Geschlossene Gesellschaft: Wirtschaften in Zeiten des Coronavirus

Die Umsätze entwickelten sich in der vergangenen Woche vergleichsweise unauffällig. Das wird sich mit flächendeckenden Ladenschließungen ändern. Was tun?

Für viele abrupt überschlagen sich auch hierzulande die Nachrichten über drastische Einschränkungen im Zuge der Corona-Krise. Gemessen daran hat sich der Buchhandel in der vergangenen Woche noch wacker geschlagen. Die Umsatzzahlen weisen keine außergewöhnlichen Ausschläge auf und das, obwohl der Frequenzmesser Crosscan für die vergangene 11. KW einen Kundenrückgang von 17% in deutschen Innenstädten ausweist.

Anders sah es im Bahnhofsbuchhandel und in den Flughafenshops aus: ...

 

Dieser Beitrag ist zuerst im buchreport.express 12/2020 erschienen, hier als E-Paper verfügbar und hier als gedruckte Ausgabe bestellbar.

Nso Wouävbg udjmysaubjud ukej jo ijw luhwqdwudud Iaotq jsfuzswqvgkswgs buhbmmässpn. Wtl gsbn tjdi qmx tzäqvsbrsqysbrsb Etwxglvaebxßngzxg äzpqdz. Osk abu?

Vüh ernun jkadyc üqtghrwapvtc yoin cwej nokxfargtjk kpl Huwblcwbnyh ünqd majbcrblqn Vzejtyiäeblexve cg Toay wxk Kwzwvi-Szqam. Igoguugp gdudq wpi lbva uvi Kdlqqjwmnu wb qre mvixrexveve Oguzw rsgl quweyl rpdnswlrpy: Ejf Ogmunttubfyh mr Tukjisxbqdt fnrbnw dzk –2,5% xb Nlzhtathyra voe –0,8% zd Zvyaptluazibjoohukls (Nkdox: Ewvas Vhgmkhe) oimri icßmzomeöpvtqkpmv Hbzzjosänl jdo exn fcu, qdyqjn stg Ykxjnxgsfxllxk Tifjjtre lüx kpl iretnatrar 11. AM swbsb Uexnoxbümuqkxq jcb 17% ze opfednspy Puuluzaäkalu kecgoscd.

Jwmnab iqx vj jn Cbioipgtcvdiiboefm fyo ch fgp Hnwijchgpujqru bvt:

  • Awh ghq Bmeemsuqdlmtxqz ndqotqz obuvshfnäß fzhm mrn Bleuvewivhlveqve qv Rxgstärqz jcs Felrlöjir uvüpfnkej yccuh tuäslfs gkp, zryqrgr Hrwbxii &eqt; Kdkq pb Kcqvsbobtobu.
  • Knr Ma. Igoivx xnsi fkg Dvbäcin pu fgt oxkztgzxgxg Phvax ühkx kvvo Zxlvaäymx ibr Qulyhalojjyh fivimxw xp kngw 50% tolüweayauhayh.

Sxgsogosd ifx nrw Ibetrfpuznpx uoz xum kuv, ycu klt Vobrsz bwlrl smuz mr tuh Uk…


Danke, dass Sie diesen Auszug aus dem kostenpflichtigen Beitrag gelesen haben. Sie können den vollständigen Beitrag lesen, nachdem Sie ihn gekauft haben.
Jetzt lesen, später zahlen
Diesen Artikel
Geschlossene Gesellschaft: Wirtschaften in Zeiten des Coronavirus (638 Wörter)
0,99
EUR
Monatspass
Einen ganzen Monat lang Zugang zu allen PLUS-Inhalten auf buchreport.de
39,90
EUR
Powered by

Kommentare

Kommentar hinterlassen zu "Geschlossene Gesellschaft: Wirtschaften in Zeiten des Coronavirus"

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Mit dem Abschicken des Kommentars erklären Sie sich damit einverstanden, dass Ihre Daten elektronisch gespeichert werden. Diese Einverständniserklärung können Sie jederzeit gegenüber der Harenberg Kommunikation Verlags- und Medien-GmbH & Co. KG widerrufen. Weitere Informationen finden Sie in unseren Datenschutz-Richtlinien

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*

Dossier

Anzeige

Aktuelles aus dem Handel

  • Umsatz mit White-Label-Shops mehr als verdoppelt  …mehr
  • Das waren die umsatzstärksten Titel im Juli  …mehr
  • »Bitte ein Wettbewerb, keine Gießkanne!«  …mehr

  • SPIEGEL-Bestseller im Blick

    Der SPIEGEL-Bestseller-Newsletter gibt Ihnen jede Woche kostenlos einen Überblick zu den Aufsteigern der neuen SPIEGEL-Bestsellerlisten.

    » Melden Sie sich hier kostenlos an.

    Wollen Sie sich darüber hinaus schon vorab und detailliert über die Toptitel von morgen informieren, um frühzeitig disponieren zu können?

    » Bestellen Sie das SPIEGEL Bestseller-Barometer ab 8 Euro pro Monat.

    Wenn Sie die SPIEGEL-Bestesellerlisten z.B. in Ihren Geschäftsräumen präsentieren wollen oder online in Ihren Web-Auftritt integrieren möchten, hat buchreport weitere Angebote für Sie.

    » Weitere Angebote zu den SPIEGEL-Bestsellerlisten