Ein Umsatzquell, aber auch: Handlungsbedarf für alle!

Datenschutz und ihre gesetzliche Regelung betrifft alle Unternehmen und alle Bürger. Die neue Datenschutzgrundverordnung schafft dafür einen neuen Rahmen. Das bedeutet viel Informationsbedarf und ein entsprechend großes Geschäft für RWS-Verlage und den Buchhandel, aber auch Handlungsbedarf für die Branchenunternehmen selbst. Anke Zimmer-Helfrich ist Chefredakteurin der „Zeitschrift für Datenschutz“ (ZD) im Verlag C.H. Beck. Sie erläutert Hintergrund und Anforderungen und sorgt für ein „Briefing“, das den Buchhändlern in der Kundenansprache hilft. Der Beitrag ist zunächst erschienen im buchreport.spezial RWS (November 2016).

Am 25. Mai 2018 tritt mit umfassender Wirkung die Datenschutzgrundverordnung (DS-GVO) in Kraft und mindestens 300 Vorschriften in verschiedenen Gesetzen einschließlich des Bundesdatenschutzgesetzes (BDSG) sind in Deutschland mit diesem Datum veraltet. Der europäische Gesetzgeber hat nach vier Jahren des Ringens um die Harmonisierung des Datenschutzrechts in Europa mit der Verabschiedung der DS-GVO einheitliche Fakten geschaffen, die nach 23 Jahren die EG-Datenschutz-Richtlinie ablösen werden.

Das große neue Reformwerk eröffnet für die komplette Fachliteratur große Absatzchancen: Bestehende Literatur muss an die neuen Rahmenbedingungen angepasst werden, neue Werke müssen sich mit dem Regelwerk detailliert und nachhaltig auseinandersetzen. Die DS-GVO bietet somit für Verlage und Fachbuchhandlungen die Möglichkeit, auf Jahre hinaus einen wachsenden Markt zu bedienen. Fristete der Datenschutz vor ein paar Jahren noch ein trauriges Nischendasein, trägt die Verordnung der steigenden Bedeutung des Datenschutzes Rechnung: Die Rechtsprechung zu Facebook, Google & Co., die immer häufiger bekanntwerdenden Datenschutzskandale sowie die dynamische Digitalisierung aller Lebensbereiche haben den Handlungsdruck für den Gesetzgeber verstärkt.

 

Enger Zeitplan für Anpassungen

Kommentare

Kommentar hinterlassen zu "Ein Umsatzquell, aber auch: Handlungsbedarf für alle!"

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Mit dem Abschicken des Kommentars erklären Sie sich damit einverstanden, dass Ihre Daten elektronisch gespeichert werden. Diese Einverständniserklärung können Sie jederzeit gegenüber der Harenberg Kommunikation Verlags- und Medien-GmbH & Co. KG widerrufen. Weitere Informationen finden Sie in unseren Datenschutz-Richtlinien

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*

Dossier

Aktuelles aus dem Handel

  • Frechverlag übernimmt Vertrieb für Olivia Verlag  …mehr
  • US-Buchmarkt: 2019 wurden weniger Printbücher gekauft  …mehr
  • Nicole Schindler: Ratgeber haben großes Potenzial  …mehr

  • SPIEGEL-Bestseller im Blick

    Der SPIEGEL-Bestseller-Newsletter gibt Ihnen jede Woche kostenlos einen Überblick zu den Aufsteigern der neuen SPIEGEL-Bestsellerlisten.

    » Melden Sie sich hier kostenlos an.

    Wollen Sie sich darüber hinaus schon vorab und detailliert über die Toptitel von morgen informieren, um frühzeitig disponieren zu können?

    » Bestellen Sie das SPIEGEL Bestseller-Barometer ab 8 Euro pro Monat.

    Wenn Sie die SPIEGEL-Bestesellerlisten z.B. in Ihren Geschäftsräumen präsentieren wollen oder online in Ihren Web-Auftritt integrieren möchten, hat buchreport weitere Angebote für Sie.

    » Weitere Angebote zu den SPIEGEL-Bestsellerlisten