buchreport

Island in Zahlen

„Der Hunger nach guten Geschichten steckt tief in uns Menschen. Kaum ein Land ist so ein guter Beweis dafür wie Island. Denn die Isländer leben in ihren Geschichten, sei es in den mittelalterlichen Sagas oder in der jetzigen multimedialen Kulturszene“, erklärte Buchmesse-Direktor Juergen Boos bei einer Pressekonferenz in Frankfurt. Dies zeigen auch die Zahlen und Fakten der Messe zum isländischen Buchmarkt:

  • Jeder der rund 318.000 Isländer kauft im Durchschnitt acht Bücher pro Jahr.
  • Es gibt kaum ein Land mit prozentual gesehen so vielen Autoren.
  • In Reykjavík haben die Buchhandlungen länger geöffnet als die meisten anderen Geschäfte.
  • 4770 Mio ISK (32 Mio Euro) Umsatz zu Endverbraucherpreisen
  • 1674 Titel pro Jahr
  • 2,5 Mio jährlich verkaufte Bücher
  • 12000 lieferbare Titel
  • der durchschnittliche Buchpreis eines Hardcovers beträgt ca. 4000 ISK (27 Euro)
  • 7% Mehrwertsteuer
  • 170 Verlage, davon 5 mit mehr als 1 Mio Euro Jahresumsatz   
  • 150 Verkaufsstellen  

Die Angaben beziehen sich auf 2009, Quelle: Frankfurter Buchmesse

Kommentare

Kommentar hinterlassen zu "Island in Zahlen"

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Mit dem Abschicken des Kommentars erklären Sie sich damit einverstanden, dass Ihre Daten elektronisch gespeichert werden. Diese Einverständniserklärung können Sie jederzeit gegenüber der Harenberg Kommunikation Verlags- und Medien-GmbH & Co. KG widerrufen. Weitere Informationen finden Sie in unseren Datenschutz-Richtlinien

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*

Themen-Kanäle

Webinar-Mediathek

Geballtes Fachwissen

Auf pubiz.de finden Fach- und Führungskräfte aus der Buch- und Medienbranche passgenau auf Ihre Bedürfnisse zugeschnittene Live-Webinare, Video-Kurse, Praxisbeiträge, Interviews und Anleitungen.

SPIEGEL-Bestseller

1
Hjorth, Michael; Rosenfeldt, Hans
Wunderlich
3
Franzen, Jonathan
Rowohlt
4
Zeh, Juli
Luchterhand
5
Klüpfel, Volker; Kobr, Michael
Ullstein
18.10.2021
Komplette Bestsellerliste Weitere Bestsellerlisten