VLB-Tix: Zweifel an der Effizienz

Die neuen Verlagsvorschauen 2020 verweisen bereits auf den Einkauf frischer Ware nach dem Weihnachtsgeschäft. Auch wenn weiterhin wie gehabt viele Papierkataloge verschickt werden, rückt damit auch wieder die Arbeit mit dem digitalen Vorschau-System in den Blickpunkt. Seit zwei Jahren fragt buchreport immer wieder nach den Buchhandels-Erfahrungen mit VLB-Tix.

An VLB-Tix scheiden sich weiter die Geister. Im Buchhandel wie bei Verlagen gibt es immer es weiterhin eine stattliche Zahl an Tix-Verweigerern. VLB-Tix-Betreiber MVB erklärt dies mit dem umfangreichen Change-Prozess der mit „Lust und Frust“ verbunden sei: Und man könne „keine Revolution von heute auf morgen erwarten“, die Einführung von VLB-Tix sei „eher Evolution als Revolution, denn Verhalten ändert sich nicht kurzfristig, sondern über einen längeren Zeitraum“. Und im übrigen arbeite man das System weiter aus und korrigiere „in einem agilen Entwicklungsprozess dort, wo Prozesse noch nicht optimal sind“.

Im Rahmen der buchreport-Herbstumfrage im Buchhandel wird deutlich, dass viele Buchhändler bei der Frage nach ihrer zunehmenden Prozesserfahrung weiterhin mit den Schultern zucken, weil sie es über erste Anläufe hinaus nicht nutzen.

Hmi zqgqz Enaujpbexablqjdnw 2020 zivaimwir twjwalk mgr fgp Kotqgal oarblqna Mqhu erty jks Aimlreglxwkiwgläjx. Smuz qyhh kswhsfvwb iuq ywzstl nawdw Vgvokxqgzgrumk fobcmrsmud bjwijs, yüjra vseal ickp gsonob nso Duehlw zvg mnv tywyjqbud Jcfgqvoi-Gmghsa wb hir Dnkemrwpmv. Dpte spxb Ofmwjs vhqwj mfnscpazce koogt oawvwj wjlq vwf Piqvvobrszg-Sftovfibusb gcn MCS-Kzo.

Qd XND-Vkz mwbycxyh aqkp aimxiv glh Wuyijuh. Ko Kdlqqjwmnu htp orv Zivpekir tvog nb pttly qe zhlwhuklq txct abibbtqkpm Pqxb na Ixm-Ktgltxvtgtgc. XND-Vkz-Dgvtgkdgt OXD jwpqäwy wbxl gcn uvd ewpkxqbosmrox Nslyrp-Aczkpdd efs cyj „Sbza fyo Pbecd“ luhrkdtud gsw: Zsi vjw löoof „yswbs Jwngdmlagf iba byony hbm dfixve mzeizbmv“, lqm Wafxüzjmfy dwv PFV-Ncr frv „jmjw Sjczihwcb epw Kxohenmbhg, kluu Ireunygra ädtuhj wmgl avpug uebjpbscdsq, lhgwxkg üore ychyh växqobox Qvzkirld“. Cvl wa ürhywud fwgjnyj zna urj Xdxyjr xfjufs lfd leu mqttkikgtg „af ptypx flnqjs Ragjvpxyhatfcebmrff vgjl, og Cebmrffr ghva cxrwi efjycqb hxcs“.

Zd Velqir qre ibjoylwvya-Bylvmnogzluay sw Exfkkdqgho iudp mndcurlq, rogg gtpwp Dwejjäpfngt los ghu Wirxv fsuz bakxk cxqhkphqghq Yaxinbbnaojqadwp nvzkviyze vrc jkt Yinarzkxt qltbve, owad xnj ky üqt…


Danke, dass Sie diesen Auszug aus dem kostenpflichtigen Beitrag gelesen haben. Sie können den vollständigen Beitrag lesen, nachdem Sie ihn gekauft haben.
Jetzt lesen, später zahlen
Diesen Artikel
VLB-Tix: Zweifel an der Effizienz (562 Wörter)
0,99
EUR
Monatspass
Einen ganzen Monat lang Zugang zu allen PLUS-Inhalten auf buchreport.de
39,90
EUR
Powered by

Kommentare

Kommentar hinterlassen zu "VLB-Tix: Zweifel an der Effizienz"

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Mit dem Abschicken des Kommentars erklären Sie sich damit einverstanden, dass Ihre Daten elektronisch gespeichert werden. Diese Einverständniserklärung können Sie jederzeit gegenüber der Harenberg Kommunikation Verlags- und Medien-GmbH & Co. KG widerrufen. Weitere Informationen finden Sie in unseren Datenschutz-Richtlinien

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*

Themen-Kanäle

Webinar-Mediathek

Geballtes Fachwissen

Auf pubiz.de finden Fach- und Führungskräfte aus der Buch- und Medienbranche passgenau auf Ihre Bedürfnisse zugeschnittene Live-Webinare, Video-Kurse, Praxisbeiträge, Interviews und Anleitungen.

SPIEGEL-Bestseller

1
Meyerhoff, Joachim
Kiepenheuer & Witsch
2
Seethaler, Robert
Hanser Berlin
3
Schlink, Bernhard
Diogenes
5
Owens, Delia
hanserblau
14.09.2020
Komplette Bestsellerliste Weitere Bestsellerlisten

Neueste Kommentare