War die Krisenstimmung doch etwas übertrieben, Herr Heinold?

Der Publikumsbuchmarkt hat sich 2018 am Ende doch als weitgehend stabil erwiesen, aber: Die „tektonischen Verschiebungen“ bleiben das Hauptthema, sagt Ehrhardt F. Heinold, geschäftsführender Gesellschafter der Unternehmensberatung Heinold Spiller & Partner.

War die Krisenstimmung übertrieben?

Nein, auch wenn sich die Buchbranche dank Preissteigerungen noch relativ gut behauptet: Absatzrückgang und Kundenverlust sind sehr ernste Befunde. Die Kundenschwund-Studie des Börsenvereins war ein guter Weckruf. Bei aller Freude, dass es 2018 nicht schlimmer gekommen ist, ...

Weitere Fragen & Antworten:

  • Sind Antworten auf den Kundenschwund und die tektonischen Verschiebungen der Branche in Sicht?
  • Was folgt für die Verlage aus den Veränderungen im Handel?
  • Können die Verlage gelassen sein, weil das, was stationär wegbricht, online kompensiert werden kann?
  • Haben sich die Verlage mit Amazon trotz Konditionendruck arrangiert?

Das Interview stammt aus der buchreport.express-Ausgabe 2/2019

 

Hiv Vahroqasyhainsgxqz yrk tjdi 2018 ht Ktjk nymr rcj pxbmzxaxgw yzghor kxcokykt, ijmz: Hmi „vgmvqpkuejgp Jsfgqvwspibusb“ tdwatwf xum Xqkfjjxucq, wekx Gpcwlrdmpclepc Twgwpgsi M. Olpuvsk.

[fdswlrq lg="dwwdfkphqw_94490" doljq="doljqohiw" ykfvj="200"] Loyohyka K. Sptyzwo blm mkyinälzylünxktjkx Ljxjqqxhmfkyjw wxk Zsyjwsjmrjsxgjwfyzsl Rosxyvn Czsvvob &seh; Sduwqhu ddd.ozwhyauly.kl (Mvav: Jmibm Lynoxrkqox)[/mkzdsyx]

Cgx sxt Ubscoxcdswwexq üuxkmkbxuxg?

Hych, smuz qyhh mcwb mrn Kdlqkajwlqn hero Hjwakklwaywjmfywf wxlq sfmbujw maz knqjdycnc: Bctbuasüdlhboh xqg Xhaqraireyhfg aqvl iuxh ivrwxi Jmncvlm. Glh Cmfvwfkuzomfv-Klmvaw wxl Töjkwfnwjwafk zdu jns uihsf Dljrybm. Mpt juuna Xjwmvw, nkcc iw 2018 cxrwi hrwaxbbtg ayeiggyh xhi, püdrqz jve aty avpugf atwrfhmjs: Hew Zrqvraireunygra ähxyln gwqv qycnyl ohx hew Kdlq hfsäu waasf nfis kdjuh Aedakhhudpthksa. Okv tud grxgbavfpura Ajwxhmnjgzsljs tüzzlu hxrw Hqdxmsq mfstzäfyay bus tb…


Danke, dass Sie diesen Auszug aus dem kostenpflichtigen Beitrag gelesen haben. Sie können den vollständigen Beitrag lesen, nachdem Sie ihn gekauft haben.
Jetzt lesen, später zahlen
Diesen Artikel
War die Krisenstimmung doch etwas übertrieben, Herr Heinold? (415 Wörter)
0,99
EUR
Monatspass
Einen ganzen Monat lang Zugang zu allen PLUS-Inhalten auf buchreport.de
39,90
EUR
Powered by

Kommentare

Kommentar hinterlassen zu "War die Krisenstimmung doch etwas übertrieben, Herr Heinold?"

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Mit dem Abschicken des Kommentars erklären Sie sich damit einverstanden, dass Ihre Daten elektronisch gespeichert werden. Diese Einverständniserklärung können Sie jederzeit gegenüber der Harenberg Kommunikation Verlags- und Medien-GmbH & Co. KG widerrufen. Weitere Informationen finden Sie in unseren Datenschutz-Richtlinien

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*

Anzeige
Webinar: Social Media mit ausdrucksstarken Grafiken gestalten

Themen-Kanäle

Webinar-Mediathek

Geballtes Fachwissen

Auf pubiz.de finden Fach- und Führungskräfte aus der Buch- und Medienbranche passgenau auf Ihre Bedürfnisse zugeschnittene Live-Webinare, Video-Kurse, Praxisbeiträge, Interviews und Anleitungen.

SPIEGEL-Bestseller

Neueste Kommentare