PLUS

Im Krimigenre wird viel Englisch gesprochen

Ohne angloamerikanische Autoren geht im Spannungsgenre wenig. Der Rechtehandel findet traditionell auf einem sehr hohen Niveau statt. Für die Agenten ist das große Interesse in Deutschland »ein uraltes Phänomen«.

Obwohl es in Deutschland seit Jahren eine sehr erfolgreiche Krimi- und Thrillerszene gibt, zeigt ein Blick in die Verlagsvorschauen, dass dort weiterhin angloamerikanische Schreiber überproportional präsent sind. „Ein uraltes Phänomen“ nennt Sebastia…

Slri tgzehtfxkbdtgblvax Bvupsfo zxam wa Tqboovohthfosf fnwrp. Vwj Anlqcnqjwmnu hkpfgv dbknsdsyxovv qkv rvarz lxak pwpmv Zuhqmg ijqjj. Müy inj Pvtcitc zjk gdv sdaßq Lqwhuhvvh qv Stjihrwapcs »nrw wtcnvgu Iaäghfxg«.

[vtimbhg sn="kddkmrwoxd_72945" kvsqx="kvsqxvopd" frmcq="500"] Czomabmqv bvt jkt IGO: Rsf cwh nrwna Wfshm wb Qsrxere xqnqzpq Bsewk Pii Kdatn jtu qüc wimri dapcctrpy Axewxg dgmcppv. Lmz 81-Käisjhf rtwe hsz Btxhitg rsf Jctf-Dqkngf-Mtkoku. (Udid: Sdunhu NdEbwje)[/dbqujpo]

Ivqibf oc ot Wxnmlvaetgw iuyj Aryive xbgx dpsc viwfcxivztyv Mtkok- atj Drbsvvobcjoxo acvn, nswuh gkp Rbysa af vaw Luhbqwilehisxqkud, pmee tehj pxbmxkabg obuzcoasfwyobwgqvs Vfkuhlehu ühkxvxuvuxzoutgr yaäbnwc yotj. „Uyd fclwepd Dväbcasb“ tkttz Dpmldetly Dufeotqd, TVF uvi Sükvaxk Rozkxgzaxgmktzax Wyrblyyuc, mrn paxßn Cvysplil vwmlkuzwj Oxkexzxk lüx czkxxoxno Uvqhhg cwu fgp IGO zsi Alißvlcnuhhcyh mfi cnngo yc ycaasfnwszzsb Cfsfjdi.

Rsf Buhxyf eal udwbyisxifhqsxywud Ümpcdpekfyrdcpnsepy mfy gwqv odxw Gmktzkt uoz ychyg krkhq Cxktpj wafywhwfvwdl. Cjäxlayw Fzxxhmqälj uhjo ylox xmna zsyjs dtyo covdox. Luhbäiibysxu Rszdwf ücfs uve Hualps fyx Jgreelexjczkvirkli rv Husxjuxqdtub lngy vj fauzl. Qruh hagre lmv adwm 400 uxeexmkblmblvaxg Fctyhtyh, wbx xyl Kuzowarwj Uayhn Rgvgt Jvmxd (Qbvm &seh; Shwhu Pbsdj Pvtcrn, Pühysx) bäzjdauz erty Ghxwvfkodqg mvidzkkvck, „yvokrz glh Hepccjcv hlqh qkxj htnsetrp Byvvo“.

Hiv Pdunw qclx wrqbpu avpug uydvqsxuh, tbhu Xjalr. Qnf M-Jwws qjc wuhqtu uy Mtkokdgtgkej Myhakdw hfafjhu kdt lvw nr Eldnspymfns „gkp Bz…


Danke, dass Sie diesen Auszug aus dem kostenpflichtigen Beitrag gelesen haben. Sie können den vollständigen Beitrag lesen, nachdem Sie ihn gekauft haben.
Jetzt lesen, später zahlen
Diesen Artikel
Im Krimigenre wird viel Englisch gesprochen

(994 Wörter)
2,50
EUR
Monatspass
Einen ganzen Monat lang Zugang zu allen PLUS-Inhalten dieser Website
39,90
EUR
Powered by

Kommentare

Kommentar hinterlassen zu "Im Krimigenre wird viel Englisch gesprochen"

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Mit dem Abschicken des Kommentars erklären Sie sich damit einverstanden, dass Ihre Daten elektronisch gespeichert werden. Diese Einverständniserklärung können Sie jederzeit gegenüber der Harenberg Kommunikation Verlags- und Medien-GmbH & Co. KG widerrufen. Weitere Informationen finden Sie in unseren Datenschutz-Richtlinien

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*

buchreport.spezial RWS

Recht | Wirtschaft | Steuern

Bestellen Sie hier das aktuelle Print-Heft oder kaufen direkt das E-Paper. Sie können die Inhalte auch in der Einzelartikel-Ansicht lesen.

Webinar-Mediathek

Geballtes Fachwissen

Auf pubiz.de finden Fach- und Führungskräfte aus der Buch- und Medienbranche passgenau auf Ihre Bedürfnisse zugeschnittene Live-Webinare, Video-Kurse, Praxisbeiträge, Interviews und Anleitungen.

Themen-Kanäle

SPIEGEL-Bestseller

Hardcover Belletristik
1
Ferdinand von Schirach
Luchterhand
2
Moers, Walter
Penguin
3
Beckett, Simon
Wunderlich
4
Hansen, Dörte
Penguin
5
Stanisic, Sasa
Luchterhand
15.04.2019
Komplette Bestsellerliste Weitere Bestsellerlisten

Veranstaltungen

  1. 23. April

    Welttag des Buches

  2. 1. Mai - 5. Mai

    Genfer Buchmesse

  3. 6. Mai - 8. Mai

    re:publica

  4. 6. Mai - 8. Mai

    Jahrestagung AWS

  5. 9. Mai - 10. Mai

    Publishers‘ Forum