buchreport

Hellmuth Karasek gestorben

Der Literaturkritiker und Autor Hellmuth Karasek (Foto: Marco Grundt) ist am Dienstag 81-jährig gestorben.

Von 1974 bis 1996 leitete Karasek beim Nachrichtenmagazin „DER SPIEGEL“ das Kulturressort und war von 1988 bis 2001 ständiger Teilnehmer der ZDF-Sendung „Das Literarische Quartett“, das unter Leitung von Marcel Reich-Ranicki stand, und regelmäßig die Nachfrage dort diskutierter Buchtitel belebte. „Das Literarische Quartett“ startet am 2. Oktober neu.

Karasek verfasste neben seiner journalistischen Arbeit zahlreiche Bestseller und war bis Juli diesen Jahres mit „Das find ich aber gar nicht komisch!“ (Quadriga) auf der SPIEGEL-Bestsellerliste vertreten. Der Autor hat mehrere Bücher über Witze veröffentlicht und das Thema zusammen mit Eckart von Hirschhausen auch im Fernsehen aufbereitet.

Kommentare

Kommentar hinterlassen zu "Hellmuth Karasek gestorben"

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Mit dem Abschicken des Kommentars erklären Sie sich damit einverstanden, dass Ihre Daten elektronisch gespeichert werden. Diese Einverständniserklärung können Sie jederzeit gegenüber der Harenberg Kommunikation Verlags- und Medien-GmbH & Co. KG widerrufen. Weitere Informationen finden Sie in unseren Datenschutz-Richtlinien

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*

Themen-Kanäle

Webinar-Mediathek

Geballtes Fachwissen

Auf pubiz.de finden Fach- und Führungskräfte aus der Buch- und Medienbranche passgenau auf Ihre Bedürfnisse zugeschnittene Live-Webinare, Video-Kurse, Praxisbeiträge, Interviews und Anleitungen.

SPIEGEL-Bestseller

1
Franzen, Jonathan
Rowohlt
3
Zeh, Juli
Luchterhand
4
Klüpfel, Volker; Kobr, Michael
Ullstein
5
Le Tellier, Hervé
Rowohlt
11.10.2021
Komplette Bestsellerliste Weitere Bestsellerlisten

Veranstaltungen

  1. 14. Oktober - 17. Oktober

    Spielemesse Essen

  2. 20. Oktober - 24. Oktober

    Frankfurter Buchmesse

  3. 29. Oktober

    Webinar: Pubiz meets Innovation – Jens Klingelhöfer über neue Geschäftsmodelle

  4. 10. November - 14. November

    Buch Wien