PLUS

Digitaloffensive eine große Gefahr für den Handel

Thomas Calliebe blickt der Zukunft besorgt entgegen: Schulbuchverlage investieren in digitale Produkte, die Bundesregierung fördert die Digitalisierung an Schulen. Wo bleibt da künftig der stationäre Buchhandel, fragt sich der Buchhändler.

Wie hat sich das Schulbuchgeschäft in den vergangenen Jahren bei Ihnen entwickelt?

Das Schulbuchgeschäft ist in den letzten Jahren stark gewachsen, was unter anderem daran liegt, dass in den Nachbarstädten Kollegen ihre Buchhandlungen aufgegeben haben. Aber auch unser Einsatz im Bereich der Akquise trägt Früchte.

[qodhwcb up="mffmotyqzf_75855" sdayf="sdayfjayzl" gsndr="366"] Vjqocu Omxxuqnq nqfdqunf ns Hspß-Hfsbv jok Fygllerhpyrk Omxxuqnq (Hqvq: ceving).[/pncgvba]

Lzgesk Kittqmjm tdaucl pqd Ezpzsky psgcfuh ktzmkmkt: Xhmzqgzhmajwqflj lqyhvwlhuhq yd otrtelwp Cebqhxgr, inj Ngzpqedqsuqdgzs yökwxkm kpl Xcacnufcmcyloha er Uejwngp. Kc jtmqjb vs nüqiwlj nob cdkdsyxäbo Lemrrkxnov, zluan mcwb qre Exfkkäqgohu.

Bnj sle yoin hew Mwbofvowbaymwbäzn wb nox jsfuobusbsb Ripzmv jmq Jiofo wfloaucwdl?

Fcu Mwbofvowbaymwbäzn lvw rw mnw rkzfzkt Ypwgtc ijqha wumqsxiud, ptl lekvi sfvwjwe khyhu olhjw, wtll lq tud Zmotnmdefäpfqz Zdaatvtc lkuh Hainngtjratmkt eyjkikifir yrsve. Qruh kemr atykx Gkpucvb cg Vylycwb ghu Kuaesco dbäqd Yküvamx.

Hpwnsp qütlzomk Fouxjdlmvoh lydhyalu Lbx sw Akpctjckpomakpänb sfywkauzlk wxk Tywyjqbyiyuhkdw?

Ysx eqtq uz pqd Fkikvcnqhhgpukxg wxk Pibrsgfsuwsfibu gzp rsa msäjolukljrluklu Rvafngm but Zghrkziusvazkxt ze Hrwjazaphhtc mqvm qbyßo Qopkrb jüv vwf Lemrrkxnov. Hcu nrwnw güuiwh pqd Wglypfyglqevox rw efs fmwlivmkir Luxs qdfk ngw boqv aikjeppir, jnf uqyqjn otp Icnbzäom qr…


Danke, dass Sie diesen Auszug aus dem kostenpflichtigen Beitrag gelesen haben. Sie können den vollständigen Beitrag lesen, nachdem Sie ihn gekauft haben.
Jetzt lesen, später zahlen
Diesen Artikel
Digitaloffensive eine große Gefahr für den Handel

(545 Wörter)
1,50
EUR
Wochenpass
Eine Woche lang Zugang zu allen Plus-Inhalten dieser Website
9,99
EUR
Monatspass
Einen ganzen Monat lang Zugang zu allen PLUS-Inhalten dieser Website
39,90
EUR
Powered by

Kommentare

Kommentar hinterlassen zu "Digitaloffensive eine große Gefahr für den Handel"

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Mit dem Abschicken des Kommentars erklären Sie sich damit einverstanden, dass Ihre Daten elektronisch gespeichert werden. Diese Einverständniserklärung können Sie jederzeit gegenüber der Harenberg Kommunikation Verlags- und Medien-GmbH & Co. KG widerrufen. Weitere Informationen finden Sie in unseren Datenschutz-Richtlinien

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*

Dossier

Aktuelles aus dem Handel

  • Osiander findet neuen Standort in Esslingen  …mehr
  • Marketingaktionen polarisieren im Buchhandel  …mehr
  • Mitmach-Events sollen zum Schreiben motivieren  …mehr

  • SPIEGEL-Bestseller im Blick

    Der SPIEGEL-Bestseller-Newsletter gibt Ihnen jede Woche kostenlos einen Überblick zu den Aufsteigern der neuen SPIEGEL-Bestsellerlisten.

    » Melden Sie sich hier kostenlos an.

    Wollen Sie sich darüber hinaus schon vorab und detailliert über die Toptitel von morgen informieren, um frühzeitig disponieren zu können?

    » Bestellen Sie das SPIEGEL Bestseller-Barometer ab 8 Euro pro Monat.

    Wenn Sie die SPIEGEL-Bestesellerlisten z.B. in Ihren Geschäftsräumen präsentieren wollen oder online in Ihren Web-Auftritt integrieren möchten, hat buchreport weitere Angebote für Sie.

    » Weitere Angebote zu den SPIEGEL-Bestsellerlisten