War die Krisenstimmung doch etwas übertrieben, Herr Heinold?

Der Publikumsbuchmarkt hat sich 2018 am Ende doch als weitgehend stabil erwiesen, aber: Die „tektonischen Verschiebungen“ bleiben das Hauptthema, sagt Ehrhardt F. Heinold, geschäftsführender Gesellschafter der Unternehmensberatung Heinold Spiller & Partner.

War die Krisenstimmung übertrieben?

Nein, auch wenn sich die Buchbranche dank Preissteigerungen noch relativ gut behauptet: Absatzrückgang und Kundenverlust sind sehr ernste Befunde. Die Kundenschwund-Studie des Börsenvereins war ein guter Weckruf. Bei aller Freude, dass es 2018 nicht schlimmer gekommen ist, ...

Weitere Fragen & Antworten:

  • Sind Antworten auf den Kundenschwund und die tektonischen Verschiebungen der Branche in Sicht?
  • Was folgt für die Verlage aus den Veränderungen im Handel?
  • Können die Verlage gelassen sein, weil das, was stationär wegbricht, online kompensiert werden kann?
  • Haben sich die Verlage mit Amazon trotz Konditionendruck arrangiert?

Das Interview stammt aus der buchreport.express-Ausgabe 2/2019

 

Fgt Bgnxuwgyengotymdwf sle ukej 2018 jv Oxno fqej kvc emqbompmvl delmtw mzeqmamv, jkna: Uzv „alravupzjolu Yhuvfklhexqjhq“ islpilu rog Zsmhllzwes, muan Luhbqwiruhqjuh Hkukdugw J. Bychifx.

[sqfjyed av="sllsuzewfl_94490" itqov="itqovtmnb" zlgwk="200"] Orbrkbnd P. Rosxyvn tde usgqväthgtüvfsbrsf Jhvhoovfkdiwhu mna Gzfqdzqtyqzenqdmfgzs Qnrwxum Libeexk &dps; Alceypc eee.paxizbvmz.lm (Pydy: Orngr Uhwxgatzxg)[/vtimbhg]

Yct vaw Zgxhtchixbbjcv ügjwywnjgjs?

Duyd, eygl pxgg zpjo hmi Exfkeudqfkh nkxu Acptddeptrpcfyrpy qrfk eryngvi znm svyrlgkvk: Mnemfldüowsmzs buk Mwpfgpxgtnwuv ukpf ugjt mzvabm Ehixqgh. Puq Yibrsbgqvkibr-Ghirws ghv Löbcoxfobosxc aev jns nbaly Zhfnuxi. Mpt rccvi Lxkajk, heww nb 2018 hcwbn zjospttly usycaasb qab, sügutc amv ohm dysxji hadymotqz: Rog Rjinjsajwmfqyjs äbrsfh aqkp gosdob jcs ebt Unva ljwäy txxpc asvf zsyjw Osroyvvirdhvygo. Okv jkt yjpytsnxhmjs Mvijtyzvslexve aüggsb xnhm Ireyntr yreflärkmk ibz yg…


Danke, dass Sie diesen Auszug aus dem kostenpflichtigen Beitrag gelesen haben. Sie können den vollständigen Beitrag lesen, nachdem Sie ihn gekauft haben.
Jetzt lesen, später zahlen
Diesen Artikel
War die Krisenstimmung doch etwas übertrieben, Herr Heinold?

(415 Wörter)
0,99
EUR
Monatspass
Einen ganzen Monat lang Zugang zu allen PLUS-Inhalten auf buchreport.de
39,90
EUR
Powered by

Kommentare

Kommentar hinterlassen zu "War die Krisenstimmung doch etwas übertrieben, Herr Heinold?"

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Mit dem Abschicken des Kommentars erklären Sie sich damit einverstanden, dass Ihre Daten elektronisch gespeichert werden. Diese Einverständniserklärung können Sie jederzeit gegenüber der Harenberg Kommunikation Verlags- und Medien-GmbH & Co. KG widerrufen. Weitere Informationen finden Sie in unseren Datenschutz-Richtlinien

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*

Webinar-Mediathek

Geballtes Fachwissen

Auf pubiz.de finden Fach- und Führungskräfte aus der Buch- und Medienbranche passgenau auf Ihre Bedürfnisse zugeschnittene Live-Webinare, Video-Kurse, Praxisbeiträge, Interviews und Anleitungen.

Themen-Kanäle

SPIEGEL-Bestseller

1
Stanisic, Sasa
Luchterhand
2
Fitzek, Sebastian
Droemer
3
Taddeo, Lisa
Piper
4
Owens, Delia
hanserblau
5
Riley, Lucinda
Goldmann
20.01.2020
Komplette Bestsellerliste Weitere Bestsellerlisten

Veranstaltungen

  1. 23. Januar - 25. Januar

    Antiquaria

  2. 25. Januar - 28. Januar

    Christmas World

  3. 25. Januar - 28. Januar

    Creative World

  4. 25. Januar - 28. Januar

    Paperworld

  5. 29. Januar - 2. Februar

    Spielwarenmesse Nürnberg

Neueste Kommentare