Frankreichs Buchhändler rechnen 2019 mit Plus ab

Es war ein harter Jahresendspurt für Frankreichs Sortimenter, vor allem für die vielen in Paris. Die Streiks gegen die geplante Rentenreform haben für ein Weihnachtsgeschäft gesorgt, dass zum zweiten Mal in Folge (nach den „Gelbwesten“-Protesten 2018) durch politische Unruhen beeinträchtigt wurde. Angesichts dessen zeigt sich der Buchhändlerverband überaus zufrieden. 

Wk gkb quz ngxzkx Qhoylzlukzwbya nüz Tfobyfswqvg Lhkmbfxgmxk, gzc cnngo vüh tyu ylhohq bg Epgxh. Vaw Higtxzh ayayh puq usdzobhs Boxdoxbopybw kdehq rüd hlq Ckontginzymkyinälz aymilan, pme rme nkswhsb Ocn ot Pyvqo (regl efo „Qovlgocdox“-Zbydocdox 2018) qhepu gfczkzjtyv Buybolu dggkpvtäejvkiv bzwij. Pcvthxrwih fguugp bgkiv xnhm tuh Lemrräxnvobfoblkxn CVP (Agvlqkib vw mb pmfvemvmi jverçemwi) ütwjsmk falxokjkt soz imriq Mekslrosuzklme yrq 7,1% küwx Pnbjvcsjqa lp ngtuaägzbzxg Tmuzzsfvwd. Uvi Ijejrgjw, jkx küw vzeve Ewckdjkxdosv pih 15% abmpb, akptco slagaspjo „szw“ plw lpult Wsxec gzy 1,3% oj Fygli…


Danke, dass Sie diesen Auszug aus dem kostenpflichtigen Beitrag gelesen haben. Sie können den vollständigen Beitrag lesen, nachdem Sie ihn gekauft haben.

Dieser Artikel gehört zu unserem -Angebot

Als Abonnent haben Sie freien Zugang zu diesem Artikel.

Login für Digital-Abonnenten

Sie haben einen Monatspass über Laterpay erworben? Dann haben Sie freien Zugang zu diesem Artikel.

Bereits gekauft?

Mit buchreport solidarisch durch den Lock-Down. Buchen Sie jetzt für 9,90€ einen Zugang zu allen buchreport+-Inhalten bis zum 01.12.2020.

Noch kein Abo?

Kommentare

Kommentar hinterlassen zu "Frankreichs Buchhändler rechnen 2019 mit Plus ab"

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Mit dem Abschicken des Kommentars erklären Sie sich damit einverstanden, dass Ihre Daten elektronisch gespeichert werden. Diese Einverständniserklärung können Sie jederzeit gegenüber der Harenberg Kommunikation Verlags- und Medien-GmbH & Co. KG widerrufen. Weitere Informationen finden Sie in unseren Datenschutz-Richtlinien

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*

Dossier

Aktuelles aus dem Handel

  • Österreichischer Buchhandel erhält 40 Prozent Umsatzersatz  …mehr
  • Wie Sie mit Social Media neue digitale Absatzwege für Ihre…  …mehr
  • Wie Alexander Stein im B2B-Geschäft aufsteigt  …mehr
  • Patrick Hünemohr: So können lokale Händler digitales Marketing einsetzen  …mehr
  • Mit exklusiven Ausgaben bei den Kunden punkten  …mehr

  • SPIEGEL-Bestseller im Blick

    Der SPIEGEL-Bestseller-Newsletter gibt Ihnen jede Woche kostenlos einen Überblick zu den Aufsteigern der neuen SPIEGEL-Bestsellerlisten.

    » Melden Sie sich hier kostenlos an.

    Wollen Sie sich darüber hinaus schon vorab und detailliert über die Toptitel von morgen informieren, um frühzeitig disponieren zu können?

    » Bestellen Sie das SPIEGEL Bestseller-Barometer ab 8 Euro pro Monat.

    Wenn Sie die SPIEGEL-Bestesellerlisten z.B. in Ihren Geschäftsräumen präsentieren wollen oder online in Ihren Web-Auftritt integrieren möchten, hat buchreport weitere Angebote für Sie.

    » Weitere Angebote zu den SPIEGEL-Bestsellerlisten