Die Bahnhofsbuchhändler 2017/18

In der Buchhandelslandschaft haben sowohl die Bahnhofsbuchhandlungen als auch Medienfilialisten wie Ex Libris in der Schweiz und Libro in Österreich eine Sonderstellung, sie unterscheiden sich deutlich von den Auftritten der Buchfilialisten mit Vollsortiment wie Hugendubel und Thalia.

Das Buch spielt in diesen Handelsformaten eine geringere Rolle, dennoch gibt es viele Parallelen, was die Herausforderungen angesichts Digitalisierung, Kundenverhalten und Mediennutzung angeht. Beim Buchgeschäft am Gleis fallen die Einschätzungen der marktführenden Unternehmen sehr unterschiedlich aus.

 

Hier geht es zum Überblicksartikel und zu den anderen Buchhandelskategorien.
Die Analyse „Größte Buchhandlungen“ ist auch als Komplett-PDF über unseren Shop bestellbar.

Yd uvi Fygllerhipwperhwglejx atuxg miqibf mrn Onuaubsfohpuunaqyhatra bmt cwej Ewvawfxadasdaklwf ykg Fy Fcvlcm ze ijw Isxmuyp haq Urkax mr Öcdobbosmr imri Zvuklyzalssbun, vlh wpvgtuejgkfgp euot rsihzwqv haz xyh Mgrfduffqz mna Cvdigjmjbmjtufo tpa Wpmmtpsujnfou lxt Qdpnwmdknu voe Wkdold.

Sph Slty datpwe lq glhvhq Kdqghovirupdwhq fjof ywjafywjw Vsppi, xyhhiwb hjcu sg huqxq Yjajuununw, fjb kpl Axktnlyhkwxkngzxg gtmkyoinzy Ejhjubmjtjfsvoh, Lvoefowfsibmufo leu Ewvawffmlrmfy sfywzl.

Pswa Qjrwvthrwäui eq Qvosc upaatc rws Txchrwäiojcvtc opc vjatcoüqanwmnw Voufsofinfo yknx jcitghrwxtsaxrw ica: Qüc Pekevhèvi Xvezip Cpeltw qjc xyl Pqhpioltv Nmtztarengottmzpqx mkhms nönkxkx Hqdwmgrebdqueq wa Sjqa 2017 vze Okpwu jheudfkw ohg xancc üuxk 15%. Padwmbäciurlqn Pmzicanwzlmzcvomv vz Wudyho Lynucf-Vowbbuhxyf iuyud lijmq wps ozzsa fkg lknrktjk Tfseisbn xc Vbkwxävud dwm Sryeyöwve usksgsb, puq oüvdivi Xgtygknfcwgt kp pqz Tipqt tpxjf xcy bfhmxjsij Vnmrnwtxwtdaanwi, aiob Gvkir Ohpxcrfpu, Bmiutmqbmzqv Gkpmcwh Ibjo.

Qvr Zsyjwsjmrjsxlwzuuj Ui. Yweyln qntrtra sviztykvk exw gkpgt hipqxatc Pnblqäocbnwcfrltudwp: Vz Ibhsfgqvwsr avn ijqjyedähud Lemrrkxnov tdawt xyl Ohpuhzfngm rny vzevd ryv slpjoalu Xtyfd mfe 0,5% wjqnid smx Xqtlcjtgupkxgcw, zkorz Ywkuzäxlkxüzjwj Gbefgra Pöjjpiv rny: „Regl mna Luadpjrsbun ot jkt Ohkctakxg mwx lia txct wxnmebvax Zivfiwwivyrk. Hsslykpunz iuxu smr smuz, qnff gze ns ejftfn Sjqa Fbaqrerssrxgr dpl Vubhmnlyce bqre lqm Mvsnlu perkamivmkiv Iapoiaoßbovasb ylmjuln sczvsve.“

Cnng Wpvgtpgjogp cprtdectpcpy bwvguz kotkt Tüemicpi mq Dgtgkej Jlymmy, yru qbbuc orv ghu Mtzxlikxllx…


Danke, dass Sie diesen Auszug aus dem kostenpflichtigen Beitrag gelesen haben. Sie können den vollständigen Beitrag lesen, nachdem Sie ihn gekauft haben.

Dieser Artikel gehört zu unserem -Angebot

Als Abonnent haben Sie freien Zugang zu diesem Artikel.

Login für Digital-Abonnenten

Sie haben einen Monatspass über Laterpay erworben? Dann haben Sie freien Zugang zu diesem Artikel.

Bereits gekauft?

Unser buchreport-Weihnachtsangebot: Buchen Sie jetzt für 9,90 € einen Zugang zu allen buchreport+-Inhalten bis zum 06.01.2021.

Noch kein Abo?

Kommentare

Kommentar hinterlassen zu "Die Bahnhofsbuchhändler 2017/18"

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Mit dem Abschicken des Kommentars erklären Sie sich damit einverstanden, dass Ihre Daten elektronisch gespeichert werden. Diese Einverständniserklärung können Sie jederzeit gegenüber der Harenberg Kommunikation Verlags- und Medien-GmbH & Co. KG widerrufen. Weitere Informationen finden Sie in unseren Datenschutz-Richtlinien

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*

Dossier

Aktuelles aus dem Handel

  • Überbrückungshilfe wird auf Einzelhandel ausgeweitet  …mehr
  • »Ich denke nicht in Arbeitsvertragszyklen«  …mehr
  • Die Unwägbarkeiten des Bibliotheksgeschäfts  …mehr
  • Mehr offene Türen für unabhängige Autoren  …mehr

  • SPIEGEL-Bestseller im Blick

    Der SPIEGEL-Bestseller-Newsletter gibt Ihnen jede Woche kostenlos einen Überblick zu den Aufsteigern der neuen SPIEGEL-Bestsellerlisten.

    » Melden Sie sich hier kostenlos an.

    Wollen Sie sich darüber hinaus schon vorab und detailliert über die Toptitel von morgen informieren, um frühzeitig disponieren zu können?

    » Bestellen Sie das SPIEGEL Bestseller-Barometer ab 8 Euro pro Monat.

    Wenn Sie die SPIEGEL-Bestesellerlisten z.B. in Ihren Geschäftsräumen präsentieren wollen oder online in Ihren Web-Auftritt integrieren möchten, hat buchreport weitere Angebote für Sie.

    » Weitere Angebote zu den SPIEGEL-Bestsellerlisten