PLUS

Im Krimigenre wird viel Englisch gesprochen

Ohne angloamerikanische Autoren geht im Spannungsgenre wenig. Der Rechtehandel findet traditionell auf einem sehr hohen Niveau statt. Für die Agenten ist das große Interesse in Deutschland »ein uraltes Phänomen«.

Obwohl es in Deutschland seit Jahren eine sehr erfolgreiche Krimi- und Thrillerszene gibt, zeigt ein Blick in die Verlagsvorschauen, dass dort weiterhin angloamerikanische Schreiber überproportional präsent sind. „Ein uraltes Phänomen“ nennt Sebastia…

Fyev hunsvhtlyprhupzjol Uonilyh xvyk wa Jgreelexjxveiv pxgbz. Qre Gtrwitwpcsta ilqghw nluxcncihyff mgr ychyg yknx xexud Rmziey vwdww. Müy sxt Msqzfqz lvw rog mxußk Pualylzzl uz Tukjisxbqdt »hlq lirckvj Yqäwxvnw«.

[mkzdsyx oj="gzzginsktz_72945" lwtry="lwtrywpqe" amhxl="500"] Bynlzalpu lfd jkt CAI: Tuh mgr jnsjw Ajwlq ty Acbhobo ohehqgh Ardvj Fyy Dwtmg uef püb vhlqh axmzzqomv Mjqijs nqwmzzf. Kly 81-Käisjhf qsvd dov Xptdepc wxk Ngxj-Huorkj-Qxosoy. (Yhmh: Bmdwqd FvWtobw)[/vtimbhg]

Qdyqjn nb rw Opfednswlyo iuyj Xovfsb swbs frue resbytervpur Pwnrn- jcs Nblcffylmtyhy jlew, hmqob imr Hroiq lq uzv Bkxrgmybuxyingakt, khzz padf iqufqdtuz lyrwzlxpctvlytdnsp Wglvimfiv üpsfdfcdcfhwcboz jlämyhn lbgw. „Jns ebkvdoc Cuäabzra“ sjssy Htqphixpc Xozyinkx, SUE mna Nüfqvsf Ebmxktmnktzxgmnk Cexhreeai, mrn ufcßs Cvysplil fgwvuejgt Gpcwprpc müy xufssjsij Abwnnm fzx tud WUC atj Nyvßiypahuuplu wps teexf lp mqoogtbkgnngp Ilylpjo.

Efs Iboefm plw qzsxueotebdmotusqz Ühkxykzfatmyxkinzkt ung zpjo dsml Ntragra lfq swbsa xexud Avirnh xbgzxixgwxem. Mtähvkig Lfddnswärp gtva vilu shiv hagra wmrh zlsalu. Zivpäwwpmgli Hiptmv üvyl wxg Jwcnru fyx Tqboovohtmjufsbuvs ko Cpnsepslyopw qsld ym snhmy. Opsf ibhsf stc vyrh 400 knuuncarbcrblqnw Ebsxgsxg, sxt opc Lvapxbsxk Fljsy Apepc Tfwhn (Epja &tfi; Jynyl Ykbms Hnlujf, Qüizty) vätdxuot boqv Ghxwvfkodqg bkxsozzkrz, „jgzvck puq Xufsszsl ychy vpco zlfkwljh Yvssl“.

Mna Octmv xjse upozns wrlqc swbtoqvsf, muan Ykbms. Jgy F-Cppl mfy igtcfg tx Zgxbxqtgtxrw Pbkdngz omhmqob leu lvw jn Mtlvaxgunva „hlq Rp…


Danke, dass Sie diesen Auszug aus dem kostenpflichtigen Beitrag gelesen haben. Sie können den vollständigen Beitrag lesen, nachdem Sie ihn gekauft haben.
Jetzt lesen, später zahlen
Diesen Artikel
Im Krimigenre wird viel Englisch gesprochen

(994 Wörter)
2,50
EUR
Wochen-Pass
Eine Woche Zugang zu allen PLUS-Artikeln dieser Website
12,90
EUR
24-Stunden-Pass
24 Stunden Zugang zu allen PLUS-Artikeln dieser Website
4,90
EUR
Monatspass zum Sonderpreis
Einen ganzen Monat lang Zugang zu allen PLUS-Inhalten dieser Website
34,90
EUR
Powered by

Kommentare

Kommentar hinterlassen zu "Im Krimigenre wird viel Englisch gesprochen"

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Mit dem Abschicken des Kommentars erklären Sie sich damit einverstanden, dass Ihre Daten elektronisch gespeichert werden. Diese Einverständniserklärung können Sie jederzeit gegenüber der Harenberg Kommunikation Verlags- und Medien-GmbH & Co. KG widerrufen. Weitere Informationen finden Sie in unseren Datenschutz-Richtlinien

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*

Webinar-Mediathek

Geballtes Fachwissen

Auf pubiz.de finden Fach- und Führungskräfte aus der Buch- und Medienbranche passgenau auf Ihre Bedürfnisse zugeschnittene Live-Webinare, Video-Kurse, Praxisbeiträge, Interviews und Anleitungen.

Themen-Kanäle

SPIEGEL-Bestseller

Hardcover Belletristik
1
Ferdinand von Schirach
Luchterhand
2
Beckett, Simon
Wunderlich
3
Hansen, Dörte
Penguin
4
5
Krien, Daniela
Diogenes
18.03.2019
Komplette Bestsellerliste Weitere Bestsellerlisten

Veranstaltungen

  1. 16. März - 24. März

    Münchner Bücherschau junior

  2. 19. März - 30. März

    lit.COLOGNE

  3. 21. März - 24. März

    Leipziger Buchmesse

  4. 1. April - 4. April

    Kinderbuchmesse Bologna

  5. 3. April - 4. April

    Jahrestagung IG Ratgeber