Freie Fahrt zu den Fachinformationen?

Das Bildungsministerium macht Druck bei der Wissenschaft für alle. RWS-Verlage agieren bei Open-Access-Publikationen eher zurückhaltend.

Wissenschaft für alle oder Ausverkauf des Wissens? Open Access wird seit Jahren in der Wissenschafts- und Fachinformationsgemeinde diskutiert, und die Akteure führen dabei Grundsatz-Argumente an: Die Befürworter treten für die hehre Idee ein (zumindest staatlich gefördertes) Wissen für jeden digital frei zugänglich zu machen – ohne finanzielle, technische oder rechtliche Schranken. Kritiker sehen darin allerdings die Abschaffung des Urheberrechts und der Wissenschaftsfreiheit, nach der die Forscher selbst entscheiden können, wie und in welcher Form sie ihre Erkenntnisse veröffentlichen wollen.

Für die Verlage geht es ...

Kommentare

Kommentar hinterlassen zu "Freie Fahrt zu den Fachinformationen?"

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Mit dem Abschicken des Kommentars erklären Sie sich damit einverstanden, dass Ihre Daten elektronisch gespeichert werden. Diese Einverständniserklärung können Sie jederzeit gegenüber der Harenberg Kommunikation Verlags- und Medien-GmbH & Co. KG widerrufen. Weitere Informationen finden Sie in unseren Datenschutz-Richtlinien

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*