In Berlin gilt: Buchläden bleiben doch geöffnet

Im harten Lockdown müssen auch Buchhandlungen schließen. Anders als der Presseverkauf steht der Buchhandel nicht auf der gar nicht so kurzen „Ausnahme-Liste“ des aktuellen Bund-Länder-Beschlusses.

Beim Frühjahrs-Lockdown hatten die Bundesländer Berlin und Sachsen-Anhalt eine Ausnahme gemacht und explizit Buchhandlungen ermöglicht, offen zu halten. In Berlin will Kultursenator Klaus Lederer (Linke) laut Medienbereichten daran anknüpfen und erneut Buchhandlungen ermöglichen, stationär zu verkaufen.

Kommentare

Kommentar hinterlassen zu "In Berlin gilt: Buchläden bleiben doch geöffnet"

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Mit dem Abschicken des Kommentars erklären Sie sich damit einverstanden, dass Ihre Daten elektronisch gespeichert werden. Diese Einverständniserklärung können Sie jederzeit gegenüber der Harenberg Kommunikation Verlags- und Medien-GmbH & Co. KG widerrufen. Weitere Informationen finden Sie in unseren Datenschutz-Richtlinien

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*

pubiz Reihe: Wie Sie mit Social Media neue digitale Absatzwege für Ihre Buchhandlung finden

Themen-Kanäle

Webinar-Mediathek

Geballtes Fachwissen

Auf pubiz.de finden Fach- und Führungskräfte aus der Buch- und Medienbranche passgenau auf Ihre Bedürfnisse zugeschnittene Live-Webinare, Video-Kurse, Praxisbeiträge, Interviews und Anleitungen.

SPIEGEL-Bestseller

1
Rossmann, Dirk
Lübbe
2
Fitzek, Sebastian
Droemer
3
Link, Charlotte
Blanvalet
4
Heidenreich, Elke
Hanser
5
Owens, Delia
hanserblau
18.01.2021
Komplette Bestsellerliste Weitere Bestsellerlisten