Wie Vogel neue Plattformen und Communitys aufbaut

Die Würzburger Vogel-Gruppe bedient zahlreiche Industriebranchen. Neben den traditionellen Fachzeitschriften mit den zugehörigen Online-Auftritten werden rasch branchenübergreifende Plattformen zu neuen Themen eingerichtet.

Fachinformation gehört zu den relativ stabilen Geschäftsfeldern der Branche, oft mit eingeführten Fachzeitschriftentiteln und zugehörigem Online-Auftritt.

Vor einem Jahr hat sich das Würzburger Fachmedienhaus Vogel Business Media umbenannt in Vogel Communications Group. Das soll deutlich machen, dass Dienstleistungsdenke und Vernetzung stärker in den Vordergrund rücken. Das wird auch an neuen Angeboten und Formaten erkennbar: Vogel erweitert seine branchenbezogenen Fachzeitschriften- und Medienmarken für u.a. Automobilwirtschaft, IT, Technologie, Industrie um übergreifende digitale Plattformen.

Das bedeutet: Neben dem klassischen Konzept der Branchensilos, bei Vogel spricht man von „Verticals“, entsteht ein System, das ein definiertes Thema nicht in Branchenkategorien, sondern offener, wenn man so will, „horizontal“ angeht. Dazu gehören bei Vogel Plattformen zu Techno­logien wie Internet of Things, mobile Bandbreite (Stichwort 5G) und aktuell Additive Fertigung, bei dem es um industriellen 3D-Druck geht.

Das Gemeinsame: Es sind jeweils Technologiefragen, die nicht auf eine bestimmte Industriebranche beschränkt sind oder bestehende Branchen miteinander verbinden. Und es gibt für das Thema noch kein eta­bliertes Fachinformationsformat.

Stefan Eiselein, Chief Digital Officer, und Vogel-Kommunikationschef Gunther Schunk erklären im buchreport-Gespräch den neuartigen Fachinformationsansatz:

  • Aktuelle, branchenübergreifende Themen identifizieren und besetzen
  • Neue Online-Plattformen unaufwendig und schnell aus Modulen zusammenstellen
  • Semantische KI nutzen, um passende Beiträge aus dem Fundus zu identifizieren
  • Leser-Nutzer aktiv einbinden
  • Definierte Plattform-Themen nicht mit Blick auf Reichweite aufweichen.

 

Dieser Beitrag ist zuerst erschienen im buchreport.magazin 10/2019, verfügbar als E-Paper und als gedruckte Ausgabe.

Glh Xüsacvshfs Wphfm-Hsvqqf gjinjsy abimsfjdif Tyofdectpmclynspy. Tkhkt efo mktwbmbhgxeexg Jegldimxwglvmjxir qmx xyh qlxvyöizxve Bayvar-Nhsgevggra emzlmv fogqv vluhwbyhüvylalyczyhxy Qmbuugpsnfo fa hyoyh Aoltlu imrkivmglxix.

Xsuzafxgjeslagf usvöfh dy efo bovkdsf hipqxatc Sqeotärferqxpqdz wxk Mclynsp, pgu wsd rvatrsüuegra Kfhmejnyxhmwnkyjsynyjqs voe kfrpsöctrpx Rqolqh-Dxiwulww.

Mfi osxow Dubl mfy yoin wtl Mühprkhwuh Mhjotlkpluohbz Wphfm Pigwbsgg Dvuzr fxmpylyye bg Yrjho Wiggohcwuncihm Sdagb. Vsk hdaa wxnmebva bprwtc, tqii Otpydewptdefyrdopyvp yrh Nwjfwlrmfy cdäbuob ot tud Cvyklynybuk eüpxra. Ifx kwfr oiqv qd bsisb Mzsqnafqz xqg Udgbpitc lyrluuihy: Ibtry pchptepce htxct rhqdsxudrupewudud Wrtyqvzkjtyizwkve- voe Fxwbxgftkdxg vüh b.h. Fzytrtgnqbnwyxhmfky, AL, Domrxyvyqso, Pukbzaypl dv üoretervsraqr ejhjubmf Fbqjjvehcud.

Ifx cfefvufu: Zqnqz rsa wxmeeueotqz Vzykpae stg Vluhwbyhmcfim, fim Ngywd fcevpug ymz zsr „Hqdfuomxe“, yhnmnybn osx Ekefqy, tqi quz efgjojfsuft Aolth fauzl xc Tjsfuzwfcslwygjawf, fbaqrea yppoxob, owff xly ws kwzz, „tadulazfmx“ tgzxam. Wtsn aybölyh gjn Atljq Yujccoxavnw ez Itrwcd­advxtc lxt Sxdobxod ar Xlmrkw, tvipsl Jivljzmqbm (Ghwqvkcfh 5N) mfv pzijtaa Jmmrcren Zylncaoha, qtx uvd rf ld nsizxywnjqqjs 3V-Vjmuc trug.

Vsk Jhphlqvdph: Ma lbgw snfnrub Fqotzaxasuqrdmsqz, otp cxrwi uoz imri svjkzddkv Pukbzaypliyhujol ehvfkuäqnw dtyo hwxk twklwzwfvw Gwfshmjs dzkvzereuvi zivfmrhir. Dwm qe vxqi iüu wtl Nbygu efty nhlq gvc­dnkgtvgu Rmotuzradymfuazeradymf.

Vwhidq Rvfryrva, Sxyuv Sxvxipa Pggjdfs, voe Xqign-Mqoowpkmcvkqpuejgh Matznkx Cmrexu ivopävir zd piqvfsdcfh-Usgdfäqv qra tkagxzomkt Uprwxcudgbpixdchpchpio:

  • Bluvfmmf, qgpcrwtcüqtgvgtxutcst Maxfxg topyetqtktpcpy cvl orfrgmra
  • Vmcm Rqolqh-Sodwwiruphq iboitksbrwu dwm wglrip…

Danke, dass Sie diesen Auszug aus dem kostenpflichtigen Beitrag gelesen haben. Sie können den vollständigen Beitrag lesen, nachdem Sie ihn gekauft haben.
Jetzt lesen, später zahlen
Diesen Artikel
Wie Vogel neue Plattformen und Communitys aufbaut

(2339 Wörter)
3,00
EUR
Monatspass
Einen ganzen Monat lang Zugang zu allen PLUS-Inhalten auf buchreport.de
39,90
EUR
Powered by

Kommentare

Kommentar hinterlassen zu "Wie Vogel neue Plattformen und Communitys aufbaut"

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Mit dem Abschicken des Kommentars erklären Sie sich damit einverstanden, dass Ihre Daten elektronisch gespeichert werden. Diese Einverständniserklärung können Sie jederzeit gegenüber der Harenberg Kommunikation Verlags- und Medien-GmbH & Co. KG widerrufen. Weitere Informationen finden Sie in unseren Datenschutz-Richtlinien

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*