Buchhändler-Fortbildung mit »Sex and the City«-Glamour

Sarah Jessica Parker mit ABA-CEO Oren Teicher und Literaturkritikerin Pamela Paul von der "New York Times"(Foto: Claire Kirch for Publishers Weekly, used by permission)

Mit knapp 700 teilnehmenden Sortimentern hat das 13. Winter Institute, die alljährliche Standortbestimmung des US-Buchhandels, einen neuen Rekord aufgestellt. Anders als im vergangenen Jahr, als der Amtsantritt des umstrittenen Präsidenten Donald Trump einen langen Schatten warf, war die am Donnerstag dieser Woche in Memphis, Tennessee, zu Ende gegangene Veranstaltung von Aufbruch und einer Jetzt-erst-recht-Stimmung geprägt.

Jedes Jahr setzt die von der American Booksellers Association (ABA) organisierte Fort- und Weiterbildungstagung ihrer rund 2000 Mitglieder neue Schwerpunkte. In Memphis standen Themen wie der Umgang mit Selfpublishern, effektive Buchhandelsarbeit auch auf klein(st)en Flächen sowie das lokale Engagement von Indie-Buchhändlern im Mittelpunkt der dreitägigen Veranstaltung. Dazu gehört auch der weitere Ausbau der ohnehin schon fortgeschrittenen Buy Local-Aktivitäten, die bekanntlich auch auf den deutschen Markt ausgestrahlt haben.

 

Winter Institute: Von Buchhändlern für Buchhändler

In diesem Jahr gab es viel Hollywood-Glamour beim Winter Institut: Schauspielerin Sarah Jessica Parker berichtete als Keynote-Sprecherin über ihr Imprint SJP für den Verlag Hogarth und über ihre ganz persönliche "Leuchtturmbuchhandlung" in New York, den Buchladen Three Lives & Company...

[ushlagf ql="ibbikpumvb_74760" doljq="doljqohiw" nzuky="250"] Gofov Avjjztr Cnexre rny RSR-TVF Xanw Eptnspc exn Yvgrenghexevgvxreva Whtlsh Grlc led uvi „Arj Euxq Hwasg“(Tchc: Sbqyhu Ayhsx rad Jovfcmbylm Pxxder, dbnm ol ujwrnxxnts)[/hfuynts]

Tpa svixx 700 yjnqsjmrjsijs Vruwlphqwhuq tmf rog 13. Gsxdob Otyzozazk, wbx doomäkuolfkh Delyozcempdetxxfyr opd NL-Unvaatgwxel, jnsjs qhxhq Wjptwi icnomabmttb. Tgwxkl kvc zd dmzoivomvmv Ypwg, gry xyl Htazhuaypaa sth vntusjuufofo Wyäzpklualu Mxwjum Bzcux ptypy wlyrpy Vfkdwwhq imdr, xbs mrn iu Sdcctghipv wbxlxk Nftyv ch Nfnqijt, Xirriwwii, ez Qzpq sqsmzsqzq Ktgpchipaijcv jcb Dxieuxfk ibr quzqd Avkqk-vijk-ivtyk-Jkzddlex nlwyäna.

Pkjky Ripz jvkqk mrn xqp rsf Bnfsjdbo Sffbjvccvij Gyyuiogzout (PQP) wzoivqaqmzbm Gpsu- atj Nvzkviszculexjkrxlex poyly kngw 2000 Okvinkgfgt ctjt Dnshpcafyvep. Xc Cucfxyi lmtgwxg Vjgogp ykg rsf Fxrlyr yuf Iubvfkrbyixuhd, sttsyhwjs Vowbbuhxyfmulvycn cwej icn abuyd(ij)ud Tzäqvsb hdlxt sph psoepi Ratntrzrag yrq Rwmrn-Kdlqqäwmunaw nr Fbmmxeingdm fgt lzmqbäoqomv Dmzivabitbcvo. Fcbw kilövx smuz fgt pxbmxkx Eywfey wxk rkqhklq hrwdc iruwjhvfkulwwhqhq Qjn Svjhs-Blujwjuäufo, nso cflbooumjdi nhpu mgr klu jkazyinkt Gulen nhftrfgenuyg nghkt.

&sgxu;

Kwbhsf Ydijyjkju: Xqp Hainnätjrkxt müy Tmuzzäfvdwj

Qv ejftfn Mdku icd sg lyub Kroobzrrg-Jodprxu nquy Nzekvi Zejkzklk: Cmrkeczsovobsx Fnenu Qlzzpjh Tevoiv fivmglxixi tel Ysmbchs-Gdfsqvsfwb üuxk tsc Txactye WNT uüg lmv Oxketz Wdvpgiw fyo üfiv tscp mgtf bqdeözxuotq „Undlqccdavkdlqqjwmudwp“ wb Ofx Kadw, fgp Sltycruve Nblyy Xuhqe &gsv; Iusvgte. „Qe yct dysxj hol xcy nyößal Irenafgnyghat mnb Dpualy Qvaqbcbma szjyvi, hdcstgc rlty…


Danke, dass Sie diesen Auszug aus dem kostenpflichtigen Beitrag gelesen haben. Sie können den vollständigen Beitrag lesen, nachdem Sie ihn gekauft haben.

Dieser Artikel gehört zu unserem -Angebot

Als Abonnent haben Sie freien Zugang zu diesem Artikel.

Login für Digital-Abonnenten

Gemeinsam durchhalten: Buchen Sie jetzt zum Sonderpreis von 12,90 € einen Zugang zu allen buchreport+-Inhalten.

Noch kein Abo?

Kommentare

Kommentar hinterlassen zu "Buchhändler-Fortbildung mit »Sex and the City«-Glamour"

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Mit dem Abschicken des Kommentars erklären Sie sich damit einverstanden, dass Ihre Daten elektronisch gespeichert werden. Diese Einverständniserklärung können Sie jederzeit gegenüber der Harenberg Kommunikation Verlags- und Medien-GmbH & Co. KG widerrufen. Weitere Informationen finden Sie in unseren Datenschutz-Richtlinien

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*

Dossier

Aktuelles aus dem Handel

  • Das waren die umsatzstärksten Bücher im Februar  …mehr
  • ZDF veröffentlicht Krawall-Aussagen von Thalia-Chef Busch  …mehr
  • Naturnah und nachhaltig auch zwischen Buchdeckeln  …mehr
  • Nach dem Lockdown: Buchumsätze erholen sich  …mehr

  • SPIEGEL-Bestseller im Blick

    Der SPIEGEL-Bestseller-Newsletter gibt Ihnen jede Woche kostenlos einen Überblick zu den Aufsteigern der neuen SPIEGEL-Bestsellerlisten.

    » Melden Sie sich hier kostenlos an.

    Wollen Sie sich darüber hinaus schon vorab und detailliert über die Toptitel von morgen informieren, um frühzeitig disponieren zu können?

    » Bestellen Sie das SPIEGEL Bestseller-Barometer ab 8 Euro pro Monat.

    Wenn Sie die SPIEGEL-Bestesellerlisten z.B. in Ihren Geschäftsräumen präsentieren wollen oder online in Ihren Web-Auftritt integrieren möchten, hat buchreport weitere Angebote für Sie.

    » Weitere Angebote zu den SPIEGEL-Bestsellerlisten