buchreport

Schwach begonnen, aber mit Reserven im Finale

Der deutschsprachige Buchmarkt wird das Jahr 2021 mit Umsätzen über Vorjahr und auch knapp über 2019 abschließen. Das zeichnet sich nach dem bisherigen Verlauf des Weihnachtsgeschäfts ab (Stand 3. Advent). Dies gilt für den Gesamtmarkt über alle Vertriebswege, also einschließlich des weiter stark zulegenden Online-Versands. Der stationäre Buchhandel wird dagegen in Summe gegenüber den Vorjahren verlieren, wobei wegen zu zahlreicher Sondereinflüsse aber keine genaue Prognose möglich ist.

Erwartungen an die Weihnachtswoche

Aufholen in der Nachspielzeit: Die stationären Buchumsätze sind bis zum 3. Advent unter dem hier als Vergleichszeitraum hinterlegten Advent 2019 (grauer Verlauf) klar zurückgeblieben. Sie haben sich auch von Woche zu Woche kaum gesteigert. Wie das stationäre Weihnachtsgeschäft ausgeht, entscheidet sich erst nach dem 4. Advent. Anders als im Vergleichsjahr 2019, als nur 1,5 Verkaufstage bis zum Ladenschluss an Heiligabend zur Verfügung standen (die schlanke Umsatzspitze rechts), stehen diesmal 4,5 Tage zur Verfügung. Auch zwischen Weihnachten und Silvester gibt es diesmal mehr Verkaufstage – sofern den Kunden zum Shoppen zumute ist.

Für das aktuelle Weihnachtsgeschäft gibt es keine brauchbare Vorlage – weder von den Corona-Einkaufsbedingungen her noch von der kalendarischen Situation: Zuletzt waren die Weihnachtsfeiertage im Jahr 2010 auf ein Wochenende gefallen und hatten so die Adventszeit und den Einkaufs­endspurt verlängert.

Die Lage des stationären deutschen Buchmarkts bis zum 3. Advent auf Basis des Media Control-Handelspanels stellt sich so dar:

Jetzt weiterlesen mit

Mehr Hintergründe. Mehr Analysen. Mehr buchreport.

Monatspass

17,50 €*

  • Lesen Sie einmalig zum Einstiegspreis einen Monat lang alle br+ Beiträge.

Abon­ne­ment „Der Digitale“

510 €*

  • Ein Jahr lang alle br+ Beiträge lesen.

Zugang zu diesem Angebot vorhanden? Loggen Sie sich hier ein.

Hilfe finden Sie in unserem FAQ-Bereich.


*alle Preise zzgl. MwSt.

Nicht das Richtige dabei? Alle Angebote vergleichen

Kommentare

Kommentar hinterlassen zu "Schwach begonnen, aber mit Reserven im Finale"

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Mit dem Abschicken des Kommentars erklären Sie sich damit einverstanden, dass Ihre Daten elektronisch gespeichert werden. Diese Einverständniserklärung können Sie jederzeit gegenüber der Harenberg Kommunikation Verlags- und Medien-GmbH & Co. KG widerrufen. Weitere Informationen finden Sie in unseren Datenschutz-Richtlinien

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*

Themen-Kanäle

Webinar-Mediathek

Geballtes Fachwissen

Auf pubiz.de finden Fach- und Führungskräfte aus der Buch- und Medienbranche passgenau auf Ihre Bedürfnisse zugeschnittene Live-Webinare, Video-Kurse, Praxisbeiträge, Interviews und Anleitungen.

pubiz

Anzeige

SPIEGEL-Bestseller

1
Houellebecq, Michel
DuMont
2
Neuhaus, Nele
Ullstein
3
Fitzek, Sebastian
Droemer
4
Selge, Edgar
Rowohlt
5
Adler-Olsen, Jussi
dtv
17.01.2022
Komplette Bestsellerliste Weitere Bestsellerlisten

Veranstaltungen

Es gibt derzeit keine bevorstehenden Veranstaltungen.

Neueste Kommentare