Bücherbox im Haus des Geldes

Schnell, sicher, sauber: Lünebuch-Händler Jan Orthey hat Anfang Oktober 2020 Abholboxen neben Geldautomaten der Sparkasse aufgestellt. Getestet werden 3 Standorte, das Geldinstitut hat insgesamt 9 Selbstbedienungsstationen. (Foto: Lünebuch)

Zustelldienste sind eine Antwort auf die Frage, mit welchen Services der stationäre Buchhandel Online-Versendern Paroli bieten kann. Der Lüneburger Marktführer Lünebuch liefert Bücher mit eigenem Lastenfahrrad sowie zwei Zustelldiensten aus. Ergänzend hat Inhaber Jan Orthey Briefkastenanlagen aufgestellt, aus denen Kunden ihre Ware abholen können:

  • Die Abholstationen stehen im durchgehend geöffneten und videoüberwachten Automatenbereich von Sparkassenfilialen.
  • Sobald die Boxen mit bestellter Ware bestückt sind, erhält der Kunde per SMS einen Code und hat dann 72 Stunden Zeit, die Ware abzuholen.
  • Lünebuch teilt sich die 8 Boxen mit der lokalen Onlineshop-Plattform shop-lueneburg.de und dem Regionallogistiker Heid Löper, der auch die Boxen bestückt und die Kunden informiert.

Die Sparkasse Lüneburg stellt dem Dreier-Verbund die Stellplätze kostenlos zur Verfügung. „Witterungsunabhängig, klimatisiert und sicher“, streicht Initiator und Investor Orthey die Vorteile im Haus des Geldes im Vergleich zu den üblichen Freiluftboxen der großen Paketdienste heraus.

Von Abholboxen direkt am eigenen Laden, wie sie etwa Ravensbuch in Ravensburg sowie Filialist Thalia an einigen Standorten betreibt, hält Orthey wenig: „Wer es nicht zu uns in die Stadt schafft, wird uns auch nach Geschäftsschluss nicht aufsuchen.“ Lünebuch mache es den Kunden mit den dezentralen Sparkassen-Standorten bequem und vermeide selbst die teuren Frei-Haus-Fahrten, zumal wenn Kunden nicht angetroffen werden. Das Invest von rund 10.000 Euro in die Abholboxen an zunächst 3 Standorten will allerdings auch erst einmal erwirtschaftet werden.

Kommentare

Kommentar hinterlassen zu "Bücherbox im Haus des Geldes"

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Mit dem Abschicken des Kommentars erklären Sie sich damit einverstanden, dass Ihre Daten elektronisch gespeichert werden. Diese Einverständniserklärung können Sie jederzeit gegenüber der Harenberg Kommunikation Verlags- und Medien-GmbH & Co. KG widerrufen. Weitere Informationen finden Sie in unseren Datenschutz-Richtlinien

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*

Dossier

Aktuelles aus dem Handel

  • Sebastian Fitzek mit »Der Heimweg« auf Platz 1  …mehr
  • Corona macht Dienste »klarer und alternativloser«  …mehr

  • SPIEGEL-Bestseller im Blick

    Der SPIEGEL-Bestseller-Newsletter gibt Ihnen jede Woche kostenlos einen Überblick zu den Aufsteigern der neuen SPIEGEL-Bestsellerlisten.

    » Melden Sie sich hier kostenlos an.

    Wollen Sie sich darüber hinaus schon vorab und detailliert über die Toptitel von morgen informieren, um frühzeitig disponieren zu können?

    » Bestellen Sie das SPIEGEL Bestseller-Barometer ab 8 Euro pro Monat.

    Wenn Sie die SPIEGEL-Bestesellerlisten z.B. in Ihren Geschäftsräumen präsentieren wollen oder online in Ihren Web-Auftritt integrieren möchten, hat buchreport weitere Angebote für Sie.

    » Weitere Angebote zu den SPIEGEL-Bestsellerlisten