Hugendubel präsentiert modernisierte Berlin-Filiale

Die Buchhandlung Hugendubel, mit einem geschätzten Umsatz von 390 Mio Euro eine der größten Buchhandelsketten Deutschlands, hat in Berlin-Steglitz seine umstrukturierte und modernisierte Filiale aufgeschlossen.

Auf 1400 qm hat der Düsseldorfer Retail-Spezialist Schwitzke & Partner für Hugendubel ein neues Filialkonzept umgesetzt, das nach Angaben des Münchener Buchhandelsfilialisten ein „wohnliches Ambiente“ und einige Neuerungen bieten soll. Hintergrund für den neuen Auftritt seien „rückläufige Branchenumsätze“ und ein „generell verändertes Einkaufsverhalten mit zunehmender Internetorientierung“.

Folgende Besonderheiten stellt das Unternehmen heraus, allerdings mit einigem Marketing-Geklingel, denn vieles zählt in der Buchhandelslandschaft zum Standard:

  • Eingerichtet wurde eine „Literaturbar“, die den Meinungsaustausch fördern soll.
  • Zusätzlich gibt es ein Literaturcafé mit „Gewächshauscharakter“.
  • Relativ zahlreich sind die Sitzmöglichkeiten und „ruhigen Leseecken“.
  • Der angesprochene „wohnliche Charakter“ soll durch warme Farben und Holztöne erreicht werden.
  • Mit „aufgelockerten Regalen“ gibt Hugendubel offenbar der Frontalpräsentation wieder mehr Raum.
  • Vom Nonbook-Trend im Filialbuchhandel der vergangenen Jahren will sich Hugendubel absetzen: Man habe bewusst Nonbook-Produkte aus dem Sortiment genommen, heißt es in der Meldung des Unternehmens.

Kommentare

Kommentar hinterlassen zu "Hugendubel präsentiert modernisierte Berlin-Filiale"

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Mit dem Abschicken des Kommentars erklären Sie sich damit einverstanden, dass Ihre Daten elektronisch gespeichert werden. Diese Einverständniserklärung können Sie jederzeit gegenüber der Harenberg Kommunikation Verlags- und Medien-GmbH & Co. KG widerrufen. Weitere Informationen finden Sie in unseren Datenschutz-Richtlinien

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*

Dossier

Aktuelles aus dem Handel

  • Marketingaktionen polarisieren im Buchhandel  …mehr
  • Mitmach-Events sollen zum Schreiben motivieren  …mehr
  • Verlagsverzeichnis »ReliBuch-Navi« geht an den Start  …mehr
  • Im Schaufenster keinen Umsatz liegen lassen  …mehr

  • SPIEGEL-Bestseller im Blick

    Der SPIEGEL-Bestseller-Newsletter gibt Ihnen jede Woche kostenlos einen Überblick zu den Aufsteigern der neuen SPIEGEL-Bestsellerlisten.

    » Melden Sie sich hier kostenlos an.

    Wollen Sie sich darüber hinaus schon vorab und detailliert über die Toptitel von morgen informieren, um frühzeitig disponieren zu können?

    » Bestellen Sie das SPIEGEL Bestseller-Barometer ab 8 Euro pro Monat.

    Wenn Sie die SPIEGEL-Bestesellerlisten z.B. in Ihren Geschäftsräumen präsentieren wollen oder online in Ihren Web-Auftritt integrieren möchten, hat buchreport weitere Angebote für Sie.

    » Weitere Angebote zu den SPIEGEL-Bestsellerlisten