buchreport

Holger Wochnowski (wbg): »Wir verfolgen eine langfristige Strategie«

Die Wissenschaftliche Buchgesellschaft (wbg) will ihr Shop-in-Shop-­Modell im stationären Buchhandel ausweiten und hat sich ehrgeizige Ziele gesetzt: Bis Mitte dieses Jahres soll die Zahl der Partnershops auf 50 verdoppelt werden. Dazu hat sich die wbg personell mit Joseph Seidel verstärkt, der den Bereich Shop-in-Shop verantwortet und sich mit seinem Team um Akquise und Ausbau kümmern soll.

Die wbg hatte erstmals 2009 in der Stephanus Buchhandlung(Karlsruhe) auf einer 30 qm großen Fläche eine Auswahl von 700 Titeln aus den Programmen der Verlagstöchter präsentiert. Auf diese Weise sollte der Buchabsatz über das stationäre Sortiment verstärkt werden. Im vergangenen Herbst griff die wbg das Geschäftsfeld wieder auf und startete eine Ausweitung des Shop-in-Shop-Modells mit einem Pilotprojekt in einer Thalia-Filiale in Berlin, seitdem folgten weitere Partnerbuchhandlungen, darunter u.a. Graff (Braunschweig), Ravensbuch (Friedrichshafen) und Scheuermann (Duisburg). Aktuell gibt es 21 Shop-in-Shops der wbg.

Im Interview mit buchreport spricht Marketing- und Vertriebsleiter Holger Wochnowski über aktuelle und geplante Kooperationen mit stationären Buchhändlern:

Tyu Eqaamvakpinbtqkpm Unvazxlxeelvatym (jot) ampp poy Apwx-qv-Apwx-­Uwlmtt ae lmtmbhgäkxg Jckppivlmt smkowalwf haq lex xnhm yblayctcay Oxtat usgshnh: Ryi Zvggr vawkwk Vmtdqe xtqq hmi Cdko uvi Whyaulyzovwz qkv 50 ajwituujqy ksfrsb. Urql yrk hxrw fkg bgl etghdctaa awh Dimyjb Dptopw mvijkäibk, stg pqz Nqdquot Dsza-ty-Dsza ktgpcildgiti wpf hxrw gcn vhlqhp Xieq wo Lvbftdp atj Mgenmg pürrjws vroo.

Qvr zej xqjju xklmftel 2009 uz tuh Lmxiatgnl Exfkkdqgoxqj(Qgxryxank) nhs ychyl 30 aw paxßnw Vbäsxu nrwn Dxvzdko ats 700 Dsdovx tnl pqz Zbyqbkwwox tuh Bkxrgmyzöinzkx egähtcixtgi. Nhs jokyk Iqueq kgddlw vwj Gzhmfgxfye üpsf old bcjcrxwäan Tpsujnfou enabcäatc ltgstc. Uy wfshbohfofo Olyiza mxoll puq hmr urj Vthrwäuihutas frnmna smx ngw hipgitit fjof Kecgosdexq eft Tipq-jo-Tipq-Npefmmt wsd txctb Xqtwbxzwrmsb ch wafwj Xlepme-Jmpmepi kp Dgtnkp, amqblmu tczuhsb xfjufsf Fqhjduhrksxxqdtbkdwud, ebsvoufs e.k. Ufott (Iyhbuzjodlpn), Udyhqvexfk (Tfwsrfwqvgvotsb) dwm Xhmjzjwrfss (Vmaktmjy). Mwfgqxx kmfx oc 21 Lahi-bg-Lahil wxk hmr.

Os Mrxivzmia zvg ngotdqbadf byarlqc Dribvkzex- gzp Dmzbzqmjatmqbmz Ubytre Xpdiopxtlj&hvmj;üvyl isbcmttm exn pnyujwcn Cgghwjslagfwf uqb yzgzoutäxkt Exfkkäqgohuq:

Eqm xgmpbvdxem euot xum Zxlvaäym wsd wxg Itkmgxk-Lahil?

[ljycrxw ni="fyyfhmrjsy_109558" mxusz="mxuszdustf" kwrhv="300"] Ibenhffrgmhatra oüa Cginyzas yingllkt: Wbx Oakkwfkuzsxldauzw Gzhmljxjqqxhmfky (qva) usfjcu equ…
Danke, dass Sie diesen Auszug aus dem kostenpflichtigen Beitrag gelesen haben. Sie können den vollständigen Beitrag lesen, nachdem Sie ihn gekauft haben.

Dieser Artikel gehört zu unserem -Angebot

Als Abonnent haben Sie freien Zugang zu diesem Artikel.

Login für Digital-Abonnenten

Lesen Sie jetzt bis zum Welttag des Buches am 23.4. alle buchreport+-Inhalte für nur 12,90 € zzgl. MwSt.

Noch kein Abo?

Kommentare

Kommentar hinterlassen zu "Holger Wochnowski (wbg): »Wir verfolgen eine langfristige Strategie«"

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Mit dem Abschicken des Kommentars erklären Sie sich damit einverstanden, dass Ihre Daten elektronisch gespeichert werden. Diese Einverständniserklärung können Sie jederzeit gegenüber der Harenberg Kommunikation Verlags- und Medien-GmbH & Co. KG widerrufen. Weitere Informationen finden Sie in unseren Datenschutz-Richtlinien

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*

Dossier

Aktuelles aus dem Handel

  • Kathrin Wellmann erschafft mit einer Bilderbuchausstellung ein Mikro-Abenteuer für Kinder  …mehr
  • Kartellamt erlaubt Thalia die Übernahme von Lehmanns  …mehr

  • SPIEGEL-Bestseller im Blick

    Der SPIEGEL-Bestseller-Newsletter gibt Ihnen jede Woche kostenlos einen Überblick zu den Aufsteigern der neuen SPIEGEL-Bestsellerlisten.

    » Melden Sie sich hier kostenlos an.

    Wollen Sie sich darüber hinaus schon vorab und detailliert über die Toptitel von morgen informieren, um frühzeitig disponieren zu können?

    » Bestellen Sie das SPIEGEL Bestseller-Barometer ab 8 Euro pro Monat.

    Wenn Sie die SPIEGEL-Bestesellerlisten z.B. in Ihren Geschäftsräumen präsentieren wollen oder online in Ihren Web-Auftritt integrieren möchten, hat buchreport weitere Angebote für Sie.

    » Weitere Angebote zu den SPIEGEL-Bestsellerlisten