Die Meldungen in der Rubrik „Aus den Unternehmen” stammen von den Firmen selbst und sind nicht redaktionell geprüft bzw. bearbeitet worden.

Gutenberg Stiftung: Veränderung in den Gremien

Eckart Helfferich und Rudolf Bödige scheiden aus dem Vorstand der Gutenberg Stiftung aus und wechseln in den Stiftungsrat. Die Stiftung dankt für ihr treues Engagement und ihre großen Verdienste für das Gutenberg-Museum! Das gemeinsame Ziel bleibt: ein modernes Gutenberg-Museum.

Eckart Helfferich und Rudolf Bödige, beide Gründungsvorstände der Gutenberg Stiftung, sind zum März dieses Jahres aus dem Vorstand der Stiftung ausgeschieden und wurden in den Stiftungsrat gewählt. Eckart Helfferich fungierte lange Jahre als Vorstandsvorsitzender der Stiftung, Rudolf Bödige hatte das Amt des Schatzmeisters inne.

Beide setzen sich seit über zwei Jahrzehnten leidenschaftlich für das Gutenberg-Museum ein. So gehörten sie schon 1994, gemeinsam mit einer Reihe von Mainzer Bürgerinnen und Bürgern, zu den Gründern des Fördervereins Gutenberg e.V., der inzwischen in der Stiftung aufgegangen ist. Förderverein und Gutenberg Stiftung konnten das Gutenberg-Museum bis heute mit Spenden in Höhe von rund 3 Millionen Euro unterstützen. Diese Summe wurde durch den Betrieb der Gutenberg-Shops sowie die Gewinnung von Sponsoren und Mäzenen eingenommen. Sie wurde dem Museum für einen Erweiterungsbau aus dem Jahr 2000 sowie für laufende Museumsarbeiten zur Verfügung gestellt. So konnte das Gutenberg-Museum Ankäufe tätigen und Ausstellungen organisieren, die auf Basis des begrenzten Haushalts, den die Stadt Mainz zur Fügung stellen kann, nicht möglich gewesen wären.

Helfferich und Bödige gehen dem Museum und dem Kreis der Gutenberger mit ihrem Ausscheiden aus dem Vorstand nicht verloren, sondern wurden in den Stiftungsrat der Gutenberg Stiftung aufgenommen, der in der neuen Konstellation am 22. Oktober erstmals tagte. Der Stiftungsrat setzt sich zusammen aus dem Vorsitzenden Dr. Peter Hanser-Strecker, dem stellvertretenden Vorsitzenden und Schriftführer Eckart Helfferich sowie Rudolf Bödige für die Finanzen.

Ziel der Gutenberg Stiftung ist es, Gutenbergs Erbe zu bewahren und in die Zukunft zu tragen. Vordringliche Aufgabe bleibt, die Erneuerung des Gutenberg-Museums zu unterstützen und voranzutreiben – durch eine Erweiterung der Trägerschaft des bislang städtischen Museums und durch die Mitfinanzierung der Modernisierungsmaßnahmen.

Bei dieser Aufgabe stehen der Gutenberg Stiftung Dr. Thomas Bellut, Martina Bockius, Dr. Annette Ludwig, Natalie Müller-Elmau, Dr. Birgit Pfeiffer, Wolfgang Poppen, Lars Reichow, Dr. Jörn W. Röper, Walter Schumacher, Prof. Dr. Wolfgang Strutz und Kornelia Wahl-Schneiders im Kuratorium zur Seite. Im Vorstand engagieren sich Prof. Dr. Dr. Andreas Barner, Ralf Hauck, Michaele Link und Dr. Elena Wiezorek.

Die Stiftung dankt ihren Amtsträgern – allen voran Eckart Helfferich und Rudolf Bödige – für ihre Treue und ihr anhaltendes, großes Engagement!

Kommentare

Kommentar hinterlassen zu "Gutenberg Stiftung: Veränderung in den Gremien"

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Mit dem Abschicken des Kommentars erklären Sie sich damit einverstanden, dass Ihre Daten elektronisch gespeichert werden. Diese Einverständniserklärung können Sie jederzeit gegenüber der Harenberg Kommunikation Verlags- und Medien-GmbH & Co. KG widerrufen. Weitere Informationen finden Sie in unseren Datenschutz-Richtlinien

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*

Webinar-Mediathek

Geballtes Fachwissen

Auf pubiz.de finden Fach- und Führungskräfte aus der Buch- und Medienbranche passgenau auf Ihre Bedürfnisse zugeschnittene Live-Webinare, Video-Kurse, Praxisbeiträge, Interviews und Anleitungen.

Themen-Kanäle

SPIEGEL-Bestseller

1
Riley, Lucinda
Goldmann
2
Fitzek, Sebastian
Droemer
3
Adler-Olsen, Jussi
dtv
4
Stanisic, Sasa
Luchterhand
02.12.2019
Komplette Bestsellerliste Weitere Bestsellerlisten

Neueste Kommentare