Ingo Schulzes »Adam und Evelyn« kommt in die Kinos

Im Jahr 2017 wurde Ingo Schulze für seinen bei S. Fischer veröffentlichten Roman „Peter Holtz“ für den Deutschen Buchpreis nominiert. Es war nach „Neue Leben“ (2006) und „Adam und Evelyn“ (2008) bereits seine dritte Nominierung. Dass Schulze mit seinen Werken neben den Kritikern auch ein breites Publikum anspricht, zeigt ein Blick auf die SPIEGEL-Bestsellerliste Hardcover Belletristik, wo er sich zwischen 2005 und 2008 mit den im Berlin Verlag erschienenen Titeln „Neue Leben“ und „Adam und Evelyn“ sowie dem Erzählband „Handy“ platzieren konnte. 2017 reüssierte er ebenfalls mit „Peter Holtz“. Mit der heute auch bei dtv vorliegenden Geschichte von „Adam und Evelyn“ wurde nun erstmals einer seiner Romane für das Kino adaptiert.

Zum Film: Das Pärchen Adam und Evelyn lebt im Ost-Berlin des Jahres 1989. Kurz vor einer geplanten Ungarn-Reise erwischt Evelyn den untreuen Adam in flagranti und beschließt, mit einer Freundin und deren Cousin zu verreisen. Doch Adam will Evelyn nicht verlieren und fährt ihr im Wartburg hinterher. Als schließlich Ungarn seine Grenzen öffnet, ergeben sich für alle Beteiligten ungeahnte Möglichkeiten – und sie müssen Entscheidungen fürs Leben treffen.

 

 

Ein weiterer Kinostart mit Buchbezug am 10. Januar:

»Robin Hood«

Als der junge Adelige Robin von Locksley (Taron Egerton) von den Kreuzzügen in seine englische Heimat zurückkehrt, erkennt er das Land nicht wieder. Die Gesellschaft ist von Korruption durchsetzt und die Reichen schwelgen in Luxus, während es bei den Armen kaum zum Überleben reicht. Unterstützt von dem arabischen Krieger John (Jamie Foxx) beschließt Robin, den Kampf gegen die Ungerechtigkeit im Land und den gnadenlosen Sheriff von Nottingham (Ben Mendelsohn) aufzunehmen.

Der „Robin Hood“-Mythos wurde bereits in zahlreichen Filmen verarbeitet. In Buchform liegt der Stoff unter anderem bei Arena, Ellermann, Ueberreuter, beim Verlag Freies Geistesleben und bei Ravensburger vor. Bei Tectum erscheinen zudem „Die ältesten und schönsten Balladen von Robin Hood“ und bei Usborne ist für Februar die Graphic Novel „Robin Hood“ angekündigt.

 

Kommentare

Kommentar hinterlassen zu "Ingo Schulzes »Adam und Evelyn« kommt in die Kinos"

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Mit dem Abschicken des Kommentars erklären Sie sich damit einverstanden, dass Ihre Daten elektronisch gespeichert werden. Diese Einverständniserklärung können Sie jederzeit gegenüber der Harenberg Kommunikation Verlags- und Medien-GmbH & Co. KG widerrufen. Weitere Informationen finden Sie in unseren Datenschutz-Richtlinien

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*