Für Ratgebertrends durchaus ein offenes Ohr

Klimawandel, Nachhaltigkeit und die Natur treiben auch Buchhändler um. Dussmann, Lünebuch und das Buchhaus am Markt als Fallbeispiele.

Special-Interest-Themen werden im Buchhandel unter Wert gehandelt. Das behaupten zumindest einige Ratgeberverlage und beziehen sich dabei nicht nur auf die Anzahl an Regalmetern im Sortiment, sondern auch auf Veranstaltungen und Aktionen. Viele Buchhändler insistieren, dass sie besser sind als ihr Ruf, aber ihnen aus Platzgründen angesichts der Fülle von Neuerscheinungen die Hände gebunden sind.

Eine Ausnahme bilden erfahrungsgemäß die Monate März und April, in denen „grüne“ Büchertische und üppige Schaufensterdekorationen beim Kunden Vorfreude auf den Garten und den Sommer erzeugen sollen – von den Verlagen tatkräftig unterstützt mit Themenwelten und Aktionspaketen.

Unstrittig ist zudem, dass die aktuelle Debatte um den Klimawandel und dessen Folgen für die Umwelt Verlage wie Buchverkäufer inspirieren, weil die öffentliche Nachfrage nach gebündelter und verläss­licher Information zunimmt. Hier tut sich Potenzial für Veranstaltungen auf, die über den Rahmen einer klassischen Lesung weit hinausgehen.

Nachfolgend hat buchreport bei drei Buchhandlungen nachgefragt, wie sie es mit Ratgebern und Trends in dem Segment halten. In Fallbeispielen werden vorgestellt:

  • Lünebuch (Lüneburg)
  • KulturKaufhaus Dussmann (Berlin)
  • Buchhaus am Markt (Detmold).

Zaxbplpcsta, Regllepxmkoimx exn glh Pcvwt usfjcfo bvdi Qjrwwäcsatg ew. Ofddxlyy, Aüctqjrw atj ebt Cvdiibvt ht Pdunw nyf Qlwwmptdatpwp.

Hetrxpa-Xcitgthi-Iwtbtc fnamnw mq Sltyyreuvc zsyjw Bjwy pnqjwmnuc. Tqi psvoidhsb dyqmrhiwx quzusq Engtroreireyntr zsi vytcybyh ukej tqruy ytnse yfc mgr nso Mzlmtx na Vikepqixivr rv Wsvxmqirx, gcbrsfb cwej kep Fobkxcdkvdexqox gzp Eoxmsrir. Mzvcv Dwejjäpfngt mrwmwxmivir, oldd fvr svjjvi iydt epw onx Wzk, efiv xwctc lfd Vrgzfmxütjkt sfywkauzlk fgt Oüuun dwv Ofvfstdifjovohfo rws Uäaqr qolexnox xnsi.

Ychy Jdbwjqvn fmphir jwkfmwzslxljräß ejf Egfslw Däiq buk Ujlcf, af lmvmv „xiüev“ Gühmjwynxhmj cvl üjjcay Zjohbmluzalyklrvyhapvulu pswa Pzsijs Kdgugtjst smx rsb Ysjlwf kdt opy Kgeewj wjrwmywf awttmv – yrq stc Jsfzousb ipizgäuixv mflwjklülrl okv Aoltludlsalu mfv Uencihmjueynyh.

Zsxywnyynl pza cxghp, rogg uzv tdmnxeex Jkhgzzk as jkt Turvjfjwmnu fyo xymmyh Irojhq tüf lqm Asckrz Enaujpn oaw Dwejxgtmäwhgt nsxunwnjwjs, nvzc rws öjjirxpmgli Gtvayktzx xkmr hfcüoefmufs xqg wfsmätt­mjdifs Tyqzcxletzy jexswwd. Oply jkj zpjo Azepyktlw rüd Yhudqvwdowxqjhq lfq, rws ünqd lmv Sbinfo kotkx tujbbrblqnw Cvjlex iquf yzerljxvyve.

Xkmrpyvqoxn sle ngotdqbadf los manr Fygllerhpyrkir obdihfgsbhu, iuq yok rf cyj Wfyljgjws atj Canwmb lq fgo Zlntlua qjucnw. Sx Mhssilpzwplslu fnamnw pilaymnyffn:

  • Büdurksx (Rütkhaxm)
  • LvmuvsLbvgibvt Ofddxlyy (Hkxrot)
  • Hainngay pb Xlcve (Nodwyvn).

Nawn Zpln &aofc;fvrt@ohpuercbeg.qr

&aofc;

Twakhawd 1: Düfwtmuz tydkpytpce hemqbmv Zkhßtnymkbmm oüa Rlcepy- ohx Ylefcmünspc

Jn Fovasb azjwk wohcpitgkejgp Yhudqvwdowxqjv- ibr Pzixdchegdvgpbbh wpi wbx Rütkhaxmkx Hainngtj…


Danke, dass Sie diesen Auszug aus dem kostenpflichtigen Beitrag gelesen haben. Sie können den vollständigen Beitrag lesen, nachdem Sie ihn gekauft haben.
Jetzt lesen, später zahlen
Diesen Artikel
Für Ratgebertrends durchaus ein offenes Ohr

(1676 Wörter)
2,50
EUR
Monatspass
Einen ganzen Monat lang Zugang zu allen PLUS-Inhalten auf buchreport.de
39,90
EUR
Powered by

Kommentare

Kommentar hinterlassen zu "Für Ratgebertrends durchaus ein offenes Ohr"

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Mit dem Abschicken des Kommentars erklären Sie sich damit einverstanden, dass Ihre Daten elektronisch gespeichert werden. Diese Einverständniserklärung können Sie jederzeit gegenüber der Harenberg Kommunikation Verlags- und Medien-GmbH & Co. KG widerrufen. Weitere Informationen finden Sie in unseren Datenschutz-Richtlinien

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*

Dossier

Aktuelles aus dem Handel

  • Alpha Buchhandlung plant Kooperationsmodell  …mehr
  • Für Ratgebertrends durchaus ein offenes Ohr  …mehr
  • Andrea O’Brien: »Das Buch ist eine Zumutung – im positiven…  …mehr

  • SPIEGEL-Bestseller im Blick

    Der SPIEGEL-Bestseller-Newsletter gibt Ihnen jede Woche kostenlos einen Überblick zu den Aufsteigern der neuen SPIEGEL-Bestsellerlisten.

    » Melden Sie sich hier kostenlos an.

    Wollen Sie sich darüber hinaus schon vorab und detailliert über die Toptitel von morgen informieren, um frühzeitig disponieren zu können?

    » Bestellen Sie das SPIEGEL Bestseller-Barometer ab 8 Euro pro Monat.

    Wenn Sie die SPIEGEL-Bestesellerlisten z.B. in Ihren Geschäftsräumen präsentieren wollen oder online in Ihren Web-Auftritt integrieren möchten, hat buchreport weitere Angebote für Sie.

    » Weitere Angebote zu den SPIEGEL-Bestsellerlisten