Hans-Peter Kübler geht von Bord

Bewegung auf der Kommandobrücke des Hamburger Buchgroßhändlers Libri: Die Gesellschafter der Libri-Gruppe haben beschlossen, die Zuständigkeiten innerhalb der Libri-Geschäftsführung neu zu ordnen. Das neue Organigramm, gültig bereits ab Montag:

  • Eckhard Südmersen als CEO verantwortet neben den bisherigen Bereichen Strategie, Einkauf und der Tochtergesellschaft Books on Demand jetzt auch den Bereich Vertrieb sowie die Beteiligung am Barsortiment Könemann. Unter der neu geschaffenen Geschäftsführungsposition des CTO/COO werden die Bereiche Logistik, IT und IT-Systeme für den Buchhandel zusammengefasst. Bis zur Berufung des neuen Geschäftsführers übernimmt Südmersen kommissarisch die Leitung.
  • Ulrich Vollmer hat in der erweiterten Geschäftsleitung zusätzlich zu seinen bisherigen Aufgaben (Rechnungswesen, Controlling, HR, Administration, Beteiligung Buchzentrum, Schweiz) jetzt auch den Bereich Kundenservice in seinen Händen.
  • Jörg Paul verantwortet unverändert als Betriebsleiter den Logistikstandort Bad Hersfeld und die Geschäftsführung von Booxpress.

Hans-Peter Kübler, bisher als Geschäftsführer zuständig für Vertrieb und Logistik, verlässt laut Pressemeldung „das Unternehmen auf eigenen Wunsch, um sich neuen Aufgaben zu stellen“. Kübler kam vor 6 Jahren als Quereinsteiger zu Libri. Der Diplom-Kaufmann arbeitet zuvor für die amerikanische Rayovac-Gruppe und war dort bis zu seinem Wechsel nach Hamburg Mitglied der Geschäftsführung der Varta Consumer GmbH.

Kommentare

Kommentar hinterlassen zu "Hans-Peter Kübler geht von Bord"

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Mit dem Abschicken des Kommentars erklären Sie sich damit einverstanden, dass Ihre Daten elektronisch gespeichert werden. Diese Einverständniserklärung können Sie jederzeit gegenüber der Harenberg Kommunikation Verlags- und Medien-GmbH & Co. KG widerrufen. Weitere Informationen finden Sie in unseren Datenschutz-Richtlinien

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*

Dossier

Anzeige

Aktuelles aus dem Handel

  • Dynamischer Juni: Hoffnung für die Buchkonjunktur?  …mehr
  • Kräftiger Aufschwung: Österreichs Buchmarkt zweistellig im Plus  …mehr
  • Schweizer Markt zeigt sich nach tiefem Tal erholt  …mehr

  • SPIEGEL-Bestseller im Blick

    Der SPIEGEL-Bestseller-Newsletter gibt Ihnen jede Woche kostenlos einen Überblick zu den Aufsteigern der neuen SPIEGEL-Bestsellerlisten.

    » Melden Sie sich hier kostenlos an.

    Wollen Sie sich darüber hinaus schon vorab und detailliert über die Toptitel von morgen informieren, um frühzeitig disponieren zu können?

    » Bestellen Sie das SPIEGEL Bestseller-Barometer ab 8 Euro pro Monat.

    Wenn Sie die SPIEGEL-Bestesellerlisten z.B. in Ihren Geschäftsräumen präsentieren wollen oder online in Ihren Web-Auftritt integrieren möchten, hat buchreport weitere Angebote für Sie.

    » Weitere Angebote zu den SPIEGEL-Bestsellerlisten