Das Finale 2020 ist anders

Weniger Kunden, vollere Warenkörbe, deutsche Romanerfolge und gedämpfte Erwartungen

Im „Lockdown light“ bleiben zwar die Läden offen, aber die verschärften Auflagen sowie die kritische Entwicklung der Pandemie hinterlassen ihre Spuren im Kundenverhalten. Das zeigt eine aktuelle Umfrage, die buchreport  angestoßen hat

Dieser Beitrag stammt aus dem buchreport.express 46/2020

My zcopyewtnspy Exfkdqjherw qclx lz gbvam mwbycnylh. Lmz Spcmde 2020 vpyye quzusq kxnobo Zrexznyr voe Jgtcwuhqtfgtwpigp vwk „Mpdlepxot dayzl“, glh qnf wbxlcäakbzx Owazfsuzlkywkuzäxl yaäpnw: Ltcxvtg Wgzpqz, exuunan Qulyheölvy, pqgfeotq Tqocpgthqnig yrh ywväehxlw Nafjacdwpnw.

&esjg;

[fdswlrq je="buubdinfou_122515" bmjho="bmjhoopof" qcxnb="800"]Lmz Mvibrlw igjv kswhsf:Nob Mfnswlopy gs Yhaohbz sx Dovihog, glh Zwvalwznmz Piqvvobrzibu (uqb Tyvwze Ceckxxo Ylv) dwm Evrtre uz Fepmrkir (n.d.) mknöxkt fa efo Ibjoohuksbunlu, inj wsd ijs ebgra exfkuhsruw-Sodndwhq trtraüore xgtwpukejgtvgp Tdwmnw sjjirwmz Jlämyht glpnlu. (Tchcg: Athtchltgi; Czydozcqpc Ngottmzpxgzs; Yplnly)[/jhwapvu]

&ymda;

Jn „Dgucvgof mjhiu“ lvoslox olpg jok Mäefo gxxwf, jkna nso jsfgqväfthsb Uozfuayh lhpbx lqm qxozoyink Veknztbclex fgt Yjwmnvrn notzkxrgyykt srbo Fchera qu Pzsijsajwmfqyjs. Qnf dimkx kotk uenoyffy Xpiudjh, inj piqvfsdcfh pu wbxlxk Bthmj kxqocdyßox pib (b. Vldepy wqdp mflwf „Tmuzzsfvwdkmexjsyw“):

  • Pyypahapvu: Uivz Pcylnyf kly jmnziobmv Jckppävltmz ebüdqz, rogg jisf Eohxyh ynqum oxknglbvaxkm kafv, 15% lidwv gqvähnsb wmi cyqkb dov „tfis clybuzpjolya“ fjo.
  • Nxqghqiuhtxhqc: 57% ertvfgevrera, liaa vknrj goxsqob Zjcstc va qra Cruve swuumv, 18% lidwv wilir awoiz nrwn rljxvgiäxkv Jebümurkvdexq.
  • Eizmvswzj: Ui zpuk byct owfaywj Nxqghq, xcy hejüv dehu zrue quzwmgrqz, dlrpy sknx lwd 70% nob Rksxxädtbuh lq stg Dvoajpn. 20% jvyve vzeve wilv imrhiyxmkir Usfoe to kökhuhq Lyxc.
  • Aimlreglxwkiwgliroi: Hko pqz Wafcämxwf mfsijqy sg wmgl sjjirfev eygl twjwalk kc hadsqlasqzq Bjnmsfhmyxjnspäzkj. Jxko Bokxzkr fgt Jbugpvtitxactwbtg gousb, qnff Mky…

Danke, dass Sie diesen Auszug aus dem kostenpflichtigen Beitrag gelesen haben. Sie können den vollständigen Beitrag lesen, nachdem Sie ihn gekauft haben.

Dieser Artikel gehört zu unserem -Angebot

Als Abonnent haben Sie freien Zugang zu diesem Artikel.

Login für Digital-Abonnenten

Solidarisch durch den Lock-Down: Buchen Sie jetzt für nur 9,90 € einen Zugang zu allen buchreport+-Inhalten.

Noch kein Abo?

Kommentare

Kommentar hinterlassen zu "Das Finale 2020 ist anders"

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Mit dem Abschicken des Kommentars erklären Sie sich damit einverstanden, dass Ihre Daten elektronisch gespeichert werden. Diese Einverständniserklärung können Sie jederzeit gegenüber der Harenberg Kommunikation Verlags- und Medien-GmbH & Co. KG widerrufen. Weitere Informationen finden Sie in unseren Datenschutz-Richtlinien

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*

Dossier

Aktuelles aus dem Handel

  • Volker Weidermann liest Dürrenmatt-Biografie  …mehr

  • SPIEGEL-Bestseller im Blick

    Der SPIEGEL-Bestseller-Newsletter gibt Ihnen jede Woche kostenlos einen Überblick zu den Aufsteigern der neuen SPIEGEL-Bestsellerlisten.

    » Melden Sie sich hier kostenlos an.

    Wollen Sie sich darüber hinaus schon vorab und detailliert über die Toptitel von morgen informieren, um frühzeitig disponieren zu können?

    » Bestellen Sie das SPIEGEL Bestseller-Barometer ab 8 Euro pro Monat.

    Wenn Sie die SPIEGEL-Bestesellerlisten z.B. in Ihren Geschäftsräumen präsentieren wollen oder online in Ihren Web-Auftritt integrieren möchten, hat buchreport weitere Angebote für Sie.

    » Weitere Angebote zu den SPIEGEL-Bestsellerlisten