Holtzbrinck Digital: Digital Science beteiligt sich an Daten-Start-up Gigantum

Digital Science, der Wissenschaftsbereich von Holtzbrinck Digital, beteiligt sich an Gigantum, einem US-amerikanischen Data Science Start-up mit Sitz in Washington D.C. Diese Tools hat die Technologiefirma im Portfolio:

  • Auf der Gigantum-Plattform können mehrere Wissenschaftler in einem Forschungsteam gleichzeitig große Datenmengen bearbeiten.
  • Auch bei der Verwendung unterschiedlicher Programmier-Tools werden die Beiträge jedes Wissenschaftlers auf der Plattform zu einem gemeinsamen Code zusammengefügt, sodass mehrere Wissenschaftler das Forschungsprojekt simultan vorantreiben können.
  • Zugleich ermöglicht die Plattform das Tracking der verschiedenen Versionen, das Teilen und das Veröffentlichen der resultierenden Forschungsergebnisse.

„In der heutigen Daten-Welt arbeiten Wissenschaftler mit größeren Datenmengen als je zuvor. Immer mehr Wissenschaftler müssen heute über Programmier-Kenntnisse verfügen, um diese Datenmengen in Codes zu verarbeiten. Entsprechend werden leistungsstarke Tools, die Daten strukturiert und jederzeit nachvollziehbar vorhalten, immer wichtiger“, begründet Holtzbrinck-Digital-CEO Julian Oei die Investition. 

Digital Science ist der Beteiligungsarm der Verlagsgruppe Stefan von Holtzbrinck und hat diverse Technologieunternehmen im Portfolio. Zuletzt hat das Unternehmen im Februar den Software-Anbieter CC Technology übernommen.

Kommentare

Kommentar hinterlassen zu "Holtzbrinck Digital: Digital Science beteiligt sich an Daten-Start-up Gigantum"

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Mit dem Abschicken des Kommentars erklären Sie sich damit einverstanden, dass Ihre Daten elektronisch gespeichert werden. Diese Einverständniserklärung können Sie jederzeit gegenüber der Harenberg Kommunikation Verlags- und Medien-GmbH & Co. KG widerrufen. Weitere Informationen finden Sie in unseren Datenschutz-Richtlinien

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*