International und gendergerecht

7 Autorinnen und 7 Autoren werden in diesem Jahr zu der 40. Ausgabe des Bachmann-Preises nach Klagenfurt eingeladen. Die Schriftsteller lesen bei dem Preis, der als eine der wichtigsten Literaturauszeichnungen des deutschsprachigen Raumes gilt, aus unveröffentlichten, deutschen Prosatexten um ein Preisgeld von 25.000 Euro. 
Vom 29. Juni bis 3. Juli findet der Bachmann-Preis im ORF-Theater in Klagenfurt statt. Die aus Literaturkritikern bestehende Fachjury bewertet die Texte vor laufender Kamera. In Österreich strahlt der ORF, in Deutschland 3sat den Preis aus. Die Auswahl der Schriftsteller fällt in diesem Jahr international mit Autoren aus Deutschland, Österreich, Großbritannien, Frankreich, Serbien, Türkei, Israel und der Schweiz und mit je 7 eingeladenen Männern und Frauen – in letzter Zeit bei vielen Preisverleihungen diskutiert – geschlechtergerecht aus. 
Eingeladen sind:
  • Marko Dini?
  • Ada Dorian
  • Tomer Gardi
  • Isabelle Lehn
  • Sascha Macht
  • Selim Özdogan
  • Sharon Dodua Otoo
  • Stefanie Sargnagel
  • Sylvie Schenk
  • Bastian Schneider
  • Jan Snela
  • Astrid Sozio
  • Julia Wolf
  • Dieter Zwicky

Kommentare

Kommentar hinterlassen zu "International und gendergerecht"

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Mit dem Abschicken des Kommentars erklären Sie sich damit einverstanden, dass Ihre Daten elektronisch gespeichert werden. Diese Einverständniserklärung können Sie jederzeit gegenüber der Harenberg Kommunikation Verlags- und Medien-GmbH & Co. KG widerrufen. Weitere Informationen finden Sie in unseren Datenschutz-Richtlinien

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*