buchreport

Fred Vargas erklimmt den Spitzenplatz

Fred Vargas gilt als Königin des französischen Kriminalromans: Die Archäologin und Historikerin wurde unter anderem 2012 mit dem Europäischen Krimipreis für ihr Gesamtwerk ausgezeichnet. Ihre wichtigste Figur ist der Pariser Kommissar Jean-Baptiste Adamsberg, der seiner Intuition stets mehr traut als der Logik. Der 9. Roman der Reihe ist jetzt in Frankreich bei Flammarion erschienen und direkt auf Platz 1 der Belletristik-Bestsellerliste eingestiegen. In „Quand sort la recluse“ sterben drei Männer durch eine braune Einsiedlerspinne, eine der giftigsten Spinnenarten Nordamerikas. Für Adamsbergs Kollegen Danglard ein klarer Fall: Ärzte und Zoologen sollen sich bitte schön darum kümmern. Adamsberg hingegen vermutet, dass die Männer ermordet wurden. In Deutschland ist zuletzt der 8. Band der Reihe „Das barmherzige Fallbeil“ (Limes) erschienen. Er wurde 2016 mit dem Deutschen Krimipreis (2. Platz in der Kategorie International) ausgezeichnet.

Jetzt weiterlesen mit

Mehr Hintergründe. Mehr Analysen. Mehr buchreport.

Monatspass

14,90 €*

  • Lesen Sie einmalig zum Einstiegspreis einen Monat lang alle br+ Beiträge.

Abon­ne­ment „Der Digitale“

510 €*

  • Ein Jahr lang alle br+ Beiträge lesen.

Zugang zu diesem Angebot vorhanden? Loggen Sie sich hier ein.

Hilfe finden Sie in unserem FAQ-Bereich.


*alle Preise zzgl. MwSt.

Nicht das Richtige dabei? Alle Angebote vergleichen

Kommentare

Kommentar hinterlassen zu "Fred Vargas erklimmt den Spitzenplatz"

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Mit dem Abschicken des Kommentars erklären Sie sich damit einverstanden, dass Ihre Daten elektronisch gespeichert werden. Diese Einverständniserklärung können Sie jederzeit gegenüber der Harenberg Kommunikation Verlags- und Medien-GmbH & Co. KG widerrufen. Weitere Informationen finden Sie in unseren Datenschutz-Richtlinien

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*