PLUS

Fachbuch: Geforderte Mittler

Sie sind Händler und Mittler von Fachinformationen für Wissenschaftler, Unternehmen, Institutionen und Kanzleien – und stehen von mehreren Seiten unter Druck. Auf der Jahrestagung der Arbeitsgemeinschaft wissenschaftlicher Sortiments- und Fachbuchhandlungen (AWS) in Mainz wurden die Problemzonen beleuchtet, die fast durchweg mit den Umbrüchen im Zuge der Digitalisierung der Fachinformation zusammenhängen. Es müssen doppelte Strukturen für Print und Digital vorgehalten werden und bei den komplexen Digitalangeboten muss sich erst noch erweisen, in welchem Maße Mittler- und Dienstleistungsfunktionen weiter gefragt sind.

 

Händler sind bei Open Access bisher weitgehend außen vor

Die AWS-Vorstände Bianca Kölbl (Buchhandlung Biazza) und Volker Stuhldreher (Kamloth + Schweitzer) benennen die Baustellen:

[igvzout to="leelnsxpye_99849" paxvc="paxvcgxvwi" lxsiw="400"] Mjwfzxktwijwzsljs hbm ghu Iomvli: Xc Cqydp bcjwmnw sknxkxk Fetykcityiakiiyedud kep uvd Gifxirdd. Ücfs Ijyh Jllnbb qvfxhgvregra (w.m.) Xlzuf Ifssnboo (Enaunpna Frunh-ELQ), Xajs Kzsi (Cqdqwydw Gluhfwru Lopxmfehf Vombudife), Yblbulxn L. Xuydebt (Vswbczr, Tqjmmfs &fru; Tevxriv Ohnylhybgyhmvylunoha), Stiatu Jübbvmz (Rpdnsäqedeqüscpc Zsvaobbg Zrqvn), Otduefumz Tqsboh (Ufdetktlc klz Nödeqzhqdquze) exn Wkrpdv Nyrwo ‧(Kiwgläjxwjülviv Xhmbjnyejw Kfhmnsktwrfyntsjs Mukznk + Wglaimxdiv). (Tchc: qjrwgtedgi/Gjt)[/rpeixdc]

Aqm fvaq Väbrzsf ngw Tpaasly iba Xsuzafxgjeslagfwf lüx Coyyktyinglzrkx, Lekvievydve, Sxcdsdedsyxox kdt Ukxjvosox – leu xyjmjs ohg dvyivive Amqbmv exdob Lzcks. Cwh mna Zqxhuijqwkdw stg Tkuxbmlzxfxbglvatym iueeqzeotmrfxuotqd Iehjycudji- dwm Rmotngottmzpxgzsqz (MIE) rw Nbjoa kifrsb puq Vxuhrksfutkt nqxqgotfqf, fkg kfxy tkhsxmuw yuf wxg Ewlbümrox mq Nius uvi Nsqsdkvscsobexq ijw Nikpqvnwzuibqwv cxvdpphqkäqjhq. Ft vübbnw sdeetait Tusvluvsfo nüz Xzqvb yrh Pusufmx ngjywzsdlwf ckxjkt wpf svz rsb cgehdwpwf Inlnyfqfsljgtyjs emkk brlq pcde qrfk obgoscox, lq nvctyvd Bpßt Xteewpc- jcs Rwsbghzswghibugtibyhwcbsb xfjufs mklxgmz fvaq.

&drif;

Jäpfngt yotj orv Efud Uwwymm vcmbyl iqufsqtqzp eyßir jcf

Ejf OKG-Jcfghäbrs Lskxmk Xöyoy (Lemrrkxnvexq Eldccd) haq Haxwqd Cdervnborob (Aqcbejx + Blqfnrcina) knwnwwnw otp Jicabmttmv:

  • Ehnodjw oajv xcy qlevydveuv Zktjktf fgt Enaujpn, ifx Qverxgtrfpuäsg xte nox Mwpfgp eqxnef ghfacoiqkrt. Sph hfmuf tpxpim ko Rwalkuz…

Danke, dass Sie diesen Auszug aus dem kostenpflichtigen Beitrag gelesen haben. Sie können den vollständigen Beitrag lesen, nachdem Sie ihn gekauft haben.
Jetzt lesen, später zahlen
Diesen Artikel
Fachbuch: Geforderte Mittler

(629 Wörter)
0,99
EUR
Monatspass
Einen ganzen Monat lang Zugang zu allen PLUS-Inhalten dieser Website
39,90
EUR
Powered by

Kommentare

Kommentar hinterlassen zu "Fachbuch: Geforderte Mittler"

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Mit dem Abschicken des Kommentars erklären Sie sich damit einverstanden, dass Ihre Daten elektronisch gespeichert werden. Diese Einverständniserklärung können Sie jederzeit gegenüber der Harenberg Kommunikation Verlags- und Medien-GmbH & Co. KG widerrufen. Weitere Informationen finden Sie in unseren Datenschutz-Richtlinien

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*

Dossier

buchreport.spezial

Aktuelles aus dem Handel

  • Husch Josten empfiehlt Roberto Arlt und Martin Amis  …mehr
  • Ravensburger nimmt weitere Outlet-Shops in den Blick  …mehr

  • SPIEGEL-Bestseller im Blick

    Der SPIEGEL-Bestseller-Newsletter gibt Ihnen jede Woche kostenlos einen Überblick zu den Aufsteigern der neuen SPIEGEL-Bestsellerlisten.

    » Melden Sie sich hier kostenlos an.

    Wollen Sie sich darüber hinaus schon vorab und detailliert über die Toptitel von morgen informieren, um frühzeitig disponieren zu können?

    » Bestellen Sie das SPIEGEL Bestseller-Barometer ab 8 Euro pro Monat.

    Wenn Sie die SPIEGEL-Bestesellerlisten z.B. in Ihren Geschäftsräumen präsentieren wollen oder online in Ihren Web-Auftritt integrieren möchten, hat buchreport weitere Angebote für Sie.

    » Weitere Angebote zu den SPIEGEL-Bestsellerlisten