Hanser, Suhrkamp und Fischer dominieren die Feuilletons

Die überregionalen Tages- und Wochenzeitungen nehmen die Frankfurter Buchmesse zum Anlass für umfassende Literaturbeilagen, in denen zahlreiche aktuelle Bücher besprochen werden. Im Vergleich zum Vorjahr ist sogar ein leichter Anstieg an Besprechungen zu verzeichnen: 179 Rezensionen sind aktuell in der „Literarischen Welt“, bei „Zeit Literatur“, im „Literatur Spiegel“, in der „FAZ“ und in der „Süddeutschen“ erschienen; 2015 wurden 145 Rezensionen gezählt:

  • Mit jeweils 3 Rezensionen führen der Amerikaner Don DeLillo („Null K“) und die Australierin Lyndal Roper für „Der Mensch Martin Luther“ das kleine Rezensionen-Ranking an (s. buchreport.datei).

Übliche Verdächtige

Lieblingsverlag der Rezensenten ist wie schon ...

Kommentare

Kommentar hinterlassen zu "Hanser, Suhrkamp und Fischer dominieren die Feuilletons"

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Mit dem Abschicken des Kommentars erklären Sie sich damit einverstanden, dass Ihre Daten elektronisch gespeichert werden. Diese Einverständniserklärung können Sie jederzeit gegenüber der Harenberg Kommunikation Verlags- und Medien-GmbH & Co. KG widerrufen. Weitere Informationen finden Sie in unseren Datenschutz-Richtlinien

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*