Hugendubel: Zentrales Sortimentsmanagement für alle Filialen

Hugendubel baut sein zentrales Sortimentsmanagement aus. Künftig wird die Zentrale in München das Kernsortiment für sämtliche Hugendubel-Filialen (etwa 100, Gesamtfläche ca. 67.000 qm) auswählen. Vor vier Jahren war der zentrale Wareneinkauf eingeführt worden, allerdings nur für die großen Hugendubel-Filialen.

Ziel ist es, dass die Buchhändler vor Ort mehr Zeit für die Kunden haben. „Es hat sich bestätigt: Je besser wir unsere Buchhändler vor Ort entlasten, desto mehr Zeit können sie sich für unsere Kunden nehmen“, sagt Nina Hugendubel, geschäftsführende Gesellschafterin. Das Personal vor Ort werde aber weiterhin einen Teil des Sortiments bestücken, „um den lokalen Bezug der Filialen zu bewahren“.

Mit der Neuorganisation stehen auch personelle Veränderungen an bzw. wurden bereits umgesetzt:

  • Clemens Giering, der seit Januar mit Miriam Geppert das Sortimentsmanagement verantwortet, wird ab April die alleinige Leitung übernehmen.
  • Miriam Geppert verlässt das Unternehmen auf eigenen Wunsch.
  • Nicole Marschall, zuletzt Trainerin für interne Schulungen in den Filialen, ist Teamleiterin für den neu geschaffenen Bereich Projekte und Prozesse.
  • Anna Maiwald betreut seit Januar als Sortimentsmanagerin die Bereiche Papeterie, Nonbook und Schenken.

Kommentare

Kommentar hinterlassen zu "Hugendubel: Zentrales Sortimentsmanagement für alle Filialen"

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Mit dem Abschicken des Kommentars erklären Sie sich damit einverstanden, dass Ihre Daten elektronisch gespeichert werden. Diese Einverständniserklärung können Sie jederzeit gegenüber der Harenberg Kommunikation Verlags- und Medien-GmbH & Co. KG widerrufen. Weitere Informationen finden Sie in unseren Datenschutz-Richtlinien

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*

Dossier

buchreport.spezial

Aktuelles aus dem Handel

  • Ravensburger nimmt weitere Outlet-Shops in den Blick  …mehr
  • Husch Josten empfiehlt Roberto Arlt und Martin Amis  …mehr

  • SPIEGEL-Bestseller im Blick

    Der SPIEGEL-Bestseller-Newsletter gibt Ihnen jede Woche kostenlos einen Überblick zu den Aufsteigern der neuen SPIEGEL-Bestsellerlisten.

    » Melden Sie sich hier kostenlos an.

    Wollen Sie sich darüber hinaus schon vorab und detailliert über die Toptitel von morgen informieren, um frühzeitig disponieren zu können?

    » Bestellen Sie das SPIEGEL Bestseller-Barometer ab 8 Euro pro Monat.

    Wenn Sie die SPIEGEL-Bestesellerlisten z.B. in Ihren Geschäftsräumen präsentieren wollen oder online in Ihren Web-Auftritt integrieren möchten, hat buchreport weitere Angebote für Sie.

    » Weitere Angebote zu den SPIEGEL-Bestsellerlisten