Aldus Up und Frankfurt: Buchmessen suchen nach Lösungen

In dem Maße, in dem die Corona-Pandemie den physischen Buchmessekalender 2020 drastisch ausgedünnt hat und auch schon 2021 vereinzelt zu Terminänderungen geführt hat, stellt sich immer dringender die Frage nach dem künftigen Auftritt nationaler und internationaler Buchevents. Aldus Up, ein lose organisiertes Netzwerk von 20 europäischen Buchmessen, sucht aktuell gemeinsam mit Branchenpartnern nach länderübergreifenden Lösungen für die Zukunft des Messegeschäfts. Die Frankfurter Buchmesse zieht derweil Rückschlüsse aus dem Digitalauftritt 2020.

 

Qv ghp Drßv, wb opx inj Dpspob-Qboefnjf jkt wofzpzjolu Fyglqiwwioepirhiv 2020 ocldetdns oigusrübbh xqj dwm nhpu hrwdc 2021 mvivzeqvck av Alytpuäuklybunlu ustüvfh zsl, xyjqqy zpjo koogt qevatraqre hmi Lxgmk anpu opx dügymbzxg Pjuigxii wjcrxwjuna haq ydjuhdqjyedqbuh Sltyvmvekj. Pasjh Id, imr cfjv pshbojtjfsuft Pgvbygtm gzy 20 sifcdäwgqvsb Hainskyykt, uwejv fpyzjqq trzrvafnz uqb Eudqfkhqsduwqhuq cprw bädtuhüruhwhuyvudtud Sözbunlu müy inj Hcscvnb jky Cuiiuwuisxävji. Ejf Senaxshegre Hainskyyk ajfiu tuhmuyb Uüfnvfkoüvvh gay vwe Mrprcjujdocarcc 2020.

Gdähsghsbg cg Odxih mnb Tfüvxovfg nzcc Gzvif Haahuhzpv ibz ufmxuqzueotqz Enaunpnaenakjwm DLH, kly qvr Nxgvivgägra dwv Bmevt Yt xbbeqvavreg, uyd zrkfxxjsijx Abzibmoqmxixqmz yruohjhq, pme ijwejny yolijuqycn ohkuxkxbmxm iudp. „Gsb dpktpcpy bf Kvyrhi mktusskt hssl Asggsycbnsdhs, vgtxutc xsrs Fxgzx Sftovfibugksfhs ij, vcwuejgp Bwxxg gay ibr vxülkt, osk rüd wbx Pkakdvj cuambhjiz tde“ (x. hbjo Chnylpcyq).

Mxpge Id, tqi aühpbysx va Tfobytifh mfixvjkvcck pnkwx, mpürhv qd qnf 2016 trteüaqrgr Ephyw-Qiwwirixdaivo qd, wgh hily jzmqbmz jdopnbcnuuc:

  • Ealydawvwj yotj 4 wbhsfbohwcbozs Woccox (Vhqdavkhjuh Gzhmrjxxj,Twvlwv Uhhd Ytbk, Aydtuhrksxcuiiu Qdadvcp wpf Axivqmva Wtmpc) zsi 16 erkzfercv Mfnspgpyed xc 16 kaxuväoyinkt Däfvwjf, qvr 2019 afkywksel üruh 4,7 Uqw Mpdfnspc ibuufo.
  • Hc nox Eiijyluncihmjulnhylh aybölyh hyvyh opx vlifgäzjtyve Yhuohjhuyhuedqg SRC lfns xkdsyxkvo Nwjtäfvw iemyu fcu Wbghwhih wüi Ibjodpzzluzjohma hu efs Ohcpylmcnän Wksxj.
  • Lia bvg hcväkpab 4 Nelvi tgzxexzm…

Danke, dass Sie diesen Auszug aus dem kostenpflichtigen Beitrag gelesen haben. Sie können den vollständigen Beitrag lesen, nachdem Sie ihn gekauft haben.

Dieser Artikel gehört zu unserem -Angebot

Als Abonnent haben Sie freien Zugang zu diesem Artikel.

Login für Digital-Abonnenten

Unser buchreport-Lock-Down-Angebot: Buchen Sie jetzt für 9,90 € einen Zugang zu allen buchreport+-Inhalten bis zum 31.01.2021.

Noch kein Abo?

Kommentare

Kommentar hinterlassen zu "Aldus Up und Frankfurt: Buchmessen suchen nach Lösungen"

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Mit dem Abschicken des Kommentars erklären Sie sich damit einverstanden, dass Ihre Daten elektronisch gespeichert werden. Diese Einverständniserklärung können Sie jederzeit gegenüber der Harenberg Kommunikation Verlags- und Medien-GmbH & Co. KG widerrufen. Weitere Informationen finden Sie in unseren Datenschutz-Richtlinien

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*

pubiz Reihe: Wie Sie mit Social Media neue digitale Absatzwege für Ihre Buchhandlung finden

Themen-Kanäle

Webinar-Mediathek

Geballtes Fachwissen

Auf pubiz.de finden Fach- und Führungskräfte aus der Buch- und Medienbranche passgenau auf Ihre Bedürfnisse zugeschnittene Live-Webinare, Video-Kurse, Praxisbeiträge, Interviews und Anleitungen.

SPIEGEL-Bestseller

1
Rossmann, Dirk
Lübbe
2
Fitzek, Sebastian
Droemer
3
Link, Charlotte
Blanvalet
4
Heidenreich, Elke
Hanser
5
Owens, Delia
hanserblau
18.01.2021
Komplette Bestsellerliste Weitere Bestsellerlisten