buchreport

Frühstart für das Fachprogramm der Frankfurter Buchmesse

Frankfurter Buchmesse 2021.

Frankfurter Buchmesse 2021.

Die Frankfurter Buchmesse steht vor dem Neustart – zumindest was die Präsenz betrifft. Vom 20. bis zum 24. Oktober soll die 73. Ausgabe der Messe stattfinden, natürlich deutlich verkleinert. Immerhin: Rund 110 Unternehmen werden erstmals vertreten sein, teilen die Messemacher nun mit.

Weil die Messe in diesem Jahr unter dem Eindruck der Pandemie steht, ist das Motto „re:connect“ sinnreich gewählt. Rund 25.000 Besucher pro Tag sind nach dem gültigen Hygienekonzept zugelassen, Frischluftzufuhr, Reinigungsmaßnahmen oder Mund- und Nasenschutz sind einige Bestandteile dieses Konzepts.

Einen Frühstart werden einige Fachprogramme hinlegen. Die Frankfurt Conference, Masterclasses und The Hof finden digital im Vorfeld der Frankfurter Buchmesse statt. Das entzerrt das Programm der Messe selbst. Die Formate finden zwischen dem 11. und 15. Oktober statt.

  • Frankfurt Conference
    Am Montag, 11. Oktober, geht es um das Academic Publishing, Gäste sind u.a. Jan Reichelt, Entrepreneur und Investor, Gründer von Mendeley und Kopernio, David Worlock, Digital Strategy Advisor und Co-chair of Outsell Executive Programs.
    Am Dienstag, 12. Oktober, liegt der Fokus auf dem Trade Publishing, hier geht es vor allem Folgen der COVID-19 Pandemie für Buchhandel und Verlage und die Strategien und Innovationen, die daraus entstanden sind. Weitere Themen sind aktuelle Literaturverfilmungen und Rechtehandel und sowie aktuelle Entwicklungen auf dem Kinderbuchmarkt. Gäste sind u.a.: Siv Bublitz, Verlegerische Geschäftsführerin, S. Fischer Verlage; Cyrus Kheradi, Senior Vice President International Sales and Marketing, Penguin Random House, Peter Warwick, Präsident und CEO, Scholastic.
  • In den Masterclasses sind täglich 45-minütige Masterclasses geplant, in denen Produktinnovationen und relevante Business Cases vorgestellt werden. Gastgeber der Masterclasses sind u.a. Copyright Clearance Center, Speechki, Bookwire und Brasil CBL Camara Basiliero do Livro.
  • Neu ist die Networkingreihe The Hof, die ab dem 30. September und bis Mitte Dezember mit 15 neuen Networking-Sessions startet, bei denen sich die globale Publishing Community zu Live-Musik an der virtuellen Bar trifft, gemeinsam Gesprächspartnern zuhört und in Breakouts neue Businesspartner findet. Zu den Highlights im Programm sollen Sessions mit prominenten Branchenakteuren und  Nachwuchstalenten zählen. Die Teilnahme ist kostenlos

Das internationale Fachprogramm in der Messewoche selbst umfasst das Public Viewing im Frankfurt Studio: Inside Publishing, bei dem verschiedene Veranstaltungen geplant sind. Der Livestream aller Gesprächsrunden wird auf die Agora übertragen, also die Freifläche zwischen den Messehallen. U.a. stellt sich das nächste Gastland Spanien (2022) an verschiedenen Tagen mit unterschiedlichen Aspekten vor. Weiterhin geht es um den Einfluss von Covid auf die Verlagsbranche (20. Oktober). Am Mittwoch, 20. Oktober ab 14 Uhr stellt sich Fabrice Bakhouche, CEO bei Hachette Livre beim Global CEO Talk vor (u,a. präsentiert von buchreport). Im Mittelpunkt des Gesprächs steht die aktuelle Ausgabe des von Rüdiger Wischenbart seit 2007 jährlich herausgegebenen Global 50 Ranking der internationalen Verlagsbranche

Hachette-Manager Fabrice Bakhouche beim CEO Talk

Preise und Auszeichnungen

Auch in diesem Jahr werden Literatur- und Branchenpreise im Rahmen der Frankfurter Buchmesse verliehen. Den Rahmen bilden die Vergabe des Deutschen Buchpreises am Montag, 18. Oktober, im Frankfurter Römer und die Verleihung des Friedenspreises des Deutschen Buchhandels am Sonntag, 24. Oktober, in der Frankfurter Paulskirche, dieses Jahr an die Schriftstellerin und Filmemacherin Tsitsi Dangarembga aus Simbabwe. Die Laudatio hält die kenianische Germanistin und Soziologin Auma Obama. Beide Veranstaltungen sind als Vor-Ort-Events und gemäß den dann geltenden Corona-Regeln mit Gästen geplant und werden live ausgestrahlt.

Weitere Veranstaltungen während der Messe

Erstmals findet der Starts Day statt: Seit diesem Jahr ist die Frankfurter Buchmesse Partner von STARTS – einer Initiative der Europäischen Kommission, die sich zum Ziel gesetzt hat, Technologie und künstlerische Praxis bestmöglich miteinander zu verbinden. Im Mittelpunkt stehen Menschen und Projekte, die dazu beitragen, Europas soziale, ökologische und ökonomische Herausforderungen meistern zu können. In verschiedenen hybriden Formaten und Präsentationen werden an diesem Tag Themen wie Nachhaltigkeit, der Mensch in der digitalen Welt, und der Klima- und Biodiversitätskrise aus unterschiedlichen Blickwinkeln wie Kunst, Technologie und Wissenschaft beleuchtet. 

Mit dem Format The Arts+ (20. bis 22. Oktober) will die Messe mit ihrem Projektpartner B3 einen Raum für Medienkunst und bewegtes Bild schaffen.

Erstmals kooperieren die Frankfurter Buchmesse und der Verband Bildungsmedien in Form des gemeinsamen Forums Frankfurt EDU. Im EDU-Areal in der Halle 3.1 bietet das Forum Bildung eine Bühne für Austausch und Diskussion zu aktuellen Themen, welche die Bildungsdebatte in Deutschland prägen.

Kommentare

Kommentar hinterlassen zu "Frühstart für das Fachprogramm der Frankfurter Buchmesse"

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Mit dem Abschicken des Kommentars erklären Sie sich damit einverstanden, dass Ihre Daten elektronisch gespeichert werden. Diese Einverständniserklärung können Sie jederzeit gegenüber der Harenberg Kommunikation Verlags- und Medien-GmbH & Co. KG widerrufen. Weitere Informationen finden Sie in unseren Datenschutz-Richtlinien

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*

Themen-Kanäle

Webinar-Mediathek

Geballtes Fachwissen

Auf pubiz.de finden Fach- und Führungskräfte aus der Buch- und Medienbranche passgenau auf Ihre Bedürfnisse zugeschnittene Live-Webinare, Video-Kurse, Praxisbeiträge, Interviews und Anleitungen.

SPIEGEL-Bestseller

1
Zeh, Juli
Luchterhand
2
Le Tellier, Hervé
Rowohlt
3
Menasse, Eva
Kiepenheuer & Witsch
4
Regener, Sven
Galiani
5
Beckett, Simon
Wunderlich
20.09.2021
Komplette Bestsellerliste Weitere Bestsellerlisten

Veranstaltungen

  1. 14. Oktober - 17. Oktober

    Spielemesse Essen

  2. 20. Oktober - 24. Oktober

    Frankfurter Buchmesse

  3. 29. Oktober

    Webinar: Pubiz meets Innovation – Jens Klingelhöfer über neue Geschäftsmodelle

  4. 10. November - 14. November

    Buch Wien