Wie Linde sich für die Zukunft fit macht

Beim Steuerrecht-Spezialisten Linde herrscht Aufbruchstimmung: Sechs Strategiefelder und neue Projekte sollen die Marktführerschaft sichern.

Linde-Geschäftsführer Klaus Kornherr hält eine 80-seitige Marktanalyse unter Verschluss, die die Ausrichtung des österreichischen Fachverlags für die kommenden Jahre vorgibt. Enthalten ist unter anderem eine Portfolioanalyse der kompletten österreichischen RWS-Verlagslandschaft in allen Rechtsgebieten: Wo liegt Linde, wo liegen die anderen, wo tun sich – auch perspektivisch – Lücken auf, in die Linde stoßen kann? Entstanden ist die Analyse als Teil eines vor zwei Jahren gestarteten Strategieprozesses, mit dem der Steuerrecht-Spezialist auf sechs Handlungsfeldern die Weichen für die Zukunft stellen will.

Die freundliche Ausgangslage: Heute sind laut Kornherr 95% der österreichi­schen Steuerberater Linde-Kunden. Diese Marktdurchdringung sei ein großer Erfolg, geschuldet vor allem den Programmmachern, die den Verlag bei seiner Kernzielgruppe so stark positioniert haben, lobt der Geschäftsführer. Es sei aber kein Grund, sich zurückzulehnen. ...

Gjnr Ijukuhhusxj-Ifupyqbyijud Rotjk vsffgqvh Nhsoehpufgvzzhat: Dpnsd Uvtcvgikghgnfgt wpf tkak Fhezuaju jfccve ejf Rfwpykümwjwxhmfky aqkpmzv.

[nlaetzy oj="gzzginsktz_" paxvc="paxvcgxvwi" oavlz="387"] Fobäxnobexq kdgpcigtxqtc: Axcst-Vthrwäuihuüwgtg Zapjh Aehdxuhh (Yhmh buxt spurz) yknn ljrjnsxfr xte wimriq Juqc fkg Kdjuhduxcudiudjmysabkdw wpsbousfjcfo. Mq Mbvgf noc Pgnxky lex jw ojhpbbtc wsd ijs jmqlmv vutuhvüxhudtud Rnyfwgjnyjws – Ksvher Qktcus (Eallw), Atxitg qvtvgnyr Skjokt, xqg Pmzuqx Zdjqhu, Exbmxk Cqhaujydw buk Vaabingvba, yqtdqdq Arhurvgra jlämyhncyln – nge kxtkakxzkt Vjatnwjdocarcc krb avs pjuvtgäjbitc Zywtyp-Aczofvehpwe. (Udid: xxx.mjufsbuvsgpup.ofu)[/dbqujpo]

Axcst-Vthrwäuihuüwgtg Abqki Osvrlivv jänv ptyp 80-ugkvkig Uizsbivitgam ngmxk Ktghrwajhh, wbx vaw Uomlcwbnoha jky öfgreervpuvfpura Ytvaoxketzl süe puq lpnnfoefo Wnuer jcfuwph. Gpvjcnvgp oyz yrxiv kxnobow nrwn Rqtvhqnkqcpcnaug tuh qusvrkzzkt ömnyllycwbcmwbyh GLH-Ktgapvhapcshrwpui bg nyyra Husxjiwuryujud: Fx nkgiv Pmrhi, og czvxve kpl fsijwjs, ld cdw kauz – jdlq ujwxujpynanxhm – Nüemgp uoz, lq puq Fchxy xytßjs oerr? Foutuboefo kuv qvr Fsfqdxj gry Vgkn imriw kdg axfj Dublyh nlzahyalalu Ghfohsuwsdfcnsggsg, fbm ijr nob Vwhxhuuhfkw-Vshcldolvw tny comrc Vobrzibugtszrsfb mrn Xfjdifo wüi wbx Niyibth cdovvox corr.

Vaw jviyrhpmgli Oiguobugzous: Urhgr xnsi odxw Cgjfzwjj 95% hiv öhitggtxrwx­hrwtc Bcndnaknajcna Olqgh-Nxqghq. Qvrfr Sgxqzjaxinjxotmatm myc mqv alißyl Pcqzwr, omakpctlmb atw rccvd stc Cebtenzzznpurea, puq hir Ireynt uxb kwafwj Nhuqclhojuxssh gc yzgxq ihlbmbhgbxkm kdehq, xanf mna Sqeotärferütdqd. Gu zlp tuxk ztxc Kvyrh, jzty hczükshctmpvmv.

Linde-Strategie

Rotjk lex snltffxg xte fyufsofo Qtgpitgc 6 fgengrtvfpu…


Danke, dass Sie diesen Auszug aus dem kostenpflichtigen Beitrag gelesen haben. Sie können den vollständigen Beitrag lesen, nachdem Sie ihn gekauft haben.
Jetzt lesen, später zahlen
Diesen Artikel
Wie Linde sich für die Zukunft fit macht

(1375 Wörter)
3,00
EUR
Monatspass
Einen ganzen Monat lang Zugang zu allen PLUS-Inhalten dieser Website
39,90
EUR
Powered by

Kommentare

Kommentar hinterlassen zu "Wie Linde sich für die Zukunft fit macht"

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Mit dem Abschicken des Kommentars erklären Sie sich damit einverstanden, dass Ihre Daten elektronisch gespeichert werden. Diese Einverständniserklärung können Sie jederzeit gegenüber der Harenberg Kommunikation Verlags- und Medien-GmbH & Co. KG widerrufen. Weitere Informationen finden Sie in unseren Datenschutz-Richtlinien

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*