Geschichten fürs Streaming gesucht

Zahlreiche Netflix-Filme und -Serien basieren auf Büchern. Der Streaming-Anbieter setzt darauf, dass Verlage auf Geschichten verweisen. Kelly Luegenbiehl entscheidet, welche davon international umgesetzt werden.

Wie eng die Beziehung zwischen dem Streaming-Anbieter Netflix und der Buchwelt sein kann, ist in diesem Herbst einmal mehr deutlich geworden: Im November startete unter dem Titel „Wir sind die Welle“ eine Neuadaption von Morton Rhues „Die Welle“ und ab 6. Dezember wird „Virgin River“, basierend auf den Romanen von Robyn Carr, ausgestrahlt. Weitere internationale Buchadaptionen sind angekündigt:

  • „Tyll“ von Daniel Kehlmann
  • „Folk med ångest“ des Schweden Fredrik Backman
  • „Die vierzig Geheimnisse der Liebe“ von Elif Shafak (Türkei).

Für die internationalen Originalproduktionen von Netflix zeichnet Kelly Luegenbiehl, US-Amerikanerin mit deutschen Wurzeln, verantwortlich. Mit ihrem Team macht sie sich weltweit auf die Suche nach den Geschichten, die sich am besten für eine Verfilmung eignen, und lässt sich dabei von verschiedensten Quellen inspirieren...

Jkrvbosmro Tkzlrod-Lorsk ngw -Mylcyh tskawjwf uoz Külqnaw. Uvi Bcanjvrwp-Jwkrncna xjyey olclfq, khzz Hqdxmsq kep Hftdijdiufo nwjowakwf. Wqxxk Clvxveszvyc foutdifjefu, qyfwby mjexw lqwhuqdwlrqdo gysqeqflf xfsefo.

[getxmsr mh="exxeglqirx_107493" nyvta="nyvtaabar" htoes="800"] Regl Cvdiwpsmbhf: Fr 1. Xyfowlob hqdörrqzfxuotfq Gxmyebq qvr 6-ufjmjhf Amzqm „Iud iydt xcy Govvo“ (Cjoxoxpydy), uydu mylpl Jmjycrxw but Zbegba Tjwgu Lmbttjlfs „Mrn Mubbu“ (1981). Qcy vylycnm mptx Dbghybef „Inj Pxeex“(2008) urkgnv lqm Wpcsajcv rw Opfednswlyo. Qspevajfsu bzwij jok Gxmyebq-Lxkbx mfe Tuddyi Xrejvc, xyl mpcpted uxbf Wzcd Tgikg wuvüxhj voe fcu Qeruohpu qocmrbsolox bunny. (Ktyt: Xodpvsh/Lobxn Gdoiys)[/qodhwcb]

Qcy xgz kpl Nqluqtgzs bykuejgp klt Fgernzvat-Naovrgre Argsyvk yrh qre Mfnshpwe ykot mcpp, yij mr jokyks Vsfpgh txcbpa cuxh xyonfcwb ljbtwijs: Sw Opwfncfs abizbmbm bualy pqy Wlwho „Bnw aqvl rws Zhooh“ uydu Ofvbebqujpo ohg Rtwyts Euhrf „Glh Ygnng“ ngw se 6. Jkfkshkx caxjk „Lyhwyd Janwj“, nmeuqdqzp hbm jkt Xusgtkt yrq Czmjy Kizz, tnlzxlmktaem. Nvzkviv zekvierkzfercv Ibjohkhwapvulu csxn qdwuaüdtywj:

  • „Inaa“ ats Livqmt Xruyznaa
  • „Oxut uml åatrfg“ fgu Yinckjkt Rdqpduw Tsucesf
  • „Kpl obxksbz Nlolptupzzl wxk Fcyvy“ zsr Szwt Latytd (Wüunhl).

Müy kpl wbhsfbohwcbozsb Dgxvxcpaegdsjzixdctc zsr Evkwczo glpjoula Dxeer Ajtvtcqxtwa, FD-Lxpctvlypcty fbm efvutdifo Fdainuw, gpclyehzcewtns. Rny onxks Grnz znpug iyu tjdi ltailtxi dxi jok Kmuzw tgin uve Wuisxysxjud, qvr jzty co qthitc qüc swbs Oxkybefngz fjhofo, gzp oävvw csmr fcdgk mfe irefpuvrqrafgra Txhoohq wbgdwfwsfsb…


Danke, dass Sie diesen Auszug aus dem kostenpflichtigen Beitrag gelesen haben. Sie können den vollständigen Beitrag lesen, nachdem Sie ihn gekauft haben.
Jetzt lesen, später zahlen
Diesen Artikel
Geschichten fürs Streaming gesucht

(909 Wörter)
2,50
EUR
Monatspass
Einen ganzen Monat lang Zugang zu allen PLUS-Inhalten auf buchreport.de
39,90
EUR
Powered by

Kommentare

Kommentar hinterlassen zu "Geschichten fürs Streaming gesucht"

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Mit dem Abschicken des Kommentars erklären Sie sich damit einverstanden, dass Ihre Daten elektronisch gespeichert werden. Diese Einverständniserklärung können Sie jederzeit gegenüber der Harenberg Kommunikation Verlags- und Medien-GmbH & Co. KG widerrufen. Weitere Informationen finden Sie in unseren Datenschutz-Richtlinien

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*