Mit Humor gegen den alltäglichen Irrsinn

Monika Gruber (Foto: Tibor Bozi)

Eines vorweg: In dieser Woche führen mit „Und erlöse uns von den Blöden“ gefolgt von „Neue Irre. Wir behandeln die Falschen“ zwei Titel die Sachbuch-Bestsellerliste des SPIEGEL auf den Plätzen 1 und 2 an, die eine gewisse thematische Nähe vermuten lassen. Tatsächlich ist das ein schöner Zufall, denn inhaltlich liegen die Bücher des Autorenduos Monika Gruber/Andreas Hock und des Psychiaters Manfred Lütz gar nicht so weit auseinander: Während Lütz analysiert, wie mit Trump, Kim Jong-un und Bolsonaro der Irrsinn auf der internationalen Bühne die Macht übernommen hat, nehmen sich Gruber und Hock die lieben Mitmenschen vor – von denen sich einige, aber nicht wenige, insbesondere in der Corona-Pandemie nicht immer von ihrer besten Seite zeigen.

„Und erlöse uns von den Blöden“ (Piper), das in einer Startauflage von 50.000 Exemplaren von 0 auf Platz 1 einsteigt, ist ihr erstes gemeinsames Buchprojekt. Beide kennen sich aus der Comödie Fürth und haben jeder für sich eine Bestsellerhistorie: Die Kabarettistin Monika Gruber, vielen bekannt durch ihre Auftritte in der TV-Sendung von Dieter Nuhr, schaffte es bereits 2014 mit „Man muss das Kind im Dorf lassen“ bis auf Platz 10 der Sachbuch-Bestsellerliste. 150.000 Exemplare hat der Piper Verlag von ihrem Buch verkauft.

Der Journalist Andreas Hock war sowohl als Auftragsschreiber für das TV-Promi-Millionärspaar Geissen erfolgreich („Von Nix kommt Nix“ auf Platz 2 der TB-Bestsellerliste) als auch als Autor („Bin ich denn der Einzigste hier, wo Deutsch kann?“, Platz 12 im Paperback).

Kommentare

Kommentar hinterlassen zu "Mit Humor gegen den alltäglichen Irrsinn"

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Mit dem Abschicken des Kommentars erklären Sie sich damit einverstanden, dass Ihre Daten elektronisch gespeichert werden. Diese Einverständniserklärung können Sie jederzeit gegenüber der Harenberg Kommunikation Verlags- und Medien-GmbH & Co. KG widerrufen. Weitere Informationen finden Sie in unseren Datenschutz-Richtlinien

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*