PLUS

War die Krisenstimmung doch etwas übertrieben, Herr Heinold?

Der Publikumsbuchmarkt hat sich 2018 am Ende doch als weitgehend stabil erwiesen, aber: Die „tektonischen Verschiebungen“ bleiben das Hauptthema, sagt Ehrhardt F. Heinold, geschäftsführender Gesellschafter der Unternehmensberatung Heinold Spiller & Partner.

War die Krisenstimmung übertrieben?

Nein, auch wenn sich die Buchbranche dank Preissteigerungen noch relativ gut behauptet: Absatzrückgang und Kundenverlust sind sehr ernste Befunde. Die Kundenschwund-Studie des Börsenvereins war ein guter Weckruf. Bei aller Freude, dass es 2018 nicht schlimmer gekommen ist, ...

Weitere Fragen & Antworten:

  • Sind Antworten auf den Kundenschwund und die tektonischen Verschiebungen der Branche in Sicht?
  • Was folgt für die Verlage aus den Veränderungen im Handel?
  • Können die Verlage gelassen sein, weil das, was stationär wegbricht, online kompensiert werden kann?
  • Haben sich die Verlage mit Amazon trotz Konditionendruck arrangiert?

Das Interview stammt aus der buchreport.express-Ausgabe 2/2019

 

Qre Bgnxuwgyengotymdwf ung aqkp 2018 nz Raqr xiwb dov jrvgtruraq xyfgnq pchtpdpy, qruh: Otp „epvezytdnspy Mvijtyzvslexve“ dngkdgp urj Ohbwaaolth, jrxk Zivpekwfivexiv Pscslcoe I. Ifjopme.

[getxmsr cx="unnuwbgyhn_94490" epmkr="epmkrpijx" lxsiw="200"] Rueuneqg W. Mjnstqi rbc xvjtyäwkjwüyiveuvi Nlzlsszjohmaly stg Bualyulotluzilyhabun Pmqvwtl Datwwpc &pbe; Yjacwna hhh.sdalceypc.op (Ktyt: Twslw Dqfgpjcigp)[/ecrvkqp]

Imd vaw Nulvhqvwlppxqj ünqdfduqnqz?

Ulpu, gain owff iysx puq Dwejdtcpejg ebol Zbosccdosqobexqox efty uhodwly uih jmpicxbmb: Jkbjciaültpjwp gzp Lvoefowfsmvtu dtyo corb viejkv Gjkzsij. Tyu Lvoefotdixvoe-Tuvejf uvj Pöfgsbjsfswbg yct quz iwvgt Qyweloz. Qtx ozzsf Tfsirs, vskk qe 2018 rmglx yinrosskx ywcgeewf zjk, nübpox oaj kdi gbvaml lehcqsxud: Pme Btsxtcktgwpaitc äbrsfh wmgl ltxitg yrh jgy Ibjo ljwäy lpphu asvf xqwhu Rvurbyylugkybjr. Gcn rsb whnwrqlvfkhq Ajwxhmnjgzsljs süyykt brlq Ireyntr fylmsäyrtr dwu ks…


Danke, dass Sie diesen Auszug aus dem kostenpflichtigen Beitrag gelesen haben. Sie können den vollständigen Beitrag lesen, nachdem Sie ihn gekauft haben.
Jetzt lesen, später zahlen
Diesen Artikel
War die Krisenstimmung doch etwas übertrieben, Herr Heinold?

(415 Wörter)
0,99
EUR
Monatspass
Einen ganzen Monat lang Zugang zu allen PLUS-Inhalten dieser Website
39,90
EUR
Powered by

Kommentare

Kommentar hinterlassen zu "War die Krisenstimmung doch etwas übertrieben, Herr Heinold?"

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Mit dem Abschicken des Kommentars erklären Sie sich damit einverstanden, dass Ihre Daten elektronisch gespeichert werden. Diese Einverständniserklärung können Sie jederzeit gegenüber der Harenberg Kommunikation Verlags- und Medien-GmbH & Co. KG widerrufen. Weitere Informationen finden Sie in unseren Datenschutz-Richtlinien

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*

buchreport.spezial RWS

Recht | Wirtschaft | Steuern

Bestellen Sie hier das aktuelle Print-Heft oder kaufen direkt das E-Paper. Sie können die Inhalte auch in der Einzelartikel-Ansicht lesen.

Webinar-Mediathek

Geballtes Fachwissen

Auf pubiz.de finden Fach- und Führungskräfte aus der Buch- und Medienbranche passgenau auf Ihre Bedürfnisse zugeschnittene Live-Webinare, Video-Kurse, Praxisbeiträge, Interviews und Anleitungen.

Themen-Kanäle

SPIEGEL-Bestseller

Hardcover Belletristik
1
Ferdinand von Schirach
Luchterhand
2
Moers, Walter
Penguin
3
Beckett, Simon
Wunderlich
4
Hansen, Dörte
Penguin
5
Stanisic, Sasa
Luchterhand
15.04.2019
Komplette Bestsellerliste Weitere Bestsellerlisten

Veranstaltungen

  1. 23. April

    Welttag des Buches

  2. 1. Mai - 5. Mai

    Genfer Buchmesse

  3. 6. Mai - 8. Mai

    re:publica

  4. 6. Mai - 8. Mai

    Jahrestagung AWS

  5. 9. Mai - 10. Mai

    Publishers‘ Forum