Widersprüchliche Aussagen zur Mediennutzung der Jungen

Wie schlägt sich das Buch im Medienmix der Generation der 14- bis 29-Jährigen? „Überraschend gut“, wie der Medienmonitor „Zukunft der Mediennutzung 2019“ konstatiert, den der „Digital Publishing Report“ in Zusammenarbeit mit Marktforscher YouGov erstellt hat:

  • Der Anteil der Kaufverweigerer ist vergleichsweise gering.
  • Der Anteil derjenigen, die zuletzt mehr Geld für Bücher investiert haben, liegt vergleichsweise hoch.
  • Fast ein Drittel der Befragten kündigt eine verstärkte Buchlektüre an.

Während sich das Buch im Kampf um den Geldbeutel gut positioniert, liegt es im Wettbewerb um das Zeitbudget laut „dpr“ jedoch weit hinten. Hier haben Internetdienste, Social Media, Film- ...

Kommentare

Kommentar hinterlassen zu "Widersprüchliche Aussagen zur Mediennutzung der Jungen"

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Mit dem Abschicken des Kommentars erklären Sie sich damit einverstanden, dass Ihre Daten elektronisch gespeichert werden. Diese Einverständniserklärung können Sie jederzeit gegenüber der Harenberg Kommunikation Verlags- und Medien-GmbH & Co. KG widerrufen. Weitere Informationen finden Sie in unseren Datenschutz-Richtlinien

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*

Dossier

Aktuelles aus dem Handel

  • Gesunde Ernährung ist inzwischen Lifestyle  …mehr
  • »Triff den Buchhändler«: Wie Reuffel Kunden berät  …mehr

  • SPIEGEL-Bestseller im Blick

    Der SPIEGEL-Bestseller-Newsletter gibt Ihnen jede Woche kostenlos einen Überblick zu den Aufsteigern der neuen SPIEGEL-Bestsellerlisten.

    » Melden Sie sich hier kostenlos an.

    Wollen Sie sich darüber hinaus schon vorab und detailliert über die Toptitel von morgen informieren, um frühzeitig disponieren zu können?

    » Bestellen Sie das SPIEGEL Bestseller-Barometer ab 8 Euro pro Monat.

    Wenn Sie die SPIEGEL-Bestesellerlisten z.B. in Ihren Geschäftsräumen präsentieren wollen oder online in Ihren Web-Auftritt integrieren möchten, hat buchreport weitere Angebote für Sie.

    » Weitere Angebote zu den SPIEGEL-Bestsellerlisten