Insgesamt stabil und rentabel

Die Umsätze der international marktführenden Publikumsverlagsgruppe Penguin Random House (PRH) haben sich 2017 auf Vorjahresniveau bewegt. Das berichtet der Mutterkonzern Bertelsmann, der nach einer Anteilsaufstockung im vergangenen Jahr jetzt 75% und damit die strategische Mehrheit an PRH hält. In den Zahlen der Bertelsmann-Buchsparte ist auch die deutsche Verlagsgruppe Random House enthalten:

  • Die internationalen Publikumsverlagsaktivitäten setzten 2017 wie im Vorjahr 3,36 Mrd Euro (–0,1%) um und bleiben damit erneut recht deutlich unter dem Spitzenwert von 2015 (3,72 Mrd Euro, s. Tabelle unten).
  • Zugelegt haben die Umsatzerlöse in Großbritannien (u.a. dank der Bestseller von Jamie Oliver und Dan Brown) und auch ...

Kommentare

Kommentar hinterlassen zu "Insgesamt stabil und rentabel"

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Mit dem Abschicken des Kommentars erklären Sie sich damit einverstanden, dass Ihre Daten elektronisch gespeichert werden. Diese Einverständniserklärung können Sie jederzeit gegenüber der Harenberg Kommunikation Verlags- und Medien-GmbH & Co. KG widerrufen. Weitere Informationen finden Sie in unseren Datenschutz-Richtlinien

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*