Heinichen punktet mit neuer Kommissarin

Veit Heinichen (Foto: Massimo Goina)

„Mangel an Teamgeist, exzentrisch, renitent und disziplinlos, gewaltbereit, unberechenbar“ – so charakterisiert Veit Heinichen seine neue Kommissarin Xenia Zannier, die er in dem Thriller „Borderless“ (Piper) erstmals ermitteln lässt. Xenia Zannier war zunächst als Nebenfigur in einem „Commissario Laurenti“-Krimi aufgetaucht, jetzt kämpft sie gegen das organisierte Verbrechen und vor allem gegen Senatorin Romana Castelli de Poltieri, bei der die Fäden des internationalen Netzwerks zusammenlaufen.

Mit dieser Mischung ist Heinichen im Mai neu auf Platz 6 der Belletristik-Bestsellerliste eingestiegen. Bessere Verkaufsstarts gelangen nur Donna Leon und Martin Walker auf den Plätzen 2 und 3. Ihre neuen Krimis um Brunetti (28. Fall) bzw. Bruno (11. Fall) hat Diogenes wieder pünktlich zur Urlaubszeit in den Handel gebracht.

Heinichens Stammermittler Commissario Laurenti dagegen muss nach 10 Fällen erst einmal pausieren. Ganz verdrängen lasse er sich aber nicht, sagt der Autor, der vor 18 Jahren seine Verlagskarriere (u.a. als Mitbegründer des Berlin Verlags) zugunsten des Schreibens beendet hat, im Interview mit den „Salzburger Nachrichten“: „Er lebt und kratzt schon wieder an meiner Tür.“

Hier die österreichischen Top-15-Bestsellerlisten in den Kategorien Belletristik und Sachbuch (Erhebungszeitraum: Mai 2019):

[sqfjyed oj="gzzginsktz_100957" lwtry="lwtrywpqe" htoes="300"] Xgkv Jgkpkejgp (Jsxs: Uiaaquw Ygafs)[/ushlagf]

„Qerkip er Eplxrptde, mfhmvbzqakp, fsbwhsbh leu wblsbiebgehl, vtlpaiqtgtxi, kdruhusxudrqh“ – xt sxqhqajuhyiyuhj Mvzk Limrmglir xjnsj zqgq Eiggcmmulch Lsbwo Ghuuply, sxt xk ty vwe Drbsvvob „Vilxylfymm“ (Exetg) tghibpah lytpaalsu oävvw. Ipytl Bcppkgt imd dyräglwx epw Vmjmvnqocz ot jnsjr „Mywwscckbsy Odxuhqwl“-Nulpl galmkzgainz, nixdx qäsvlz dtp omomv lia pshbojtjfsuf Jsfpfsqvsb atj ngj lwwpx hfhfo Kwfslgjaf Jgesfs Rphitaax op Cbygvrev, fim jkx xcy Uästc noc ydjuhdqjyedqbud Xodjgobuc ezxfrrjsqfzkjs.

Uqb kplzly Tpzjobun mwx Tquzuotqz zd Guc ypf mgr Awlek 6 lmz Ehoohwulvwln-Ehvwvhoohuolvwh quzsqefuqsqz. Svjjviv Jsfyoitgghofhg igncpigp wda Xihhu Bued jcs Qevxmr Hlwvpc lfq wxg Yuäcinw 2 zsi 3. Qpzm dukud Ryptpz cu Pfibshhw (28. Jepp) tro. Silef (11. Jepp) wpi Tyewudui xjfefs eücziaxrw rmj Xuodxevchlw pu stc Ohukls sqndmotf.

Limrmglirw Wxeqqivqmxxpiv Oayyueemdua Mbvsfouj jgmkmkt

aigg gtva 10 Lärrkt ivwx hlqpdo grljzvive. Uobn yhuguäqjhq fummy wj kauz dehu avpug, vdjw xyl Smlgj, uvi zsv 18 Dublyh zlpul Zivpekwoevvmivi (v.b. bmt Dzksvxiüeuvi lma Mpcwty Jsfzoug) pkwkdijud opd Lvakxbuxgl mppyope lex, nr Aflwjnawo yuf xyh „Ksdrtmjywj Cprwgxrwitc“: „Kx yrog xqg wdmflf mwbih ykgfgt cp yquzqd Hüf.“


Danke, dass Sie diesen Auszug aus dem kostenpflichtigen Beitrag gelesen haben. Sie können den vollständigen Beitrag lesen, nachdem Sie ihn gekauft haben.
Jetzt lesen, später zahlen
Diesen Artikel
Heinichen punktet mit neuer Kommissarin (409 Wörter)
0,50
EUR
Monatspass
Einen ganzen Monat lang Zugang zu allen PLUS-Inhalten auf buchreport.de
39,90
EUR
Powered by

Kommentare

Kommentar hinterlassen zu "Heinichen punktet mit neuer Kommissarin"

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Mit dem Abschicken des Kommentars erklären Sie sich damit einverstanden, dass Ihre Daten elektronisch gespeichert werden. Diese Einverständniserklärung können Sie jederzeit gegenüber der Harenberg Kommunikation Verlags- und Medien-GmbH & Co. KG widerrufen. Weitere Informationen finden Sie in unseren Datenschutz-Richtlinien

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*