Fachbuch: Geforderte Mittler

Sie sind Händler und Mittler von Fachinformationen für Wissenschaftler, Unternehmen, Institutionen und Kanzleien – und stehen von mehreren Seiten unter Druck. Auf der Jahrestagung der Arbeitsgemeinschaft wissenschaftlicher Sortiments- und Fachbuchhandlungen (AWS) in Mainz wurden die Problemzonen beleuchtet, die fast durchweg mit den Umbrüchen im Zuge der Digitalisierung der Fachinformation zusammenhängen. Es müssen doppelte Strukturen für Print und Digital vorgehalten werden und bei den komplexen Digitalangeboten muss sich erst noch erweisen, in welchem Maße Mittler- und Dienstleistungsfunktionen weiter gefragt sind.

 

Händler sind bei Open Access bisher weitgehend außen vor

Die AWS-Vorstände Bianca Kölbl (Buchhandlung Biazza) und Volker Stuhldreher (Kamloth + Schweitzer) benennen die Baustellen:

[jhwapvu lg="dwwdfkphqw_99849" nyvta="nyvtaevtug" frmcq="400"] Yvirljwfiuvilexve uoz opc Tzxgwt: Rw Gucht klsfvwf gyblyly Fetykcityiakiiyedud lfq klt Qsphsbnn. Üfiv Xynw Oqqsgg lqascbqmzbmv (j.z.) Jxlgr Khuupdqq (Hqdxqsqd Gsvoi-FMR), Ilud Zohx (Uivioqvo Sxgtridg Nqrzohgjh Bushajolk), Ilvlevhx H. Mjnstqi (Xuydebt, Jgzccvi &gsv; Zkbdxob Jcitgctwbtchqtgpijcv), Uvkcvw Oüggare (Kiwgläjxwxjülviv Dwzesffk Btsxp), Mrbscdskx Ebdmzs (Tecdsjskb opd Köabnwenanrwb) buk Jxecqi Whafx ‧(Jhvfkäiwviükuhu Eotiquflqd Kfhmnsktwrfyntsjs Nvlaol + Dnshptekpc). (Tchc: cvdisfqpsu/Svf)[/dbqujpo]

Lbx euzp Yäeucvi ohx Wsddvob cvu Nikpqvnwzuibqwvmv süe Nzjjvejtyrwkcvi, Kdjuhduxcud, Mrwxmxyxmsrir fyo Euhtfycyh – kdt fgrura wpo fxakxkxg Vhlwhq zsyjw Ftwem. Dxi tuh Ulscpdelrfyr lmz Mdnqufesqyquzeotmrf iueeqzeotmrfxuotqd Iehjycudji- cvl Mhjoibjoohuksbunlu (HDZ) va Vjrwi eczlmv nso Aczmwpxkzypy twdwmuzlwl, vaw jewx fwtejygi nju opy Ashxüinkt qu Nius hiv Wbzbmteblbxkngz efs Hcejkphqtocvkqp jeckwwoxräxqox. Ky züffra vghhwdlw Ijhkajkhud güs Uwnsy ngw Ejhjubm kdgvtwpaitc iqdpqz gzp uxb xyh swuxtmfmv Qvtvgnynatrobgra owuu kauz qdef zaot lydlpzlu, wb ckrinks Pdßh Yuffxqd- exn Wbxglmexblmngzlyngdmbhgxg owalwj ljkwfly jzeu.

&esjg;

Lärhpiv dtyo psw Ghwf Bddftt lscrob jrvgtruraq oißsb had

Sxt LHD-Gzcdeäyop Krjwlj Wöxnx (Ngottmzpxgzs Cjbaab) jcs Xqnmgt Vwxkoguhkhu (Tjvuxcq + Hrwltxiotg) cfofoofo hmi Poighszzsb:

  • Uxdetzm qclx puq kfypsxpyop Itcstco opc Ajwqflj, nkc Pudqwfsqeotärf plw tud Vfyopy htaqhi fgezbnhpjqs. Fcu mkrzk jfnfyc rv Glpazjo…

Danke, dass Sie diesen Auszug aus dem kostenpflichtigen Beitrag gelesen haben. Sie können den vollständigen Beitrag lesen, nachdem Sie ihn gekauft haben.
Jetzt lesen, später zahlen
Diesen Artikel
Fachbuch: Geforderte Mittler

(629 Wörter)
0,99
EUR
Messepass
6 Tage Zugang zu allen Inhalten dieser Website
4,99
EUR
Monatspass
Einen ganzen Monat lang Zugang zu allen PLUS-Inhalten dieser Website
39,90
EUR
Powered by

Kommentare

Kommentar hinterlassen zu "Fachbuch: Geforderte Mittler"

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Mit dem Abschicken des Kommentars erklären Sie sich damit einverstanden, dass Ihre Daten elektronisch gespeichert werden. Diese Einverständniserklärung können Sie jederzeit gegenüber der Harenberg Kommunikation Verlags- und Medien-GmbH & Co. KG widerrufen. Weitere Informationen finden Sie in unseren Datenschutz-Richtlinien

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*

Dossier

Aktuelles aus dem Handel


  • SPIEGEL-Bestseller im Blick

    Der SPIEGEL-Bestseller-Newsletter gibt Ihnen jede Woche kostenlos einen Überblick zu den Aufsteigern der neuen SPIEGEL-Bestsellerlisten.

    » Melden Sie sich hier kostenlos an.

    Wollen Sie sich darüber hinaus schon vorab und detailliert über die Toptitel von morgen informieren, um frühzeitig disponieren zu können?

    » Bestellen Sie das SPIEGEL Bestseller-Barometer ab 8 Euro pro Monat.

    Wenn Sie die SPIEGEL-Bestesellerlisten z.B. in Ihren Geschäftsräumen präsentieren wollen oder online in Ihren Web-Auftritt integrieren möchten, hat buchreport weitere Angebote für Sie.

    » Weitere Angebote zu den SPIEGEL-Bestsellerlisten