutsche Buchhandlungspreis geht 2022 in eine Neuauflage. Allerdings wird der Wettbewerb weiter ins Jahr hineingeschoben – erst in Kürze solle die Auslobungsphase starten, heißt es im Ministerium auf buchreport-Anfrage. In der Vergangenheit war die Bewerbungsfrist eigentlich fast immer im März gestartet.  

Kommentare

Kommentar hinterlassen zu "Bald kommt die Anerkennungsprämie aufs Konto"

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Mit dem Abschicken des Kommentars erklären Sie sich damit einverstanden, dass Ihre Daten elektronisch gespeichert werden. Diese Einverständniserklärung können Sie jederzeit gegenüber der Harenberg Kommunikation Verlags- und Medien-GmbH & Co. KG widerrufen. Weitere Informationen finden Sie in unseren Datenschutz-Richtlinien

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*

Dossier

Aktuelles aus dem Handel

  • Recklinghausen: Buchhandlung Musial geschlossen  …mehr
  • Felix Koch über City-Logistik: Vorsprung durch Schnelligkeit  …mehr

  • SPIEGEL-Bestseller im Blick

    Der SPIEGEL-Bestseller-Newsletter gibt Ihnen jede Woche kostenlos einen Überblick zu den Aufsteigern der neuen SPIEGEL-Bestsellerlisten.

    » Melden Sie sich hier kostenlos an.

    Wollen Sie sich darüber hinaus schon vorab und detailliert über die Toptitel von morgen informieren, um frühzeitig disponieren zu können?

    » Bestellen Sie das SPIEGEL Bestseller-Barometer ab 8 Euro pro Monat.

    Wenn Sie die SPIEGEL-Bestesellerlisten z.B. in Ihren Geschäftsräumen präsentieren wollen oder online in Ihren Web-Auftritt integrieren möchten, hat buchreport weitere Angebote für Sie.

    » Weitere Angebote zu den SPIEGEL-Bestsellerlisten