Grummeln im Garten

Die Titelpräsentation von Ratgebern im Sortiment entwickelt sich immer mehr zum Sorgenkind der betroffenen Verlage. Deren Geschäfte laufen trotz der insgesamt attestierten Delle gar nicht so schlecht, ist aus einer buchreport-Umfrage unter Verlagen herauszulesen, die in den Schwerpunkten Natur, Garten und Tiere unterwegs sind, aber: Im stationären Buchhandel bewegt sich wenig. Stattdessen rücken neben dem Online-Handel auch Fachmärkte wie Gartencenter in den Planungen der Verlage weiter nach vorn.

Die Bedeutung des stationären Sortiments zeigt in einem Umfang Risse, der nicht nur viele Verlage alarmiert, sondern auch dem Handel selbst zu denken geben wird. Die Kritik der Verlage in Schlagworten:

  • Schrumpfende Präsentationsfläche
  • Mangelnde Sortimentstiefe
  • Zu rasche Remission.

Für die meisten Verlage ist der Buchhandel nach wie vor erster Ansprechpartner und Hauptvertriebsweg. Es klingen jedoch wachsende Zweifel an der Nachhaltigkeit dieses Status durch, denn nicht nur der Abverkauf der Neuerscheinungen lasse im Handel zu wünschen übrig, auch die Backlist bleibe zunehmend auf der Strecke. Dass Kunden zu anderen Vertriebskanälen abwandern, wenn sie in ihrer Buchhandlung nicht finden, was sie suchen, ist deshalb für viele Verlage eine fast unausweichliche Konsequenz.

Mehr zum Thema im aktuellen buchreport.magazin März im Schwerpunkt „Landlust: Natur?|?Garten?|?Tiere“, hier zu bestellen.

Kommentare

Kommentar hinterlassen zu "Grummeln im Garten"

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Mit dem Abschicken des Kommentars erklären Sie sich damit einverstanden, dass Ihre Daten elektronisch gespeichert werden. Diese Einverständniserklärung können Sie jederzeit gegenüber der Harenberg Kommunikation Verlags- und Medien-GmbH & Co. KG widerrufen. Weitere Informationen finden Sie in unseren Datenschutz-Richtlinien

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*

Dossier

Aktuelles aus dem Handel

  • Pläne für das Bundesgesetzblatt: Digital und in öffentlicher Hand  …mehr
  • Orell Füssli eröffnet Filiale in Regensdorfer Einkaufscenter  …mehr

  • SPIEGEL-Bestseller im Blick

    Der SPIEGEL-Bestseller-Newsletter gibt Ihnen jede Woche kostenlos einen Überblick zu den Aufsteigern der neuen SPIEGEL-Bestsellerlisten.

    » Melden Sie sich hier kostenlos an.

    Wollen Sie sich darüber hinaus schon vorab und detailliert über die Toptitel von morgen informieren, um frühzeitig disponieren zu können?

    » Bestellen Sie das SPIEGEL Bestseller-Barometer ab 8 Euro pro Monat.

    Wenn Sie die SPIEGEL-Bestesellerlisten z.B. in Ihren Geschäftsräumen präsentieren wollen oder online in Ihren Web-Auftritt integrieren möchten, hat buchreport weitere Angebote für Sie.

    » Weitere Angebote zu den SPIEGEL-Bestsellerlisten