Walter Kohl auf Rang 7 der SPIEGEL-Bestsellerliste

In den Fußstapfen des Altkanzlers: Walter Kohl hat der Politkarriere seines Vaters Helmut Kohl nie nachgeeifert. Knapp drei Jahre nach dessen Tod tritt Kohl jr. jetzt in die CDU ein, und zwar mit lautstarker Kritik an der Bundesregierung. (Foto: Madlen Krippendorf)

Mit seinem Buch „Welche Zukunft wollen wir?“ gelingt Walter Kohl der höchste Neueinstieg im Ranking der gebundenen Sachbücher: Der Titel springt von 0 auf Platz 7. Bislang wollte der Sohn des ehemaligen Bundeskanzlers Helmut Kohl nie selber politisch aktiv werden, doch in der vergangenen Woche sorgte er durch seinen Parteieintritt in die CDU für Schlagzeilen – pünktlich zur Veröffentlichung von Kohls erstem politischem Sachbuch bei Herder.

In dem „Plädoyer für eine Politik von morgen“ fordert der 56-jährige Unternehmer einen Mentalitätswandel von Politikern und Bürgern und präsentiert einen 12-Punkte-Plan mit Lösungsvorschlägen für die großen Herausforderungen unserer Zeit. Diese Ideen stellte Kohl kurz vorm Erscheinungstermin sowohl in einem ausführlichen „Zeit“-Interview als auch in der Talkrunde von „Markus Lanz“ vor.

Kommentare

Kommentar hinterlassen zu "Walter Kohl auf Rang 7 der SPIEGEL-Bestsellerliste"

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Mit dem Abschicken des Kommentars erklären Sie sich damit einverstanden, dass Ihre Daten elektronisch gespeichert werden. Diese Einverständniserklärung können Sie jederzeit gegenüber der Harenberg Kommunikation Verlags- und Medien-GmbH & Co. KG widerrufen. Weitere Informationen finden Sie in unseren Datenschutz-Richtlinien

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*