Indie-Handel unterstützt Ann Patchett

Auch bei Barnes & Noble wird Ann Patchetts neuer Roman „Commonwealth“ auf Büchertischen hoch gestapelt, doch seinen Wiedereinstieg in die Bestsellerliste verdankt Knopfs Spitzentitel der Herbstsaison in erster Linie dem Engagement und der Mundproganda des unabhängigen Buchhandels. Indie-Händler in den USA betrachten Patchett als eine der ihren, seit die prominente Schriftstellerin 2011 an ihrem Wohnort Nashville, Tennessee, mit einer Partnerin die florierende Buchhandlung Parnassus Books eröffnet hat. Seither wird die Jung-Buchhändlerin nicht müde, in Interviews für den Indie-Handel zu werben. In deutscher Übersetzung kommt „Die Taufe“ am 2. Mai im Berlin Verlag. Anfang 2016 ist bei der Hoffmann und Campe-Tochter ...

Kommentare

Kommentar hinterlassen zu "Indie-Handel unterstützt Ann Patchett"

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Mit dem Abschicken des Kommentars erklären Sie sich damit einverstanden, dass Ihre Daten elektronisch gespeichert werden. Diese Einverständniserklärung können Sie jederzeit gegenüber der Harenberg Kommunikation Verlags- und Medien-GmbH & Co. KG widerrufen. Weitere Informationen finden Sie in unseren Datenschutz-Richtlinien

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*