buchreport

Gerade Selfpublisher könnten viel mutiger sein

Auf der Frankfurter Buchmesse 2015 sorgte 75B für viel Aufmerksamkeit. Die niederländische Designagentur nahm sich die 20 Bücher der Longlist für den Deutschen Buchpreis vor und präsentierte in ihrer sogenannten „Book Cover Clinic“ (Foto) neue Buchcover – weil den meisten aktuellen Umschlägen „eine gewisse prägnante Gestaltung und Besonderheit“ fehle, so die Begründung.

Im Selfpublishing-Bereich sehen die niederländischen Designer, dass sich viele Autoren beim Coverdesign an den gängigen „Methoden“ orientierten. „Das ist eine verpasste Chance“, mahnt der Designer Rens Muis (Foto: rechts). Gerade im Selfpublishing könnten viele Hindernisse, die in großen Verlagen – mit ihren vielen Entscheidungsträgern – zu sehen seien, übersprungen werden. „Als Autor hast Du viel mehr Kontrolle darüber, was getan werden sollte, um wirklich etwas Herausragendes zu erreichen.“

Weiter lesen auf Indie Publishing…

Indie Publishing gibt einen Überblick über zentrale Entwicklungen auf dem Selfpublishing-Markt sowie Markt der unabhängigen Verlage. Das Angebot soll Brücken bauen zwischen den Indies und Buchhandlungen, Verlagen und sonstigen Multiplikatoren.

Indie Publishing ist ein Angebot von buchreport.

Kommentare

Kommentar hinterlassen zu "Gerade Selfpublisher könnten viel mutiger sein"

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Mit dem Abschicken des Kommentars erklären Sie sich damit einverstanden, dass Ihre Daten elektronisch gespeichert werden. Diese Einverständniserklärung können Sie jederzeit gegenüber der Harenberg Kommunikation Verlags- und Medien-GmbH & Co. KG widerrufen. Weitere Informationen finden Sie in unseren Datenschutz-Richtlinien

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*

Themen-Kanäle

Webinar-Mediathek

Geballtes Fachwissen

Auf pubiz.de finden Fach- und Führungskräfte aus der Buch- und Medienbranche passgenau auf Ihre Bedürfnisse zugeschnittene Live-Webinare, Video-Kurse, Praxisbeiträge, Interviews und Anleitungen.

SPIEGEL-Bestseller