Hochschul-Steckbrief: Verlagswirtschaft und Handelsmanagement in Leipzig

Wer von einem Berufseinstieg im Buchhandel oder Verlagswesen träumt, hat in Deutschland die Wahl zwischen verschiedenen speziell auf die Branche zugeschnittenen Studiengängen. Sie sollen den angehenden Branchennachwuchs auf die Tätigkeiten, Besonderheiten, Fragestellungen und Herausforderungen in der Buchwelt vorbereiten.

Vor Ablauf der Bewerbungsphase fürs Wintersemester 2018/19 stellt buchreport die größten dieser Institute vor. Heute: der Bachelor Buchhandel/ Verlagswirtschaft und der Master Verlags- und Handelsmanagement an der Hochschule für Technik, Wirtschaft und Kultur (HTWK) Leipzig.

 

Universität, Institut, Anschrift:

Hochschule für Technik, Wirtschaft und Kultur (HTWK) Leipzig
Fakultät Medien
Karl-Liebknecht-Straße 145
04277 Leipzig
Website BA Buchhandel/ Verlagswirtschaft
Website MA Verlags- und Handelsmanagement

Studiengang und Abschluss:

  • BA Buchhandel/Verlagswirtschaft
  • MA Verlags- und Handelsmanagement

Inhalte des Studiums:

BA Buchhandel/Verlagswirtschaft:

  • 1. Semester: Einführung Buchhandel/ Verlagswirtschaft, Wissenschaftskompezenz, Allgemeine Betriebswirtschaftslehre, Wirtschaftsmathematik und Statistik, Elektronisches Publizieren I
  • 2. Semester: Allgemeine Volkswirtschaftslehre, Handelsbetriebslehre, Buchführung,Marketing I, Elektronisches Publizieren II, Wahlpflichtmodul 1
  • 3. Semester: Publikationsprozesse I, Kosten- und Leistungsrechnung, Controlling, Marketing II, English for Soecial Purposes for Bookselling and Publishing, Wahlpflichtmodul 2
  • 4. Semester: Publikationsprozesse II, Medienhandelsmanagement, institutionelle und funktionelle Distribution, Supply Chain Management and International Business, Allgemeines Recht und Medienrecht, Wahlpflichtmodul 3
  • 5. Semester: Praxisphase
  • 6. Semester: Kommunikation und Medien, Schlüsselqualifikation, Bachelorarbeit, Bachelorseminar
  • Im 2., 3., 4. und 6. Semester ist jeweils ein Wahlpflichtmodul zu belegen (hier nicht aufgeführt)

MA Verlags- und Handelsmanagement:

  • 1. Semester Medienmärkte, Marktforschung, Medientheorie, Distribution von Medienprodukten, Personalmanagement, Handelsmarketing
  • 2. Semester: Medienmärkte, Kalkulation in Buchverlagen, Produkt- und Programmpolitik, Investition und Finanzierung, strategische Unternehmensführung und Controlling
  • 3. Semester: Produkt- und Programmpolitik, internationaler Inhalte- und Medienhandel, Preispolitik für Medien, Steuerung von Verlagsprozessen/ Verlagssoftware, Gründungsmanagement, Marketingmanagement
  • 4. Semester: Masterseminar, Masterarbeit, Masterkolloquium

Studiendauer:

  • 6 Semester

Zulassungsvoraussetzungen:

  • Allgemeine oder fachgebundene Hochschulreife, Fachhochschulreife
  • Örtlicher Numerus clausus

Bewerbungsverfahren und -fristen:

Ansprechpartner für Studienanfänger:

  • Prof. Dr. Randolf Dieckmann

Hier arbeiten unsere Absolventen:

  • BA Buchhandel/Verlagswirtschaft: Absolventen des Bachelorstudiengangs Buchhandel/Verlagswirtschaft sind qualifiziert für verantwortliche Tätigkeiten in den verschiedenen Bereichen des Verlags-, Buchhandels-, Zeitungs- und Zeitschriftenwesens sowie in weiteren Unternehmen der Kultur und Medienwirtschaft. Ihre Tätigkeitsfelder umfassen unter anderem das Management, das Marketing, den Vertrieb und die Presse- und Öffentlichkeitsarbeit. Dabei umfasst die Qualifikation der Absolventen alle aktuell in Medienunternehmen anzutreffenden Publikationswege.
  • MA Verlags- und Handelsmanagement: Der Abschluss des Masterstudiengangs Verlags- und Handelsmanagement ermöglicht den Einsatz in leitenden Fach- oder Führungspositionen in Unternehmen der Medienwirtschaft. Diese finden sich insbesondere in den Bereichen Marketing, Vertrieb und in der kaufmännischen Leitung sowie im internationalen Rechte- und Lizenzhandel. Insbesondere sind die Absolventen qualifiziert, in Kernbereichen des Managements von Medienunternehmen zu arbeiten, mit der Perspektive Leitungsfunktionen zu übernehmen. Darüber hinaus erwerben die Studierenden des Maserstudiengangs Kenntnisse und Fertigkeiten, um sich eine eigene Existenz in der Buch- und Medienwirtschaft aufzubauen.

Besonderheiten unseres Instituts:

BA Buchhandel/Verlagswesen:

  • Praxisnahes Studium mit betriebswirtschaftlicher Sichtweise auf die Unternehmen der Buch- und Medienwirtschaft
  • Begleitende Projekte mit hoher Praxisrelevanz,
  • Lehrbeauftragte aus der Praxis, Kooperationen mit zahlreichen Unternehmen des Buchmarktes
  • Eigenverantwortliche Projektdurchführung
  • Buchhandel als ein Lehrschwerpunkt
  • Exkursionen
  • Kleine Seminargruppen, intensiver Austausch mit Dozenten

MA Verlags- und Handelsmanagement:

  • Praxisnahes Studium mit medienwirtschaftlichem Fokus
  • Möglichkeit der Teilnahme an internationalen Summer Schools
  • Lehrkooperation mit der Universität Leipzig,
    Kooperation mit ausländischen Universitäten
  • Eigenverantwortliche Projektdurchführung anhand realitätsnaher Fragestellungen, zahlreiche Praxisprojekte
  • Kleine Seminargruppen, intensiver Austausch mit Dozenten
  • Exkursionen

 

3 Fragen an Prof. Dr. Randolf Dieckmann

Randolf Dieckmann (Foto: HTWK Leipzig)

Was zeichnet die Buchbranche als Arbeitsumfeld aus?

Die Buchbranche zeichnet sich durch das Spannungsfeld Kultur, wirtschaftliche Stabilität und Digitalisierung aus. Dieses Spannungsfeld ist es, das die Buchbranche zu einer der spannendsten Branchen und zu einem attraktiven Arbeitsumfeld in dieser Zeit der disruptiven Entwicklungen macht.
Ganz wichtig sind dabei die Menschen, die in der Buchbranche arbeiten und das Klima des Arbeitsumfeldes prägen. Denn Verlage und Buchhandlungen sind Teil einer Kreativbranche, die mit dem Kulturgut Buch handelt. Selbstverständlich brauchen Verlage und Buchhandlungen auch den wirtschaftlichen Erfolg, der sich aber zuvorderst durch die Produktion und den Vertrieb attraktiver, Nutzen stiftender Inhalte für die jeweilige Zielgruppe einstellt. Dieses gemeinsame Verständnis, dass der Buchmarkt zur Kulturindustrie gehört, gepaart mit einer Branchenstruktur, die durch eine Vielzahl mittelständischer, inhabergeführter Unternehmen geprägt ist, ist ein wichtiger Baustein für eine erfolgreiche Tätigkeit im Arbeitsumfeld der Buchbranche.

Was können, was müssen künftige Absolventen in der Branche leisten?

Auch wenn die Kulturorientierung für die Branche prägend ist, so können die Betriebe der Kulturindustrie langfristig nur existieren, wenn sie auf wirtschaftliche gesunden Grundlagen stehen. Die Haltung, dass die Unternehmen in der Buchbranche auch Wirtschaftsunternehmen sind und langfristig finanziell erfolgreich agieren müssen und deshalb Kompetenzen und Fähigkeiten in wirtschaftlichen Problemfeldern bei Absolventen vorhanden sein müssen, ist eine Grundvoraussetzung, um in der Buchbranche erfolgreich zu sein.

Darüber hinaus sind rund um das Stichwort „Industrie 4.0“ technische Kompetenzen und Fähigkeiten gefragt, damit in Zukunft digitale Entwicklungen in der Produktentwicklung, Herstellung und im Vertrieb entsprechende Beachtung finden.

Den kulturellen Anspruch mit aktuellen wirtschaftlichen und technisch-digitalen Erfordernissen in Einklang zu bringen, wird die Herausforderung künftiger Absolventen sein.
Die aktuellen Umbrüche in der Branche, die eine Vielzahl von Prozessen und Aktivitäten in Buchhandlungen und Verlagen betreffen, werden häufiger als früher in Form von Projekten behandelt. Damit einher geht die Anforderung an Fähigkeiten in Bezug auf Projektarbeit. Dieses beinhaltet die Fähigkeit zum Management von Projekten, die Kompetenz im, Team zu arbeiten, aber auch konfliktfähig zu sein.

3 Gründe, wieso sich junge Menschen für Ihr Institut entscheiden sollten:

  • Fokus auf wirtschaftliche Aspekte: Auf die zukünftigen Erfordernisse der Branche werden die Absolventen an der HTWK Leipzig vorbereitet. Ein Fokus der Lehrinhalte bilden wirtschaftliche Problemfelder in den Bereichen Marketing, Vertrieb, Kostenrechnung und Kalkulation vor dem Hintergrund der zukünftigen Tätigkeiten in Betrieben der Buch- und Pressewirtschaft. Insofern handelt es sich bei unserem Studiengang um eine spezielle Betriebswirtschaftslehre für die Buch- und Pressewirtschaft. Neben wirtschaftlichen Fragen sind auch prägende Branchenspezifika Inhalte des Studiums, so dass die Absolventen bestens vorbereitet werden. Wer beispielsweise später eine Buchhandlung leiten oder in anderen verantwortlichen Positionen einer Buchhandlung arbeiten möchte, findet hier den einzigen Studiengang an einer staatlichen Hochschule mit Buchhandelsmanagement als einen von mehreren Studienschwerpunkten. Aber auch aktuelle Entwicklungen, nicht zuletzt die digital-getriebenen Veränderungen in der Branche, sind zentraler Gegenstand des Studiums.
  • Praxisorientierung: Das Studium und damit die Lehrinhalte sind stark praxisorientiert. Das heißt, es findet stets ein Bezug der Theorie zu praktischen Problemfeldern statt. Der hohe Anteil praktischer Projekte, bei denen die Studierenden die theoretischen Lehrinhalte zusammen mit Branchenunternehmen umsetzen und reflektieren, ist sehr hoch und bietet viel Raum für Eigeninitiative und Engagement. Gleichzeitig werden so Teamarbeit, Verantwortung und eigenständiges Arbeiten gefördert. Der Bezug zur Branche ist durch Praxisprojekte, Exkursionen und Lehrbeauftragte aus der Praxis allgegenwärtig und durchzieht das gesamte Studium. Die Lehrinhalte sind stets aktuell und praxisorientiert, da die Lehrenden selber über viele Jahre – zum Teil in verantwortlicher Position – in Medienunternehmen gearbeitet haben, bevor Sie an die Hochschule kamen.
  • Kleine Studiengänge: In einem Studienjahrgang werden ca. 40 Studierende immatrikuliert. Die Studiengruppe ist also – im Vergleich zu Universitäten – klein. Das fördert das Kennenlernen und den Zusammenhalt innerhalb eines Jahrgangs und ermöglicht intensive gemeinsame Projektarbeit. Auch der Kontakt zwischen Dozenten und Studierenden ist dadurch persönlich und direkt, was zu einer ungezwungenen und dem Lernerfolg zuträglichen Atmosphäre beiträgt.

 

Kommentare

Kommentar hinterlassen zu "Hochschul-Steckbrief: Verlagswirtschaft und Handelsmanagement in Leipzig"

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Mit dem Abschicken des Kommentars erklären Sie sich damit einverstanden, dass Ihre Daten elektronisch gespeichert werden. Diese Einverständniserklärung können Sie jederzeit gegenüber der Harenberg Kommunikation Verlags- und Medien-GmbH & Co. KG widerrufen. Weitere Informationen finden Sie in unseren Datenschutz-Richtlinien

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*

Webinar-Mediathek

Geballtes Fachwissen

Auf pubiz.de finden Fach- und Führungskräfte aus der Buch- und Medienbranche passgenau auf Ihre Bedürfnisse zugeschnittene Live-Webinare, Video-Kurse, Praxisbeiträge, Interviews und Anleitungen.

Themen-Kanäle

SPIEGEL-Bestseller

Hardcover Belletristik
1
Adler-Olsen, Jussi
dtv
3
Kürthy, Ildikó von
Wunderlich
4
Suter, Martin
Diogenes
5
Poznanski, Ursula
Loewe
14.10.2019
Komplette Bestsellerliste Weitere Bestsellerlisten

Veranstaltungen

  1. 16. Oktober - 20. Oktober

    Frankfurter Buchmesse

  2. 6. November - 12. November

    Buch Wien

  3. 7. November

    Kindermedienkongress

  4. 8. November - 10. November

    Buch Basel

  5. 28. November

    Corporate Learning-Konferenz

Neueste Kommentare