Leseförderin Irmgard Clausen gestorben

Irmgard Clausen (Foto: Hagen Lehmann)

Irmgard Clausen (Foto: Hagen Lehmann)

Die Coburger Buchhändlerin Irmgard Clausen (67), seit 2007 Vorsitzende der IG Leseförderung, ist gestorben.

1986 gründete die branchenbekannte Buchhändlerin die Riemann’sche Hofbuchhandlung in Coburg und verdoppelte laut „Börsenblatt“ die Verkaufsfläche durch Umbauten. Zuvor war sie in der Ladenbau-Firma Inbau ihres 1984 verstorbenen Mannes Claus Clausen tätig sowie in der 1975 von ihr in Nortorf gegründeten Bücherstube Irmgard Clausen.

Ein besonderes Anliegen war Clausen die Leseförderung, die sie unter anderem durch ihre Tätigkeiten im Branchenparlament, im Sortimenter-Ausschuss und zuletzt als Sprecherin der IG Leseförderung ausübte.

Sie war unter anderem an der Etablierung von inzwischen bekannten Aktionen wie der Lesetüte, dem Lesekünstler und dem Buchkindergarten beteiligt und erhielt 2018 die Goldene Nadel des Börsenvereins.

2020 erkrankte Clausen und starb im Februar 2021.

Das „Börsenblatt“ hat einen Nachruf verfasst. Auch buchreport hat immer wieder über das unermüdliche Engagement von Clausen berichtet.

Leseförderungsimpulse brauchen Zeit und Plan

Kommentare

7 Kommentare zu "Leseförderin Irmgard Clausen gestorben"

  1. Marianne Seubert-Emrich | 14. Februar 2021 um 15:12 | Antworten

    Danke, Frau Clausen
    Sie haben aus einer demoralisierten Buchhändlerin wieder eine enthusiastische Buchhändlerin gemacht. Ich bin stolz, bei Ihnen gearbeitet zu haben. Es war eine meiner schönsten Zeiten als Buchhändlerin.

  2. Berit Schurenkoff | 13. Februar 2021 um 16:52 | Antworten

    Sie hat mich mitgerissen wie kaum ein Mensch.
    Für sie zu arbeiten hat mich unendlich viel gelehrt. Danke.

  3. Thomas Fahr I 11.02.2021 I 21:19

    Ich kann es nicht fassen … das ist ein großer Verlust … es macht mich sehr traurig … machs gut Irmgard!!!

  4. Christiane Böckler | 10. Februar 2021 um 19:31 | Antworten

    Coburg hat einen sehr wichtigen Menschen verloren. Bin sehr traurig!

  5. Familie Bülow, Nortorf | 10. Februar 2021 um 18:55 | Antworten

    Eine großartige Freundin hat uns verlassen. Wir werden sie immer in Erinnerung behalten.

  6. Eine der engagiertesten Buchhändlerinnen die ich kennenlernen durfte.
    Sie hat viel bewegt. Bin sehr traurig.

  7. Klaus-Peter Stegen | 10. Februar 2021 um 14:50 | Antworten

    Bin sehr traurig.

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Mit dem Abschicken des Kommentars erklären Sie sich damit einverstanden, dass Ihre Daten elektronisch gespeichert werden. Diese Einverständniserklärung können Sie jederzeit gegenüber der Harenberg Kommunikation Verlags- und Medien-GmbH & Co. KG widerrufen. Weitere Informationen finden Sie in unseren Datenschutz-Richtlinien

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*

pubiz Reihe: Wie Sie mit Social Media neue digitale Absatzwege für Ihre Buchhandlung finden

Themen-Kanäle

Webinar-Mediathek

Geballtes Fachwissen

Auf pubiz.de finden Fach- und Führungskräfte aus der Buch- und Medienbranche passgenau auf Ihre Bedürfnisse zugeschnittene Live-Webinare, Video-Kurse, Praxisbeiträge, Interviews und Anleitungen.

SPIEGEL-Bestseller