buchreport

Grünes Licht der Kartellwächter

Schweitzer Fachinformationen kann, wie geplant, das Groß- und Firmenkundengeschäft von Thalia übernehmen. Die Kartellwächter haben der Übernahme der B2B-Spezialisten zugestimmt. Damit trennt sich Thalia immerhin von einem (geschätzt) nicht ganz kleinen zweistelligen Millionenumsatz.

Wie Geschäftsführer Stephan Mallik auf der Thalia-Internetseite mitteilt, wurde der Verkauf mit der Zustimmung des Kartellamts rückwirkend zum 1.10.2011 rechtskräftig. Die Kunden seien bereits informiert worden.

Thalia bereite die Geschäftsübergabe derzeit vor, ab Anfang nächster Woche (12. Dezember) sollen die Kunden dann von Schweitzer betreut werden. Der Webshop, die darin enthaltene E-Procurement-Lösung sowie die angeschlossenen Schnittstellen sollen bis zum 31. Dezember verfügbar sein.

Mit diesem Schritt wolle die Douglas-Tochter den Fokus auf das Endkunden-Geschäft konzentrieren, heißt es – dabei aber dennoch das B-2-B-Geschäft nicht aus den Augen verlieren: Künftige Anfragen von Organisationen und Unternehmen werden von Thalia gegen eine Provision an Schweitzer weitergereicht, der eine bundesweite Fachbuchhandelskette führt und dessen Gesellschafter die C.H. Beck-Verleger sind. Die Kooperation soll im Januar 2012 starten.

Das Leistungsportfolio der Thalia Medienservice GmbH in Wiesbaden umfasste die Bedienung von Rechnungs- und Großkunden, in erster Linie durch den Verkauf von Abonnements, Fortsetzungen und Auslandbestellungen sowie Servicedienstleistungen.

Kommentare

Kommentar hinterlassen zu "Grünes Licht der Kartellwächter"

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Mit dem Abschicken des Kommentars erklären Sie sich damit einverstanden, dass Ihre Daten elektronisch gespeichert werden. Diese Einverständniserklärung können Sie jederzeit gegenüber der Harenberg Kommunikation Verlags- und Medien-GmbH & Co. KG widerrufen. Weitere Informationen finden Sie in unseren Datenschutz-Richtlinien

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*

Dossier

Aktuelles aus dem Handel

  • Mayersche in Aachen: Innovationslabor mit viel Café  …mehr
  • Online, Filialist, Standorthandel: Wie sich die Vertriebswege entwickeln  …mehr

  • SPIEGEL-Bestseller im Blick

    Der SPIEGEL-Bestseller-Newsletter gibt Ihnen jede Woche kostenlos einen Überblick zu den Aufsteigern der neuen SPIEGEL-Bestsellerlisten.

    » Melden Sie sich hier kostenlos an.

    Wollen Sie sich darüber hinaus schon vorab und detailliert über die Toptitel von morgen informieren, um frühzeitig disponieren zu können?

    » Bestellen Sie das SPIEGEL Bestseller-Barometer ab 8 Euro pro Monat.

    Wenn Sie die SPIEGEL-Bestesellerlisten z.B. in Ihren Geschäftsräumen präsentieren wollen oder online in Ihren Web-Auftritt integrieren möchten, hat buchreport weitere Angebote für Sie.

    » Weitere Angebote zu den SPIEGEL-Bestsellerlisten